Direkt zum Inhalt

Social Justice und Diversity Training

Ein diskrimierungskritisches Trainingskonzept
Solarpavillon auf dem Campus der FH Potsdam

Social Justice und Diversity hat sich als Antidiskriminierungs-, Inklusions- und Partizipationskonzept bewährt und wird mittlerweile in vielen Bereichen angewendet. Bei dem diskriminierungskritischen Ansatz geht es um die Möglichkeit, strukturelle Diskriminierung als Zusammenwirken von individuellen, institutionellen und kulturellen Diskriminierungspraxen zu verstehen, Stereotype und eigene Verwobenheiten zu reflektieren und Handlungsoptionen gegen jede Form von Diskriminierung professionell zu entwickeln.

Zeitraum:
Beginn Kurs 22 (Präsenz) + Kurs 23 (Online): 12.09.2024
Status:
In Vorbereitung
Weiterbildungsformat:
Zertifikatskurs
Abschluss:
Hochschulzertifikat
Leistungsumfang:

10 ECTS-Leistungspunkte

Voraussetzungen:

Abgeschlossenes Studium oder Berufsausbildung und Berufserfahrung

Teilnahmebeitrag:

3.190 Euro

Bildungsurlaub:

In Brandenburg und Berlin anerkannt

  • Prof. Dr. Gudrun Perko

    Das Bildungs- und Trainingskonzept "Social Justice und Diversity" hat sich als Antidiskriminierungs-, Inklusions- und Partizipationskonzept (entwickelt seit 2001) sehr bewährt und wird mittlerweile in vielen Bereichen angewendet. Bei unserem diskriminierungskritischen Ansatz geht es um die Möglichkeit, strukturelle Diskriminierung als Ineinanderverwobenheit von individuellen, institutionellen (inklusive rechtlicher) und kulturellen Diskriminierungspraxen zu verstehen, Stereotype zu reflektieren und eigene Verwobenheiten zu begreifen. Die Vertiefung und Auseinandersetzung mit den verschiedenen Diskriminierungsformen, von denen Menschen aufgrund bestimmter Diversitykategorien getroffen werden, und ihrer systemischen Intersektionalität führt in der Weiterbildung schließlich dahin, konkrete Handlungsoptionen bzw. Handlungsspielräume gegen jede Form von Diskriminierung zu entwickeln.

    Prof. Dr. Gudrun Perko
    Wissenschaftliche Leitung
  • In der Weiterbildung werden Sie nach unserem Trainingskonzept "Social Justice und Diversity" ausgebildet. Wir vermitteln dabei eigens entwickelte Methoden und Maximen des Arbeitens: sowohl für die Online-Kurse (Webinare) als auch für die Präsenzkurse. Dabei geht es immer um themenbezogene Auseinandersetzungen, die dialogisch, wertschätzend und nicht moralisierend gestaltet sind. Sie erlangen die Qualifikation, Social Justice und Diversity Trainings nach unserem Konzept durchzuführen. Sie lernen zugleich, Elemente des Trainings in ihren jeweiligen (beruflichen) Kontexten anzuwenden.

    Leah Carola Czollek
    Wissenschaftliche Leitung

Auf einen Blick

Wissenschaftliche Leitung

Ziele

Die Teilnehmenden erlangen die Qualifikation, Social Justice und Diversity Trainings nach dem Trainingskonzept "Social Justice und Diversity" durchzuführen. Sie lernen zugleich, Elemente des Trainings in ihren (beruflichen) Kontexten anzuwenden.

Zielgruppen

Interessierte und Multiplikator*innen, die sich professionell für einen diskriminierungsfreien Umgang zwischen Menschen einsetzen wollen.

Themen

Basics des Trainings:
Bedeutung, Methode, Inhalte

Ausgangsfrage:
Welche Rolle spielt soziale Herkunft?

Ausgangsfrage:
Wir kennen uns und kennen uns doch nicht?

Ausgangsfrage:
Wie tief sind Stereotype und Phantasien über "Andere" am Beispiel von Antisemitismus in der Kultur verankert?

Ausgangsfrage:
Was bedeutet Rassismus und wie entstehen die "Anderen"?

Onlinemodul zum Erlernen einer neuen Methode

Ausgangsfrage:
Welche Rollen spielen Normen von Körper und Gesundheit und welche Bilder sind daran geknüpft?

Ausgangsfrage:
Wie wirkmächtig sind Vorstellungen von Geschlecht und Geschlechterpluralität?

Ausgangsfrage:
Adultismus (Kinder und Jugendliche) und Ageismus (ältere Menschen): Wie werden Kinder und wie werden ältere Menschen behandelt?

Onlinemodul zum Erlernen einer neuen Methode

Ausgangsfrage:
Welche Strategien und Handlungsoptionen gibt es gegen Strukturelle Diskriminierung?

Termine & Zeitplan

Seminarzeiten
Do 16.30 – 20.30 Uhr
Fr / Sa 10 – 18 Uhr

Umfang
180 Seminarstunden

 

Kurs 22 - Präsenz

Modul 1 12. – 14.09.2024
Modul 2 17. – 19.10.2024
Modul 3 21. – 23.11.2024
Modul 4 19. – 21.12.2024
Modul 5 23. – 25.01.2025 (Online)
Modul 6 20. – 22.02.2025
Modul 7 20. – 22.03.2025
Modul 8 24. – 26.04.2025 (Online)
Modul 9 15. – 17.05.2025

Termine & Zeitplan

Seminarzeiten
Do 16.30 – 20.30 Uhr
Fr / Sa 10 – 18 Uhr

Umfang
180 Seminarstunden

 

Kurs 23 - Online

Modul 1 12. – 14.09.2024
Modul 2 24. – 26.10.2024
Modul 3 28. – 30.11.2024
Modul 4 19. – 21.12.2024
Modul 5 30. – 01.02.2025
Modul 6 27. – 01.03.2025
Modul 7 27. – 29.03.2025
Modul 8 15. – 17.05.2025
Modul 9 26. – 28.06.2025