Direkt zum Inhalt

Pressemitteilung

Neue Weiterbildung an der Fachhochschule Potsdam – Interdisziplinäre Prozessbegleitung im Frühbereich

Kinderbetreuung im Familienzimmer der FH Potsdam

Die Zentrale Einrichtung Weiterbildung (ZEW) und das Familienzentrum an der FH Potsdam bieten ab März 2023 eine neue berufsbegleitende Weiterbildung an. Ein Infoabend im Oktober bietet die Möglichkeit, die Lehrenden kennenzulernen und sich über das Konzept und die Inhalte der Weiterbildung zu informieren.

Interdisziplinarität, also die Zusammenarbeit verschiedener Berufsgruppen, ist in der Arbeit in der Phase frühkindlicher Entwicklung von entscheidender Bedeutung. So können die spezifischen Bedürfnisse von Kindern erkannt und Gefahrensituationen adäquat eingeschätzt werden. Diese Erkenntnisse mit anderen Berufsgruppen zu kommunizieren, bildet die Basis dafür, komplexe und angemessene Hilfeprozesse zu planen und zu begleiten.

„In der Fachwelt ist seit langem bekannt, dass bei besonders herausfordernden Fällen in der Jugendhilfe eigentlich immer unterschiedliche Professionen zusammenarbeiten müssen, damit es gut wird und am Ende den Kindern, die ja schließlich im Zentrum stehen, wirklich helfen kann. Es ist aber inzwischen auch allen bekannt und durch nicht immer einfache Erfahrungen klar, dass diese Zusammenarbeit nicht einfach von der Hand geht. Wir wollen mit dieser Fortbildung Grundlagen und Methoden vermitteln, damit Fachkräfte sich sicher dabei fühlen, die unterschiedlichen professionellen Expertinnen und Experten so einzubinden, dass sie zielführend zur gemeinsamen Lösung kommen können. Das ist eine anspruchsvolle Aufgabe, der wir uns hiermit stelle und damit der Praxis eine wichtige Unterstützung bieten möchten“ sagt Karsten Krauskopf, wissenschaftlicher Leiter und Professor für Psychologie in der Sozialen Arbeit am Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften der FHP.

Das Angebot richtet sich an Sozialarbeiter*innen, Psycholog*innen, Pädagog*innen und weitere Praktiker*innen verschiedener beruflicher Kontexte mit einschlägigen Erfahrungen in der Arbeit mit Kleinkindern und Säuglingen. Die Teilnehmenden erwerben eine wissenschaftlich fundierte, aktuelle und insbesondere anwendungsbezogene berufliche Qualifizierung zur interdisziplinären Begleitung von Prozessen im Frühbereich.

Info-Veranstaltung

Am 17. Oktober gibt es von 18:00 bis 19:30 Uhr online und vor Ort an der Fachhochschule Potsdam (Haus 4) einen Infoabend. Um formlose Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung

Fedor Zatchinaev
Zentrale Einrichtung Weiterbildung
fedor.zatchinaev@fh-potsdam.de
0331 580-2092

Weitere Informationen