Direkt zum Inhalt

Assoziierte Einrichtungen

Haus 2 der FH Potsdam – Fachbereich Informationswissenschaften

Die assoziierten Einrichtungen beraten und unterstützen thematisch andere Einrichtungen, zum Beispiel in den Themen Digitalisierung, Archive und Bibliotheken sowie Open Access. 

 

Einrichtungen der FH Potsdam

Koordinierungsstelle Brandenburg-digital

Die Koordinierungsstelle Brandenburg-digital ist eine Einrichtung der FH Potsdam und Teil der digitale Agenda des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur. Sie berät und unterstützt Kultureinrichtungen im Land Brandenburg bei der Initiierung und Umsetzung brandenburgischer Digitalisierungsprojekte. Die Koordinierungsstelle betreut die landesweiten und bereichsübergreifenden Initiativen des Arbeitskreises Brandenburg.digital, der die Basis des Kooperations- und Kompetenznetzwerks bildet.

Koordinierungsstelle Brandenburg-digital

Landesfachstelle für Archive und Öffentliche Bibliotheken Brandenburg

Die Landesfachstelle für Archive und Öffentliche Bibliotheken Brandenburg ist eine Einrichtung der FH Potsdam und dem Fachbereich Informationswissenschaften angegliedert. Mit verschiedenen Angeboten unterstützt sie Archive und Öffentliche Bibliotheken des Landes bzw. deren Träger dabei, einen einheitlichen Fachstandard anzustreben. Angebote sind u. a. die Archiv- und Bibliotheksberatung, die Schaffung und Umsetzung beruflicher Ausbildungs- und Qualifizierungsmöglichbeiten sowie die Bereitstellung eines vielfältigen Informationsangebots.

Landesfachstelle für Archive und Öffentliche Bibliotheken Brandenburg

Vernetzungs- und Kompetenzstelle Open Access Brandenburg (VuK)

Die Vernetzungs- und Kompetenzstelle Open Access Brandenburg wurde an der Fachhochschule Potsdam als Maßnahme der Umsetzung der Open-Access-Strategie des Landes Brandenburg eingerichtet. Sie wird über das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) des Landes gefördert und unterstützt die Brandenburger Hochschulen und Universitäten bei der Gestaltung des freien, digitalen Zugangs zu wissenschaftlichen Publikationen. Zudem berät und vernetzt sie Akteure und macht die Open Access-Aktivitäten im Land Brandenburg sichtbarer. Sie arbeitet dabei auch mit dem Zentrum der Brandenburgischen Hochschulen für Digitale Transformation (ZDT) zusammen.

Vernetzungs- und Kompetenzstelle Open Access Brandenburg

Weitere assoziierte Einrichtungen

Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften (ZEM)

Das Brandenburgische Zentrum für Medienwissenschaften ist eine gemeinsame Forschungseinrichtung der Hochschulen des Landes Brandenburg. Aufgaben sind u. a. die Förderung und Vernetzung der Forschung auf dem Gebiet der Medienwissenschaften, der akademische, interdisziplinäre Austausch und Wissenstransfer sowie die Schaffung eines strukturierten Angebots für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Ziel ist es, neue Impulse für Forschung und Lehre zu setzen und einen öffentlichen Dialog über die Rolle der Medien anzustoßen.

Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften

Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb)

Das Netzwerk Studienqualität Brandenburg ist ein Zusammenschluss aus Hochschulen des Landes Brandenburg. Es bietet vielfältige hochschuldidaktische Weiterbildungsangebote sowie individuelle Beratung für Brandeburger Hochschullehrende an. Ziel ist die stetige Qualitätsentwicklung der Lehre an den Hochschulen. Das Netzwerk unterstützt Lehrende dabei, ihre Lehre zu verbessern und neue Lehrformate auszuprobieren sowie einen kollegialen Austausch und Transfer über Lehrideen auf Studiengangs- oder Fachbereichsebene anzuregen.

Netzwerk Studienqualität Brandenburg

Ausgewählte Projekte aus den Einrichtungen

Digitales kulturelles Erbe als Wirtschaftsfaktor im Kulturtourismus KEW@T (2020)

KWE@T ist ein anwendungsorientiertes Forschungsprojekt zur Verknüpfung von digitalen Inhalten aus dem Bereich Kulturelles Erbe und dem Kulturtourismus im Land Brandenburg. Das Kooperationsprojekt zwischen Fachhochschule Potsdam und der Tourismus Marketing Brandenburg GmbH (TMB) wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Brandenburg gefördert.

Scan (vom Mikrofilm) aus einer Akte des Hochbaubestands

Digitalisierung von Archivgut im Brandenburgischen Landeshauptarchiv (BLHA)

Vorlagenschonende Digitalisierung und nachhaltige Nutzung von digitalisierten Akten.