Direkt zum Inhalt

News

Gründungsmonitor der Fachhochschule Potsdam: Entrepreneurship School & Gründungsservice

Datennetz mit bunten Symbolen

Die im vergangenen Jahr gestartete Umfrage zu den Karrierepotentialen an der Fachhochschule Potsdam liefert ab sofort in Form eines Gründungsmonitors fortlaufende Ergebnisse. Die Studie über die Gründungsneigung von Angehörigen der FH Potsdam ist Bestandteil der Begleitforschung der Zentralen Einrichtung Gründungsservice & Managementqualifikationen.

Das Gründungspotential an der Fachhochschule

Ziel der Studie ist zu erforschen, welche Faktoren ein Gründungsinteresse beeinflussen und wodurch sich Gründungen Angehöriger der FHP auszeichnen. Die erste Umfrage wurde von November 2021 bis Januar 2022 mittels eines standardisierten Fragebogens an der Fachhochschule Potsdam durchgeführt. Insgesamt haben 305 Personen an der Untersuchung teilgenommen (Rücklaufquote ca. 7%). Diese Personen können den fünf Fachbereichen Sozial- und Bildungswissenschaften, Stadt/ Bau/ Kultur, Bauingenieurwesen, Design und Informationswissenschaften zugeordnet werden.

Untersucht wurde die Gründungsneigung in Bezug auf das Geschlecht, den akademischen Abschluss, die Fachbereichszugehörigkeit und den Einfluss der Eltern. Ebenso wurden Berufserfahrungen, Einstellung zur Teamgründung und die Art des Gründungswunsches und der Bedarf an Unterstützungsangeboten erfragt. Die Untersuchung endet mit Gestaltungsempfehlungen für die Etablierung einer Gründungsförderung an der Fachhochschule Potsdam.

Auch der Projektträger vom Forschungszentrum Jülich verfolgt die Forschungstätigkeiten der Begleitforschung der Zentralen Einrichtung Gründungsservice & Managementqualifikationen gespannt und veröffentlicht Updates dazu auf der Website des EXIST-Förderprogramms.

Der Gründungsmonitor wird im Verlauf um weitere Ergebnisse, wie beispielsweise zur Gründungsmotivation oder den Einfluss spezifischer Persönlichkeitsmerkmale, ergänzt werden.

Hier geht es zum Forschungsbericht