Direkt zum Inhalt

FHPcast – Vorlesungsaufzeichnung mit Opencast

Lageplan FHPcast

Mit dem Vorlesungsaufzeichnungssystem FHPcast basierend auf Opencast ist es für Lehrende einfach und zuverlässig möglich, Veranstaltungen aufzuzeichnen. Aufzeichnungen können in allen Hörsälen der FH Potsdam durchgeführt werden und im Rahmen der Lehrveranstaltung verfügbar gemacht werden.

FHPcast auf einen Blick

Wo ist FHPcast verfügbar?

Die Aufzeichnungstechnik ist momentan in folgenden Räumen verbaut:

Wie nutze ich FHPcast?

Die Aufzeichnung beginnt und endet gemäß Ihrer Angaben automatisiert und die Bereitstellung für die Studierenden über das MediaPortal erfolgt ohne weiteren Aufwand. Damit haben Studierende die Möglichkeit, Inhalte von Vorlesungen gezielt nachzuarbeiten und zur Prüfungsvorbereitung zu nutzen.

Teilen Sie uns einfach per Mail fhpcast@fh-potsdam.de mit ob Sie eine einzelne Veranstaltung oder eine Veranstaltungsreihe aufzeichnen lassen möchten. Damit die Veranstaltung auch automatisiert vom System gestartet werden kann benötigen wir zusätzlich noch folgende Informationen:

  • Datum und Uhrzeit (reguläre Start- sowie Endzeit, bei mehreren Veranstaltungen bitte jedes Datum einzeln aufführen)
  • Name der Veranstaltung (Modulname)
  • Fachbereich
  • Name/n des/der Vortragenden und des Ansprechpartners
  • E-Mail Adresse des Ansprechpartners
  • Veröffentlichungsort/Art: Öffentlich im MediaPortal oder Hochschulintern im MediaPortal (Erst sichtbar nach Log-In mit Campus.Account)

Für welche Lehrszenarien ist FHPcast geeignet?

FHPcast bzw. Opencast ist dann das richtige Werkzeug für Sie, wenn Sie einen Vortrag live im Hörsaal aufnehmen möchten. Für hoch interaktive Vorlesungen eignet sich Opencast nur bedingt. Der Einsatz ist vor allem für (Lehr-)Vorträge geeignet, in denen wenig Austausch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern stattfindet. Standardmäßig zeichnet Opencast alles auf, was Sie über den Beamer zeigen, also Vorlesungsfolien, Webseiten, Videos etc. Auch der Einsatz von einem Wacom-Board oder einem Visualizer sind möglich. Zudem wird der Hörsaalton aufgenommen, also jeglicher Ton, den Sie über Ihren Laptop abspielen sowie Ihre Stimme über das Hörsaal-Mikrofon.

FAQ FHPcast

Alles wichtige zum FHPcast finden Sie in unseren FAQ.

FAQ zum FHPcast

Wichtige Hinweise zu Aufzeichnungen im Hörsaal

Sprechen Sie laut und deutlich in das Mikrofon. Entfernen Sie sich nicht weiter als 50-80cm vom Mikrofon und kontrollieren Sie gelegentlich Ihre Lautstärke.

Um Aufnahmen schnell und einfach zu testen ohne die Ressourcen unnötig zu belasten, nutzen Sie als Quelle bitte „USB“ und stecken einen USB Stick unter „Mittschnitt“ (Pult) ein. Die Dateien können Sie dann auf Ihrem Notebook sofort kontrollieren.

Für Übertragungen in unser FHPcast bzw. Opencast vergewissern Sie sich, dass „Intern“ gewählt ist. Informieren Sie in diesem Fall unbedingt über fhpcast@fh-potsdam.de über eine stattgefundene Aufnahme, damit diese entsprechend zugeordnet und veröffentlicht werden kann.

Vergewissern Sie sich zu Beginn jeder Aufnahme, dass nach dem Drücken des „Aufnahme“ Knopfes (roter Punkt) die (blinkende) Schrift „Aufnahme läuft“ (oberer Bildschirmrand) zu sehen ist.

Die zügige Bearbeitung der Aufzeichnungen ist maßgeblich davon abhängig, wie eindeutig aufgezeichnete Veranstaltungen zugeordnet werden können. Bei bekannten, sich wiederholenden Aufzeichnungen geben Sie diese Termine im Vorfeld bekannt, andernfalls Informieren Sie eindeutig über diese Aufzeichnung mit folgenden Informationen:

  • Zeitraum/ Ort der Aufzeichnung
  • Dozent/ Person(en) im Bild
  • Modulname (sofern schon vorhanden den Serientitel)
  • Titel der aufgezeichneten Lerneinheit

Datenschutzerklärung FHPcast

Wir informieren Sie in der Datenschutzerklärung FHPcast über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte.