Direkt zum Inhalt

Informationssicherheitsbeauftragter

Die zentrale Aufgabe eines Beauftragten für Informationssicherheit ist es, eine Einrichtung in allen Belangen der technischen und organisatorischen Informationssicherheit zu beraten und zu unterstützen. Der Beauftragte für Informationssicherheit steht darüber hinaus jeder Person als Ansprechpartner zur Verfügung.

Informations- und IT-Sicherheit

Informationssicherheit

Die Informationssicherheit zielt auf den angemessenen Schutz von Informationen und IT-Systemen in Bezug auf alle festgelegten Schutzziele, wie Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit, ab. Ein unbefugter Zugriff oder die Manipulation von Daten soll verhindert und soweit wie möglich vorgebeugt werden, um daraus resultierende wirtschaftliche Schäden zu verhindern. Bei den Daten ist es unerheblich, ob diese einen Personenbezug haben oder nicht. Informationen können sowohl auf Papier als auch in IT-Systemen vorliegen.

IT-Sicherheit

IT-Sicherheit adressiert als Teilbereich der Informationssicherheit den Schutz elektronisch gespeicherter Informationen und deren Verarbeitung inklusive Funktionssicherheit, also das fehlerfreie Funktionieren und die Zuverlässigkeit der IT-Systeme. Die IT-Sicherheit ist also Bestandteil der Informationssicherheit.

Wann kann / sollte ich mit dem Beauftragten in Kontakt treten?

  • Wenn Sie planen eine Software / System oder Verfahren einzusetzen und nicht genau wissen ob diese der Informationssicherheitsleitlinie der FH Potsdam entspricht
  • Sie Fragen oder Bedenken zur Informationssicherheit bei einem Verfahren oder an Ihrem Arbeitsplatz haben
  • Sie Anregungen oder Best-Practice zur Absicherung von IT-Systemen im Rahmen der Tätigkeit an der FH Potsdam benötigen
  • Sie einen Sicherheitsvorfall oder einen Verdacht melden möchten