Direkt zum Inhalt

Pressemitteilung

Valeria Castañeda Ramirez erhält DAAD-Preis 2022

DAAD-Preisträgerin Valeria Castañeda Ramirez
Valeria Castañeda Ramirez erhält den DAAD-Preis 2022 © Komla Edoh Satchivi

Valeria Castañeda Ramirez, Studentin der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Potsdam, wird für ihre herausragenden Studienleistungen und ihr bemerkenswertes interkulturelles Engagement mit dem DAAD-Preis 2022 ausgezeichnet.

Aufgewachsen in Guadalajara, Mexiko, leistete Valeria Castañeda Ramirez nach ihrem Schulabschluss in Mexiko einen Bundesfreiwilligendienst im Familienzentrum „Die Brücke“ in Berlin. Sie entschied sich für ihr Studium in Deutschland zu bleiben und legte die Hochschulzugangsprüfung mit Bestnoten ab. Seit drei Jahren studiert sie erfolgreich im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der FH Potsdam und wird nun mit dem 1.000 Euro dotierten DAAD-Preis der Hochschule ausgezeichnet. Prof. Dr. Frank Früchtel, Dekan des Fachbereichs Sozial- und Bildungswissenschaften und Professor für Ethik, Theorie und Methoden der Sozialen Arbeit würdigte die leistungsstarke Studentin für ihre außergewöhnlich engagierte Mitarbeit und Bestnote in der Vorlesung „Theorien der Sozialen Arbeit“ mit einer besonderen Anerkennung. Der Preis wird der Studentin im Rahmen des International Day der FH Potsdam verliehen.

Neben dem Studium ist die Deutschlandstipendiatin ehrenamtlich beim Internationalen Jugendgemeinschaftsdienst (IJGD) Berlin und Potsdam tätig, unterstützt im Buddy Programm Freiwillige aus Afrika, Asien und Lateinamerika während ihres Aufenthalts in Deutschland und berichtet Schüler*innen über ihre eigenen Erfahrungen als Freiwillige in Deutschland. Im Anschluss an ihren Bundesfreiwilligendienst arbeitete sie ehrenamtlich im Familienzentrum „Die Brücke“ und ist dort seit 2019 als studentische Beschäftigte tätig. 

DAAD-Preis

Mit dem aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanzierten DAAD-Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) werden jährlich internationale Studierende gewürdigt, die sich durch Leistungsstärke im Studium und gesellschaftliches, interkulturelles Engagement in besonderer Weise auszeichnen. Die Auszeichnung soll dazu beitragen, der Vielzahl internationaler Studierender an deutschen Hochschulen Gesichter zu geben und mit Geschichten zu verbinden.