Direkt zum Inhalt

Personalrat für das nichtwissenschaftliche Personal

Der nichtwissenschaftliche Personalrat vertritt die nichtwissenschaftlich Beschäftigten der FH Potsdam in allen personalrechtlichen Belangen.

Mai 2022
Letzte Wahl
Mai 2026
Nächste Wahl
vier Jahre
Amtszeit

Funktion & Aufgaben

Der Personalrat ist eine Personalvertretung in einer öffentlichen Einrichtung. Durch den nicht-wissenschaftlichen Personalrat der FHP werden alle nicht-wissenschaftlichen Beschäftigten (befristete oder unbefristete Arbeitsverträge) der FH Potsdam in allen personalrechtlichen Belangen vertreten.

Grundlage der Arbeit ist das Personalvertretungsgesetz für das Land Brandenburg (PersVG) bzw. Bundespersonalvertretungsgesetz (BPersVG).

Nach § 2 PersVG arbeiten die Dienststelle und Personalrat zur Erfüllung der dienstlichen Aufgaben und zum Wohl der Beschäftigten unter Beachtung der Gesetze und Tarifverträge eng und vertrauensvoll zusammen, um den Rechten der in der Dienststelle tätigen Beschäftigten zu Wirksamkeit im Arbeitsleben zu verhelfen und um zugleich die Erfüllung der der Dienststelle obliegenden Aufgaben zu gewährleisten. Dabei sollen die Dienststelle und der Personalrat bei ihren Entscheidungen das gesellschaftliche, wirtschaftliche, soziale und ökologische Umfeld berücksichtigen. Die Rechte des Personalrates gliedern sich im wesentlichen auf in Mitbestimmungs- und Mitwirkungsverfahren (§62 - § 68 PersVG) sowie das Initiativrecht (§ 69 PersVG).

 

Vorstand

Personalrat für das nichtwissenschaftliche Personal

Raum 2.19

Sprechzeiten
Di 09:00 – 11:00 Uhr
Wir bitten um eine kurze Anmeldung per E-Mail. Weitere Termine sind nach Vereinbarung möglich.

Sitzungstermine
Di 12:00 – 14:00 Uhr

Vorsitzender

Dipl.-Soz.Arb. Soz.päd. Alfred Melchior

IT-Service am Fachbereich 1: Sozial und Bildungswissenschaften, audiovisuelle Medien

Stellvertretende Vorsitzende

Carola Sielaff

Carola Sielaff

Sachbearbeiterin Beschaffung

Stellvertretende Vorsitzende

Heike Daßdorf

Mitarbeiterin Katalogisierung, Systematisierung, Öffentlichkeitsarbeit

Ersatzmitglieder