Direkt zum Inhalt

Institut für angewandte Forschung Urbane Zukunft (IaF)

Seit der Gründung im Jahr 2015 beherbergt das Institut zahlreiche Forschungsprojekte mit vielen motivierten Mitarbeitenden. Unter dem Dach des IaF wurde zum Wintersemester 2016/2017 der forschungsorientierte Masterstudiengang Urbane Zukunft eingerichtet.

Zur Unterstützung der Profilierung wurde parallel zur Herausbildung der Forschungsschwerpunkte im Jahr 2014 das fachbereichsübergreifende Institut für angewandte Forschung Urbane Zukunft (IaF) als zentrale Einrichtung der FH Potsdam gegründet. Das IaF greift inter- und transdisziplinäre Fragestellungen urbaner Entwicklungen auf und bearbeitet diese in Forschungsprojekten. Um die Komplexität urbaner Themen umfänglich erfassen und erforschen zu können, wurden dem IaF drei Forschungsprofessuren mit den Denominationen "Ressourcenoptimiertes und klimaangepasstes Bauen", "Nachhaltige urbane Entwicklungsstrategien" sowie "Information, Visualization & Management" zugeordnet. Das IaF versteht sich trotz seiner überregionalen und internationalen Vernetzung v. a. auch als Katalysator für angewandte Forschung in Kooperation mit regionalen Akteuren. Es unterstützt die disziplinenübergreifende Zusammenarbeit sowie die Dynamisierung und Erweiterung der Forschungskooperationen mit Praxispartnern aus Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Profil

Die Komplexität urbaner Prozesse, gesellschaftlicher Dynamik und digitaler Informationsräume erfordert einen inter- und transdiszplinären Zugang in Forschung, Lehre und Praxis. Zur Erarbeitung umsetzbarer Lösungen für eine nachhaltige Transformation unserer Städte und Gemeinden hat die FH Potsdam das Institut für angewandte Forschung Urbane Zukunft gegründet: Fachbereichsübergreifend und praxisnah werden hier inter- und transdisziplinäre Fragestellungen bearbeitet und in die Lehre integriert.

Ziele

  • Städte als komplexe Systeme verstehen,
  • Orientierungswissen für die Zukunft schaffen,
  • Inter- und transdisziplinäre Perspektiven auf Städte schärfen,
  • Kompetenz im Umgang mit den Grenzen des Wissens entwickeln.

Schwerpunkte

  • Ressourceneffizientes und klimaangepasstes Bauen,
  • Regionale und Soziale Transformation,
  • Information und Visualisierung,
  • Mobilitäts- und Verkehrsmanagement.

Projekte aus dem IaF

Weitere Projekte
Fahrradfahrende in einer Stadt mit grünen Bäumen und modernen Gebäuden

SpaceForce: Affektive Kraftfelder im Stadtraum

Was macht städtische Orte attraktiv? Diese Frage ist wissenschaftlich ebenso wie politisch aktuell angesichts urbaner Herausforderungen wie Bevölkerungsanstieg, steigenden Mieten und verschärfter sozialer Segregation zwischen mehr und weniger attraktiven Stadtteilen.

THEMIS.COG: Theoretische und empirische Modellierung von Identitäten und Einstellungen in kollaborativen Gruppen

Das Forschungsprojekt THEMIS.COG untersucht soziale und psychologische Mechanismen von selbstorganisierter Zusammenarbeit.

Logo des Forschungsprojekts "Visualisierung bibliographischer Daten und Inhalte"

Visualisierung bibliographischer Daten und Inhalte

Kooperation mit der Deutschen Nationalbibliothek zur Erforschung interaktiver Visualisierungen eines umfassenden bibliographischen Bestandes

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Michael Prytula
Forschungsprofessor für ressourcenoptimiertes und klimaangepasstes Bauen
Studiengangsleiter Urbane Zukunft (M.A.)