Skip to main content

Zum Lehren und Forschen an die Fachhochschule Potsdam

Studierende und Lehrende im Hörsaal der FH Potsdam bei einer Präsentation

Internationale Gäste für einen Lehr- oder Forschungsaufenthalt sind an der Fachhochschule Potsdam willkommen! Wir freuen uns, wenn Gastwissenschaftler*innen zur Bereicherung des akademischen Lebens in die Lehre integriert werden.

Einladungen von Gastwissenschaftler*innen ohne Vergütung (auch Stipendiat*innen)

Um die mit einem Gastaufenthalt an der FHP verbundenen, organisatorischen Prozesse zu vereinfachen, haben wir in Absprache mit der Personalabteilung, dem Studien-Info-Service und der IT die dafür erforderlichen, zweisprachigen Formulare entwickelt. Das vorgeschlagene Verfahren gilt für alle Gastwissenschaftler*innen oder Doktorand*innen anderer Institutionen, die kein Arbeitsverhältnis mit der FH Potsdam eingehen. Es erleichtert uns gleichzeitig, diese Personengruppe auch zu erfassen. Bitte gehen Sie intern wie folgt vor.

 

1. Gastwissenschafter*in einladen und Vertrag abschließen

Sprechen Sie eine Einladung aus. Bei positiver Rückmeldung kann ein Vertrag über einen Gastaufenthalt aufgesetzt werden. Lassen Sie die bilinguale Version des Vertrages durch die Leitung des einladenden Bereichs ausfüllen und unterschreiben (Dekan, Abteilungs-/Institutsleiter*in).

2. Vertrag und Antrag Campus Card an Gastwissenschaftler*in schicken 

Schicken Sie den einseitig unterschriebenen Vertrag und den Antrag auf die Campus.Karte an die Gastwissenschaftler*in zur Vervollständigung und Unterschrift. Bitten Sie zusätzlich um Zusendung eines digitalen Fotos.

3. Vertrag, Antrag auf Campus Card & Foto an Abteilung Personal schicken

Schicken Sie den beidseitig unterschriebenen Vertrag, den ausgefüllten Antrag auf die Campus.Karte und das digitale Foto anschließend an die Personalabteilung personal@fh-potsdam.de. Ansprechpartner*in ist Annette Dubiel.

4. Personalnummer vergeben, Antrag auf Campus Card & Foto an Studien-Info-Service leiten

Die Personalabteilung trägt die Gastwissenschaftler*in ins SVA ein, vergibt eine Personalnummer, trägt die Personalnummer auf den Antrag auf Ausstellung einer Campus.Karte ein und schickt Antrag & Foto an den Studien-Info-Service campuskarte@fh-potsdam.de. Der beidseitig unterschriebene Vertrag verbleibt in der Personalstelle.

5. Information zur Freischaltung Campus.Card an Hochschulgebäudemanagement schicken

Bitte schicken Sie per Mail an hgp-service@fh-potsdam.de die Info, für welche Räume und Funktionen (z. B. Kopieren auf Fachbereichskosten) die Campus.Karte für den Gastwissenschaftler*in freigeschaltet werden soll. Gastwissenschaftler*innen bekommen in der Regel keine Bibliotheksnutzung freigeschaltet, können aber selbstverständlich komplikationslos in der Bibliothek einen Nutzer*in-Ausweis beantragen.

6. Campus.Karte ausstellen

Der Studien-Info-Service erstellt die Campus.Karte. Diese kann persönlich abgeholt werden oder auch an den einladenden Fachbereich zur Aushändigung per Hauspost geleitet werden. Ansprechpartnerin ist Sabine Colditz.

Fördermöglichkeiten

Erasmus+ Staff Mobilität

Kurzzeit-Gastdozenturen an der FH Potsdam können auch über Erasmus+ gefördert werden. Wenn ein Partnerschaftsvertrag zwischen Ihrer Heimatuniversität und der FH Potsdam besteht, können Sie im International Office Ihrer Hochschule eine Förderung durch Erasmus+ beantragen. 

Informationen zur Erasmus+ Staff Mobilität

Förderungen des DAAD

Der deutsche akademische Austauschdienst (DAAD) bietet verschiedene Förderprogramme für längerfristige Lehr- und Forschungsaufenthalte. 

Stipendiendatenbank des DAAD

Fulbright-Stipendien

Die Fulbright Stiftung fördert mit verschiedenen Programmlinien auch längerfristige Aufenthalte von amerikanischen Wissenschaftler*innen zu Lehr- und Forschungszwecken in Deutschland.

Fulbright programs for professors

Projekte mit Beteiligung des International Office

Weitere Projekte
Handskizze einer Tabelle

FL²@Int'lFlex – Research-based Teaching and Learning in an International Context

Institutional and structural measures for strategic funding in an international context in the program of the German Academic Exchange Service "HAW.International Module A"