Direkt zum Inhalt

In Europa mit dem Erasmus+ Programm studieren

Bei einem Studienaufenthalt in Europa können Sie eine spannende und bereichernde Auslandserfahrung machen. Durch eine Teilnahme am Erasmus+ Programm werden Sie in vieler Hinsicht dabei unterstützt! 

Erasmus+ Programm im Überblick

Umfassende Betreuung

Sie studieren zwischen drei und zwölf Monaten in einem abgestimmten Programm an einer der Partnerhochschulen der Fachhochschule Potsdam. Bei der Vorbereitung und während des Aufenthaltes werden Sie durch das International Office betreut.

Anerkennung der Studienleistung

Das Erasmus+ Programm regelt klar die Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen an der FH Potsdam – dadurch können Sie den Studienaufenthalt an unserer Partnerhochschule gut in Ihr Studium integrieren.

Monatlicher Mobilitätszuschuss

Sie erhalten finanzielle Unterstützung durch einen monatlichen Mobilitätszuschuss. Studiengebühren an der anderen Hochschule entfallen.

Unterstützung bei Spracherwerb

Das Erasmus+ Programm begleitet Sie umfassend mit einer kostenlosen Sprachunterstützung. Dieser Online Linguistic Support ist eine Plattform der Europäischen Kommission für Online-Sprachtests und kostenlosen Online-Sprachunterricht.

Klare Rechte und Pflichten

Ihre Rechte und Pflichten im Erasmus+ Programm sind klar und transparent in der Erasmus+ Studierendencharta festgelegt.

Mehrfache Förderung

Sie können bis zu 12 Monate durch Erasmus+ pro Studienzyklus gefördert werden. Sie können also in einem Studienabschnitt (Bachelor, Master, PhD) mehrfach gefördert werden und so zum Beispiel auch im selben Studienabschnitt auch noch ein Erasmus+ Praktikum machen.

Sonderförderung für Studierende mit Behinderung

Studierende mit Behinderung können einen Zuschuss für Mehrkosten im Rahmen eines Erasmus+ Aufenthalts erhalten.

Sonderzuschüsse für Eltern mit Kind

Eltern, die mit einem Kind oder mehreren Kindern ins Ausland reisen, können über Erasmus+ eine Pauschale in Höhe von 200 Euro monatlich zusätzlich zum Mobilitätszuschuss erhalten, wenn der Nachwuchs sie begleitet.

Wer kann am Erasmus+ Programm teilnehmen?

Sie können sich auf einen Platz im Erasmus+ Programm bewerben, wenn Sie

  • für ein Vollzeitstudium (Studium mit Abschluss) an der FH Potsdam immatrikuliert sind. Internationale Studierende, die ihren Hauptwohnsitz nicht im Zielland haben, dürfen sich ebenfalls bewerben.
  • bei Beginn des Aufenthaltes mindestens im 3. Hochschulsemester sind. 
  • ausreichende Kenntnisse der Unterrichtssprache an der Partnerhochschule nachweisen können. Je nach Partnerhochschule müssen Sie das durch einen Sprachnachweis belegen.

Wohin mit Erasmus+? – Partnerhochschulen

Ein Erasmus+ Studienaufenthalt ist nur an einer Erasmus+ Partnerhochschule Ihres Studiengangs bzw. Fachbereichs möglich. In unserer Übersicht über die Partnerhochschulen können Sie sich informieren.

Partnerhochschulen

Hinweise zur Bewerbung

Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbung auf einen Erasmus+ Studienplatz erfolgt ausschließlich über das Online-Portal für Austauschprogramme Mobility-Online.

Folgende Unterlagen sind außerdem über das Online-Portal einzureichen.

  • Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Aktueller Leistungsnachweis (Auszug aus My.Campus, bzw. Master-Studierende das Bachelorzeugnis)
  • Sprachnachweis in der Unterrichtssprache
  • Design-Studierende: Portfolio

Auswahlverfahren

Die Beauftragten für Internationales in Ihrem Studiengang bzw. Fachbereich treffen gemeinsam mit dem International Office eine Entscheidung. Bei der Auswahl spielen mehrere Aspekte eine Rolle: Ihre Studienleistungen, Ihre Motivation und die Sinnhaftigkeit des geplanten Aufenthaltes in Bezug auf Ihr Studium bzw. Berufsziel, sowie Ihre Kenntnisse der Unterrichtssprache.

Sie wurden für einen Erasmus+ Aufenthalt ausgewählt – und jetzt?

Nach der Auswahl erhalten Sie per Email die Zusage oder Absage für Ihre Bewerbung und müssen den Austauschplatz im Online-Portal annehmen. Über unser Online-Portal leiten wir Sie ab jetzt Schritt für Schritt durch Ihren Auslandsaufenthalt.

Die ausgewählten Studierenden werden vom International Office an der Partnerhochschule nominiert – zwischen Februar und Mai für das Wintersemester und zwischen September und November für das Sommersemester. Mit der Nominierung melden wir Sie dort für ein Austauschsemester an.

Sie müssen sich dann noch bei der Partnerhochschule registrieren bzw. bewerben! Dafür erhalten Sie von der Gasthochschule nach der Nominierung die nötigen Informationen zu den Fristen.

Sie erhalten danach eine Zulassung durch die Partnerhochschule und sind dort als Austauschstudierende*r immatrikuliert. Denken Sie trotzdem unbedingt an die Rückmeldung an der FH Potsdam!

Die finanzielle Förderung ist im zugeteilten Austauschplatz inbegriffen. Sie müssen sich nicht nochmal bewerben! Folgende Schritte müssen Sie jedoch fristgerecht befolgen bzw. die nötigen Dokumente einreichen:

  • Learning Agreement: Im Learning Agreement verzeichenen Sie die Kurse, die Sie an der Partnerhochschule belegen werden. Sie notieren außerdem die Kurse, für die sie sich diese Kurse aus dem Ausland anerkennen lassen möchten. Unterschrieben wird das Dokument von Ihnen, einer verantwortlichen Person an der Partnerhochschule und von der zuständigen Person in Ihrem Studiengang/Fachbereich. Die Vorlage finden Sie im Online-Portal und müssen das Dokument dort auch als Scan mit allen drei Unterschriften hochladen.
  • Grant Agreement: Dieses Dokument ist die Zuwendungsvereinbarung, in der die Förderhöhe und der Aufenthaltszeitraum festgelegt werden. Das Dokument wird Ihnen vom International Office per Email zugeschickt. Sie müssen es unterschreiben und im Original zurück an das International Office schicken.
  • Online-Sprachtest OLS: Der Online-Sprachtest in der Unterrichtssprache des Aufenthaltes ist verpflichtend für eine Erasmus+ Teilnahme (ausgenommen für Muttersprachler*innen). Das Ergebnis des Tests hat keine Auswirkung auf die Teilnahme an der Mobilität. Als Teilnehmer*in belegen Sie einen Sprachtest vor Beginn des Auslandsaufenthaltes. Die Zugangsdaten erhalten Sie per Email zugeschickt. Nach dem Test erhalten Sie Zugang zum Online-Sprachkurs.

  • Teilnahmebericht: Alle Studierenden, die durch Erasmus+ gefördert werden, sind verpflichtet einen Online-Abschlussbericht (EU Survey) der EU Kommission zu beantworten. Den Link dazu erhalten Sie per Email.
  • Letter of Confirmation: Am Ende Ihres Aufenthaltes bestätigt die Gasthochschule auf dem Dokument Letter of Confirmation Ihre tatsächliche Ankunfts- und Abreisedaten. Wenn diese von den Daten im Grant Agreement abweichen, muss evtl. eine Neu-Berechnung des Mobilitätszuschuss erfolgen.
  • Transcript of Records: Nach den Prüfungen stellt die Gasthochschule ein Transcript of Records aus, in welchem die im Ausland erbrachten Leistungen aufgelistet werden.

Antrag auf Anerkennung: Nachdem Sie das Transcript of Records erhalten haben, können Sie den Antrag auf Anerkennung im Ausland erbrachter Leistungen bei Ihrer Ansprechperson im Fachbereich bzw. Studiengang einreichen.

Logo von Erasmus+

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Datenschutz