Direkt zum Inhalt

Wissens- und Technologietransfer

Personen im Gespräch.
Prof. Dr. Enrico Sass und Prof. Matthias Beyrow tauschen sich im Rahmen des Kooperationstisch "Tiny House" mit externen Interessierten aus. Die Veranstaltung fand in der Panzerhalle der FH Potsdam statt. © Gilbert Wigankow

Sie haben Interesse an Kooperationen, Austausch und Vermittlung?

Der Transferservice initiiert und unterstützt Innovationsvorhaben an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis.

Sprechen Sie uns an!

Wissens- und Technologietransfer an der FH Potsdam

Der Transferservice fördert Innovationen an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis. Die Praxispartner*innen profitieren vom Know-how der Professor*innen, der innovativen und flexiblen Herangehensweise der Studierenden und der Möglichkeit, ganz nah an der aktuellen Forschung zu sein. Um interessierten Praxispartner*innen die Forschungs- und Transferschwerpunkte der FH Potsdam vorzustellen, mit ihnen zu diskutieren und Kooperationen anzubahnen, werden transferrelevante Veranstaltungen wie Workshops, Tagungen und Messeauftritte organisiert.

Darüber hinaus steht der Transferservice ebenfalls mit den Transferstellen anderer Hochschulen und der Wirtschaftsförderung in der Region Berlin-Brandenburg in regelmäßigem Austausch und hat so Zugang zu einem breiten Netzwerk an Kooperationspartner*innen und Fachexpert*innen. Förderprogramme, wie der Brandenburgische Innovationsgutschein, der Transfer BONUS in Berlin und der DATIpilot unterstützen Transferprojekte finanziell. Außerdem können Sie als Unternehmen Investitionen steuerlich geltend machen.

FHP Mobil

Das FHP Mobil ist ein Raum für innovative Ideen, Aktionen und eine Plattform für Dialoge. Das Tiny House auf Rädern ist seit Sommer 2021 für die Fachhochschule Potsdam im Einsatz. Es zeigt in wechselnden Ausstellungen und Präsentationen sowie in Veranstaltungen die vielfältigen Aktivitäten der Hochschule, quer durch alle Fachbereiche und Institute.

Weitere Informationen zum FHP Mobil

Schriftzug "Überzeugung fördert Begeisterung! Stiften Sie Bildungserfolg"; zwei Personen - jeweils mit halbem Kopf am linken und rechten Bildrand

Deutschlandstipendium

Unterstützen Sie unsere Studierenden mit einem Deutschlandstipendium!

Mit dem Deutschlandstipendium werden jedes Jahr begabte und leistungsstarke Studierende der FH Potsdam unabhängig von ihrer sozialen Herkunft unterstützt. Persönliche Leistungen und gesellschaftliches Engagement werden ebenfalls berücksichtigt.

Weitere Informationen zum Deutschlandstipendium

Aktuelles

Weitere Termine
Bauingenieurwesen, Forschung & Transfer Präsentation/Vortrag
12.03.2024, 09:00 – 12:30 Uhr
Zielgruppe: Fachpublikum
GEPARD Bauunternehmen GmbH
Forschung & Transfer, Sozial- und Bildungswissenschaften, STADT | BAU | KULTUR, Bauingenieurwesen, Design, Informationswissenschaften FHP Mobil
04.05.2024, 13:00 – 19:00 Uhr
Zielgruppe: Alle Hochschulangehörigen, Öffentlichkeit
Wissenschaftspark "Albert Einstein"
Forschung & Transfer, Sozial- und Bildungswissenschaften, STADT | BAU | KULTUR, Bauingenieurwesen, Design, Informationswissenschaften Präsentation/Vortrag
31.05.2024, 19:00 Uhr
Zielgruppe: Alle Hochschulangehörigen, Öffentlichkeit
Präsenzstelle Luckenwalde

Transferprojekte

Weitere Projekte
Urnenprojekt Sepulcrum Gewinnerurne

sepulcrum – biologisch abbaubare Urnen für Mensch oder Tier

Im Seminar „sepulcrum“ wurden in Kooperation mit dem Familienunternehmen und Urnenhersteller Völsing zeitgemäße und biologisch abbaubare Urnen für Mensch oder Tier gestaltet. In einer Abschlusspräsentation mit Jurysitzung im Krematorium am Baumschulenweg wurden die besten Urnen-Entwürfe ausgezeichnet.

Redesign (ein Konzept) für die „Die Eisfrau GmbH “ in Potsdam

Redesign für die "Die Eisfrau GmbH"

Gestaltung eines individuellen Rebranding für die Manufaktur "Die Eisfrau GmbH" im Studiengang Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Potsdam

»Das Neue Gartenfeld« – Resilienz und Transformation urbaner Strukturen. Die Studierenden des Lehrprojektes posieren mit den Lehrenden der FHP in einer Fabrikhalle in Berlin für das Foto

»Das Neue Gartenfeld« – Resilienz und Transformation urbaner Strukturen

Gestalterisch-forschende Projektarbeit anhand des in Planung befindlichen Stadtquartiers »Das Neue Gartenfeld« in Berlin-Spandau – ein Reallabor urbaner Innovationen und eine Arena gesellschaftlicher Auseinandersetzungen.

Titelbild der Ausstellung Metall im Fluss. Vom Guss zur Form

Metall im Fluss. Vom Guss zur Form

Ein Ausstellungsprojekt mit dem Kunstgewerbemuseum Berlin mit der Fragestellung: Welche Potenziale haben Archive für Gestalter*innen und welche neuartigen Designprozesse lassen sich im Kunstguss denken?

Rückblick

Weitere News
Die Fernweiterbildung Archiv präsentiert vier berufsbegleitende sowie berufsqualifizierende Weiterbildungsangebote für angehende Archivare und Archivarinnen auf der ARCHVISTICA 2023 in Bielefeld
Forschung & Transfer Weiterbildung
Transfer

Rückblick

Die Fernweiterbildung Archiv und DDM präsentierten sich auf der ARCHIVISTICA und dem Deutschen Archivtag in Bielefeld

Über 100 Tischgespräche und Beratungen wurden an den drei Tagen durchgeführt, welche innerhalb kürzester Zeit zu Folgeanfragen durch die Fach-Community geführt haben.

Das FHP Mobil präsentiert InNoWest mit "Spiel mit Grenzen" im Rahmen des Potsdamer Umweltfestes 2023.
Forschung & Transfer
Transfer

Rückblick

InNoWest präsentierte "Spiel mit Grenzen – Mein Klima-Budget" und seine Teilvorhaben mit dem FHP Mobil

InNoWest war vom 15. bis zum 17. September 2023 mit dem FHP Mobil unterwegs und präsentierte seine Teilvorhaben sowie das "Spiel mit Grenzen – Mein Klima-Budget" beim Potsdamer Umweltfest, dem Tag der Schiene in Wustermark und der langen Nacht der Wirtschaft in Wusterhausen a. d. Dosse.

Ein Besucher der Veranstaltung "Stadt von Morgen" in Krampnitz studiert ein Plakat am FHP Mobil
Forschung & Transfer STADT | BAU | KULTUR
Transfer

Rückblick

Krampnitz als Wohn-, Forschungs- und Kulturort: Studentische Arbeiten zeigen Entwürfe für die ehemalige Heeresreitschule

Die Landeshauptstadt Potsdam richtete mit dem Entwicklungsträger ProPotsdam auch 2023 die Veranstaltung „Stadt von Morgen“ in Krampnitz aus. Das FHP Mobil war am 02. September mit dem Projekt „Planen im Bestand“ des Masterstudiengangs Bauerhaltung und Bauen im Bestand vertreten.

Das FHP Mobil im Volkspark Potsdam zur Veranstaltung DREISSIG!, dem Fest zum dreißigjährigen Jubiläum des Stadtteils Potsdam Bornstedt
Forschung & Transfer
Transfer

Rückblick

Das FHP Mobil mit "Planning for real" bei DREISSIG! im Volkspark Potsdam

Mit dem FHP Mobil haben wir am 10.06.2023 die Veranstaltung DREISSIG! besucht, ein Fest zum dreißigjährigen Jubiläum der Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH, die einst mit der ambitionierten Vision entstand, einen neuen und lebenswerten Stadtteil für Potsdam zu erschaffen.

Weitere Transferaktivitäten der FH Potsdam

Stampflehmhaus: Modern eingerichtetes Zimmer mit Küche, Esstisch und Fensterfront
Stampflehmhaus Ihlow © ZRS Architekten Ingenieure

Informationen & Veranstaltungen zum Thema klimagerechtes Bauen

Nachhaltiges Bauen ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen der FH Potsdam und der Brandenburgischen Architektenkammer.

Die Seite Nachhaltiges Bauen informiert rund um die (vergangenen) Veranstaltungen und bietet weiterführende Links zum Thema.

Weitere Informationen zu Nachhaltiges Bauen

Die Präsenzstelle Luckenwalde ist ein Co-Workingspace und Makerspace und bietet viele verschiedene Arbeitsplätze an.
© Präsenzstelle Luckenwalde

Präsenzstelle Luckenwalde und Transferscouting

Der Gewerbehof in Luckenwalde ist ein Ort des Austauschs und der Innovation. Angebunden an die Technische Hochschule Wildau und die Fachhochschule Potsdam, arbeitet die Präsenzstelle Luckenwalde in enger Kooperation mit dem Regionalen Wachstumskern Luckenwalde zusammen.

Weitere Informationen zur Präsenzstelle Luckenwalde

Bildausschnitte zeigen die Campi der drei Verbundhochschulen des Verbundprojekts InNoWest.

InNoWest

Einfach machen! Gemeinsam nachhaltig und digital in Nord-West-Brandenburg

Das Verbundvorhaben „InNoWest – Einfach machen! Gemeinsam nachhaltig und digital in Nord-West-Brandenburg“ zielt auf Innovationen in Nord-West-Brandenburg ab und führt zwei große Transformationsherausforderungen zusammen: nachhaltige Entwicklung und Digitalisierung. Der Verbund unterstützt die zukunftsfähige Entwicklung der Region mit Transferprojekten rund um die Themen „nutzer*innen-zentrierte Digitalisierung“, „nachhaltiger Umbau“ und „Gesellschaft gestalten“.

Weitere Informationen zu InNoWest

Kontakt

ZEFT – Zentrale Einrichtung Forschungs- und Transferservice

Raum 3.14
Logo EFRE

Der Wissens- und Technologietransfer wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Brandenburg.