Direkt zum Inhalt

Stipendien – mit der richtigen Förderung zum Studienabschluss

Mit Hilfe von Stipendien unterstützen eine Vielzahl von Stiftungen und Förderwerken Studierende und Promovierende während des Studiums finanziell und ideell. Stipendiendatenbanken ermöglichen die gezielte Suche nach geeigneten Förderungsmöglichkeiten für Schüler, Studierende und Hochschulabsolvent*innen.

Stipendiendatenbanken

Barkredit-Check.de

Studierende und Absolvent*innen des Studiengangs Soziale Arbeit an der EAH Jena haben mit Barkreditcheck.de einen umfangreichen Ratgeber zum Thema Stipendien/Studienfinanzierung erarbeitet. 

Bundesverband Deutscher Stiftungen

Die kostenlose Online-Stiftungssuche des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen umfasst rund 10000 Stiftungen mit eigener Internetanschrift, die in Deutschland tätig sind.

DAAD-Stipendien

Die Stipendiendatenbank umfasst das Programmangebot des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und anderer Förderorganisationen für ausländische Interessentinnen und Interessenten, die nach Finanzierungsmöglichkeiten für einen Studien- oder Forschungsaufenthalt in Deutschland suchen. Oder auch deutsche Studierende, die ein Auslandsemester oder ein Praktikum im Ausland absolvieren wollen.

e-fellows.net Stipendiendatenbank

In der Datenbank von e-fellows.net kann in 800 Stipendien von 400 Stiftungen, Hochschulen, Universitäten und anderen Institutionen nach einem passenden Stipendium gesucht werden.

Stifterverband für die deutsche Wissenschaft

Der Stifterverband ist eine Gemeinschaftsinitiative der Wirtschaft und mit 3000 Mitgliedern der größte private Wirtschaftsförderer Deutschlands. In der Stiftungsdatenbank kann unter 600 Stiftungen nach passenden Stipendienanbietern gesucht werden.

Stipendienlotse

Mit dem Stipendienlotsen bietet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine interaktive Plattform, um das geeignete Stipendium anhand verschiedener Wunschkriterien zu finden.

Die umfassende Stipendiendatenbank lässt sich nach vielen verschiedenen Kriterien wie zum Beispiel Ausbildungsphasen, Studienfächern oder Zielregionen filtern. Der Stipendienlotse ist die zentrale Anlaufstelle für bundesweite und internationale Stipendien im privaten und öffentlichen Bereich.

Stipendiumplus

Stipendiumplus bietet eine ausführliche Zusammenstellung der großen Begabtenförderungswerke in Deutschland und ihrer Angebote und Programme.

Stipendien-Tipps

Das Informationsportal bietet neben allgmeinen Informationen zu Studium und Studienfinanzierung eine umfangreiche Tabelle mit Stipendienanbietern, in der unter anderem auch die Förderkategorien und die Voraussetzungen für eine Förderung aufgelistet werden.

Förderwerke, Stiftungen & Stipendien

Abschlussstipendium für Studentinnen mit Familienaufgaben

Die Fachhochschule Potsdam fördert bis zu fünf Studentinnen mit Familienverantwortung in der Studienabschlussphase mit 300 Euro pro Monat.

Bewerbung:
Ab Oktober für das Sommersemester

Ansprechperson: 
Sandra Cartes, Zentrale Gleichstellungsbeauftragte

Avicenna-Studienwerk

Das zentrale Ziel des Avicenna-Studienwerkes ist die umfassende Förderung begabter muslimischer Studierender und Promovierender durch Stipendien. Neben einer finanziellen Förderung beinhalten die Stipendien ein vielfältiges ideelles Programm.

Bewerbungsfristen:
Bis 01. April für das Wintersemester
Bis 01. Oktober für das Sommersemester

Cusanuswerk

Studierende mit katholischer Konfession können sich jährlich bis zum 01.07. um ein Stipendium beim Cusanuswerk bewerben. Das Cusanuswerk fördert Studierende und Promovierende, die hervorragende Leistungen und gesellschaftliches Engagement mitbringen. Neben der finanziellen Förderung wird ein breites Bildungsprogramm angeboten.

Bewerbungsfristen:
Bis 01.08. für das Sommersemester

Vertrauensdozierende:
apl. Prof. Dr. Marie-Luise Raters

DAAD-Studienabschluss-Stipendium

Das International Office vergibt aus Mitteln des DAAD jährlich Studienabschluss-Stipendien (STIBET) an internationale Studierende in Höhe von 300 Euro/Monat für drei Monate. 

Bewerbungsfrist:
Im Juli für das Wintersemester

Ansprechperson:
Leonie Sagemüller, International Office

Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst

Das Evangelisches Studienwerk Villigst ist das Begabtenförderungswerk der Evangelischen Kirchen in Deutschland. Gefördert werden Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen von Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland.

Bewerben können sich junge Menschen, die nicht nur in ihrem Studienfach gut sind, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung tragen wollen und bereit sind, über ihren eigenen Tellerrand hinaus zu blicken. Zum Zeitpunkt der Bewerbung darf das 3. Fachsemester nicht überschritten sein.

Aktuell werden 3 FHP-Studierende gefördert, in der Vergangenheit 4 weitere.

Bewerbungsfristen:
15.04. - 01.09. für das Sommersemester
10.10. - 01.03. für das Wintersemester

Vertrauensdozierender:
Prof. Dr. Gerhard Paul Püschel, Universität Potsdam, Lehrstuhl für Biochemie und Ernährung

Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk

Das Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES) fördert nach den Richtlinien des BMBF besonders begabte jüdische Studierende und Promovierende mit deutscher Staatsangehörigkeit, Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedsstaates oder dem Status eines Bildungsinländers/einer Bildungsinländerin im Sinne des §8 BAföG für ihre Ausbildung an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen. Bewerbungen von nichtjüdischen Studierenden sind möglich.

Bewerbungsfristen:
01.04 - 01.06. 1. Juni für das Wintersemester
01.10. - 01.12. für das Sommersemester

Vertrauensdozierende:
Prof. Dr. Klaus S. Davidowicz (Universität Potsdam – School of Jewish Theology / Universität Wien – Institut für Judaistik)
Dr. Olaf Glöckner (Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam)
Prof. Dr. Dr. h. c. Daniel Krochmalnik (Institut für Jüdische Theologie der Universität Potsdam)
Prof. Dr. Julius Schoeps (Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam)

Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) fördert seit über 95 Jahren Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen. Die Voraussetzungen für eine Bewerbung um ein Stipendium sind gesellschaftspolitisches Engagement, Identifikation mit den Werten der Sozialen Demokratie und überdurchschnittlich gute Noten.

Zu einer Bewerbung ermutigen wir besonders Menschen, die als Erste aus ihrer Familie studieren (Erstakademiker*innen), Frauen, FH-Studierende, Studierende der MINT-Fächer und Menschen aus Einwandererfamilien. Neben der finanziellen Unterstützung bietet die FES ihren Stipendiat*innen eine ideelle Förderung im Rahmen eines umfangreichen gesellschaftspolitischen Bildungsprogramms und die Einbindung in ihr großes, internationales Netzwerk.

Aktuell wird 1 FHP-Studierende*r gefördert, in der Vergangenheit 9 weitere.

Bewerbungsfristen:
01.- 30.04. für das Wintersemester
01. - 31.10. für das Sommersemester

Vertrauensdozierender:
Prof. Dr. Tobias Schröder, Fachhochschule Potsdam

Friedrich-Naumann-Stiftung

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ist der liberale Stipendiengeber in Deutschland. Eine Kernaufgabe der Friedrich-Naumann-Stiftung ist die ideelle und materielle Förderung des liberalen akademischen Nachwuchses.

Die Stipendien stehen Studierenden aller Fächer offen. Die Auswahlkriterien sind Leistungsstärke, Persönlichkeit, liberales oder gesellschaftliches Engagement.

Bewerbungsfristen:
01. - 30.04. für das Wintersemester
01. - 31.10. für das Sommersemester

Heinrich-Böll-Stiftung

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die grüne politische Stiftung. Unter dem Motto "Rückenwind für Talente" fördert sie jährlich rund 1200 Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen und Hochschultypen aus dem In- und Ausland, die den Zielen des grünen Projekts positiv gegenüber stehen.

Ziel der Förderung ist es, zukünftige Fach- und Führungskräfte zu unterstützen, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, die politisch interessiert sind und die sich als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für die politischen Grundwerte der Stiftung – Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit – einsetzen.

Bewerbungsfristen:
15.01. - 01.03. für das Wintersemester
15.07. - 01.09. für das Sommersemester

Vertrauensdozierende:
Prof. Dr. Ellen Euler, Fachhochschule Potsdam
Prof. Dr. Ines Sonder, Universität Potsdam
Prof. Dr. Joachim Gessinger, Universität Potsdam / E-Mail: gessinger[at]uni-potsdam.de
Prof Dr. Gert Zöller, Universität Potsdam / E-Mail: zoeller[at]uni-potsdam.de
Prof. Dr. Vera Kirchner, Universität Potsdam / E-Mail: verakirchner[at]uni-potsdam.de
Studentische Ansprechpersonen (Böll-Stipendiat*innen):

Claudia Stoleru, 6. Semester Studiengang Kulturarbeit
Zaineh Kamel, 6. Semester Studiengang Kulturarbeit

Konrad-Adenauer-Stiftung

Die christdemokratische Konrad-Adenauer-Stiftung fördert begabte und leistungsbereite Studierende aus dem In- und Ausland. Die jungen Menschen sollen auf die Übernahme von Verantwortung in Politik und Wirtschaft, in Wissenschaft und Medien, im Kultur- und Verbandsbereich vorbereitet werden. Sie gehört zu den größten deutschen Begabtenförderwerken, die verschiedene Stipendien und Förderprogramme bereithält.

Bewerbungsfristen:
Bis 15.07. für das Wintersemester
Bis 15.01. für das Sommersemester

Vertrauensdozierende:
Prof. Dr. Detlev Belling, Universität Potsdam, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeits- und Sozialrecht
Prof. Dr. Thomas Brechenmacher, Universität Potsdam, Lehrstuhl für Deutsch-jüdische Geschichte

Rosa-Luxemburg-Stiftung

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung versteht sich als ein Teil der geistigen Grundströmung des demokratischen Sozialismus. Mit ihrem Stipendienprogramm fördert sie Studierende und Promovierende an deutschen Hochschulen, die sich durch hohe fachliche Leistungen sowie durch ein aktuelles ausgeprägtes gesellschaftliches und soziales Engagement im Sinne der Rosa Luxemburg Stiftung auszeichnen.

Ziel ist es, durch politische Bildung zu Demokratie, sozialer Gerechtigkeit und Solidarität sowie zum Ausgleich sozialer, geschlechts- oder ethnisch bedingter Benachteiligung beizutragen.

Bewerbungsfristen:
Bis 01.04. für das Wintersemester
Bis 01.10. für das Sommersemester

Vertrauensdozierende:
Prof. Dr. Manfred Liebel, Fachhochschule Potsdam
Prof. Dr. Roland Verwiebe, Universität Potsdam, Lehrstuhl für Sozialstrukturanalyse und soziale Ungleichheit
Prof. Dr. habil. Raimund Krämer, Universität Potsdam, apl. Professur für Internationale und Vergleichende Politikwissenschaft 

Hans-Böckler-Stiftung

Die Hans-Böckler-Stiftung ist das Mitbestimmungs-, Forschungs- und Studienförderungswerk des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Über Stipendien fördert sie begabte Studierende, die sich gewerkschaftlich oder gesellschaftspolitisch engagieren.

Bewerbungsfristen:
15.05. - 01.07. für das Wintersemester
15.12. - 01.02. für das Sommersemester

Vertrauensdozierende:
Prof. Dr. Alexandra Schmidt-Wenzel, Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften
Prof. Dr. Stephan Thomas, Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften

Stiftung der Deutschen Wirtschaft

Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (SDW) ist die wirtschafts- und arbeitgebernahe Stiftung. Mit verschiedenen Förderprogrammen, unter anderem für Lehramtsstudierende, unterstützt sie leistungsstarke Studierende und Promovierende mit Gemeinsinn und Unternehmergeist. Gefördert werden sämtliche Fachrichtungen.

Bewerbungsfrist:
01.01. - 31.03. für das Wintersemester

Hanns-Seidel-Stiftung

Universitäts-, Fachhochschul- und Promotionsstudent*innen können sich jährlich bis zum 31.05 bzw. 30.11. bei der Hanns-Seidel-Stiftung um ein Stipendium bewerben. Gute Chancen für eine Aufnahme in die Studienförderung haben Studierende, die überdurchschnittliche Studienleistungen vorweisen können und gleichzeitig im sozialen, kirchlichen, kulturellen oder politischen Bereich nachweislich engagiert sind.

Bewerbungsfristen:
15.06 - 15.07 für das Wintersemester
15.12. - 15.01. für das Sommersemester

Vertrauensdozierender:
Prof. Dr. Thomas Brechenmacher, Universität Potsdam, Lehrstuhl für Deutsch-jüdische Geschichte

Studienstiftung des deutschen Volkes

Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das älteste und größte Begabtenförderungswerk in Deutschland. Sie vermittelt ihren Stipendiatinnen und Stipendiaten vielfältige Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Vertiefung, zum fächerübergreifenden Dialog und für internationale Erfahrungen. Die Auswahl und Förderung der Stipendiaten erfolgen unabhängig von politischen, weltanschaulichen und religiösen Vorgaben. Für die Förderung kann man vorgeschlagen werden oder sich mit einem Test selbst bewerben. Die Anmeldephase zur Selbstbewerbung beginnt immer im Januar.

Deutscher Akademischer Austauschdienst

Mit seinen Stipendien will der Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) ausländische Studierende, Graduierte, Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler*innen fördern, die mit ihren bisherigen wissenschaftlichen und akademischen Leistungen mindestens zum oberen Drittel ihres Jahrganges zählen und darüber hinaus erwarten lassen, dass sie künftig in ihrem beruflichen Tätigkeitsfeld zu den Leistungsträgern gehören werden und sich ihrer damit verbundenen gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind.

SBB-Stipendium für Berufserfahrene

Das Stipendienprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung bei einem ersten Hochschulstudium – in Vollzeit oder berufsbegleitend.

Ein Vollzeitstudium wird monatlich mit 861 EUR plus 80 EUR Büchergeld gefördert. Zusätzlich gibt es eine Betreuungspauschale für Kinder unter 14 Jahren (150 EUR für jedes Kind). Für berufsbegleitend Studierende beträgt die Förderung 2700 EUR im Kalenderjahr. Die Leistungen sind eine Pauschale und einkommensunabhängig. Die Bewerbung ist bereits vor Beginn eines Studiums möglich. Auch wer schon langjährig im Beruf steht, kommt für ein Aufstiegsstipendium in Frage. Es gibt jeweils eine Online-Bewerbungsphase im Frühjahr und im Herbst.

Bewerbungsfristen:
22.03. - 06.06. für das Wintersemester
01.08. - 31.10. für das Sommersemester

Studentische Ansprechperson:
Tobias Breu, Konservierung und Restaurierung

Auslands-BAföG

Viele Ausbildungsaufenthalte im Ausland sind nach dem BAföG förderungsfähig und verkürzen die Inlandsförderung nicht. Weitere Informationen zu Förderprogrammen und Stipendien für den Auslandsaufenthalt finden Sie auch auf den Seiten der FH Potsdam.

GEH DEINEN WEG Programm

Das ideelle Stipendienprogramm der Deutschlandstiftung Integration richtet sich an talentierte junge Menschen mit Migrationsbiografie, die als Teil eines starken Netzwerkes die Gesellschaft durch Engagement und Verantwortung mitgestalten wollen. Mit einem Mentoringprogramm, Workshops, Seminaren und Netzwerkevents werden die Nachwuchstalente auf ihrem Weg in den Berufseinstieg begleitet.