Skip to main content

Financing your Studies – Studying with a Plan

Studierende im Sommer auf dem Campus
© Yana Stoeva

Studying is worthwhile: it provides access to knowledge and opens up career prospects. We will show you ways to secure financing for your dream degree.

Overview of topics

Counselling services

Do you have specific questions about financing your studies? We have put together a selection of counselling services for studying in Potsdam.

Counselling services in Potsdam

Saving & financing tips

Find out what options there are for financing your studies in our saving and financing tips.

Tips for the student purse

Special situations in life

Are you studying with a child, planning a stay abroad or looking for affordable accommodation? Here you will find further information and useful links.

Studying in special situations

Current student financing

Stay up to date and find out about news and dates relating to student finance.

News

Counselling Services in Potsdam

If you have a specific need for advice, send us an email. We will be happy to help.

In addition, we offer you detailed information on financing your studies in Potsdam on these pages. The main contact persons for questions about financing your studies in Potsdam are:

General Student Committee (AStA) of the University of Applied Sciences Potsdam

Students of the University of Applied Sciences Potsdam who need advice can contact the General Student Committee (AStA) of the University of Applied Sciences Potsdam.
The AStA is the student representation of the university. Here, you can take advantage of counselling and apply for funding for projects, among other things.

Furthermore, the AStA of the University of Applied Sciences cooperates closely with the AStA of the University of Potsdam, so that further counselling services are available:

AStA of the University of Applied Sciences Potsdam

Studentenwerk Potsdam

The Studentenwerk Potsdam is the service provider for students in Potsdam, Wildau and Brandenburg an der Havel. It operates student halls of residence, refectories and cafeterias and offers a wide range of counselling services on student financing, job placement and social and psychotherapeutic counselling.

Studentenwerk Potsdam

Potsdam advice centre of the Verbraucherzentrale Brandenburg

The Counselling Centre of the Brandenburg Consumer Advice Centre (Verbraucherzentrale Brandenburg ) offers a wide range of counselling services on topics related to general living costs, which are free of charge for students of the University of Applied Sciences Potsdam:

  • Counselling on study and living costs
  • Counselling on financial and insurance issues (including student loans)
  • Counselling on general consumer issues (from fitness contracts to broadcasting fees)
  • Energy-saving advice
  • Advice on telephone and internet services

Registration is requested.

Potsdam advice centre of the Verbraucherzentrale Brandenburg

6 tips for the student purse

n addition to study-related expenses, there are also costs for rent, food, clothing and leisure activities. Here are six tips that can help you manage your studies on a limited budget and save money in one or two areas.

Folgende Studierende haben die Möglichkeit, sich vom Rundfunkbeitrag befreien zu lassen:

  • Studierende, die BAföG beziehen und nicht bei den Eltern wohnen. Für die Beantragung genügt eine einfache, gut lesbare Kopie des aktuellen BAföG-Bescheids.
  • Studierende mit Behinderung können eine Befreiung oder Beitragsermäßigung beantragen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie auf den Webseiten des Beitragsservices

Die meisten Konten für Studierende sind kostenlos. Darüber hinaus wird bei vielen Anbietern eine kostenlose EC-Karte angeboten.In der Regel ist es ausreichend, jedes Semester eine gültige Studienbescheinigung als Nachweis einzureichen.

Es empfiehlt sich auf jeden Fall, die Angebote der einzelnen Anbieter zu vergleichen und somit jährlich viel Geld zu sparen.

Wenn Sie sich für ein Studium einschreiben, also keine Einkünfte aus Ihrer Ausbildung erzielen, haben Sie bis zum Ende Ihres 25. Lebensjahres für die Dauer Ihres Studiums Anspruch auf Kindergeld. Gut zu wissen:

  • Kindergeld beträgt 250 Euro pauschal für jedes Kind.
  • Kindergeld zählt im BAföG nicht als Einkommen, muss also nicht im BAföG-Antrag angeben werden.

Das Kindergeld wird in der Regel den Eltern gezahlt, auch die Förderung muss von den Eltern beantragt werden. Das lässt sich ganz unkompliziert online auf der Webseite der Bundesagentur für Arbeit erledigen. In der Regel wird dafür der Nachweis Ihrer Immatrikulationsbescheinigung benötigt. Da Sie während des Studiums Anspruch auf Ausbildungsunterhalt haben, können Sie sich das Kindergeld in dem Rahmen von Ihren Eltern überweisen lassen.

Kindergeld & Nebenjob

Bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von bis zu 20 Stunden bleibt der Anspruch auf Kindergeld erhalten. Studierende können in der vorlesungsfreien Zeit auch mehr Wochenstunden arbeiten, solange die jährliche Gesamtstundenzahl nicht überschritten wird.

Weitere Informationen:

Für Studierende gibt es drei Ausnahmen, in denen das Einkommen der Eltern beim BAföG-Antrag nicht berücksichtigt wird:

  • Studierende, die nach einer Berufsausbildung mindestens drei Jahre erwerbstätig waren und bei denen Ausbildung und Erwerbstätigkeit zusammengerechnet mindestens sechs Jahre beträgt. Die Erwerbstätigkeit muss mit einem bestimmten Mindesteinkommen verbunden sein.
  • Studierende, die nach dem 18. Geburtstag mindestens fünf Jahre erwerbstätig waren und ein bestimmtes Mindesteinkommen erzielt haben.
  • Studierende, die das Studium nach dem 30. Geburtstag beginnen und noch förderungsfähig sind.

Detaillierte Informationen zur elternunabhängigen Förderung erhalten Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Grundsätzlich haben Studierende in der Regel keinen Anspruch auf Bürgergeld, da sie vorrangig BAföG beziehen können. Allerdings gibt es einige Ausnahmen, wie z. B.:

  • Bei Beantragung eines Urlaubssemesters wegen Krankheit, Schwangerschaft oder Erziehung eines Kindes, besteht kein Anspruch auf BAföG. Sofern eine Hilfebedürftigkeit festgestellt wird, besteht jedoch ein Anspruch auf Hilfe zum Lebensunterhalt über das Arbeitslosengeld II.

  • Ein weiterer Grund für Anspruch auf Arbeitslosengeld II ist ein offizielles Teilzeitstudium, da in dem Fall kein Anspruch auf BAföG besteht. Jedoch soll dies hier nur die Zeit überbrücken, bis eine Arbeitsstelle gefunden wurde. Anders ist es bei einem Teilzeitstudium mit Anwesenheitspflicht, da es hier schwerer sein kann, erwerbstätig zu sein.
  • Familienangehörige von Studierenden haben einen Anspruch auf Sozialgeld nach SGB II, wenn sie nicht erwerbsfähig sind. Für Kinder steigt dieser Betrag mit dem Alter.

Anspruch auf einen Mehrbedarfszuschlag haben folgende Personen:

  • Schwangere nach der zwölften Schwangerschaftswoche
  • Alleinerziehende mit Kindern
  • Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten

Weiterführende Links

Nutzen Sie die Möglichkeit und lassen Sie sich bei von den Mitarbeitenden der Sozialberatung Studierendenwerks Potsdam individuell beraten.

Der Sozialfonds wurde vom AStA der Fachhochschule Potsdam gegründet, um Studierenden bei der Finanzierung des Semesterticketbeitrags zu unterstützen.

Antragsberechtigt sind alle Studierenden der FHP, die das Semesterticket über den Semesterbeitrag erwerben und eine besondere finanzielle Härte nachweisen können oder bei denen ein sozialer Grund die Bezahlung des Ticketbeitrags erheblich erschwert.

Voraussetzungen

Besondere Härte laut § 2 II Satzung

  • laufende Studienabschlussarbeit (Bachelor/Master)
  • Praktikum: unentgeltlich oder gering vergütet, mindestens 30 Stunden/Woche, länger als 3 Monate, in der Studienordnung vorgeschrieben
  • keine BAföG-Förderung aufgrund von beispielsweise Staatsbürgerschaft, Zweitstudium oder Teilzeitstudium

Sozialen Gründe

  • werdende Mütter, Alleinerziehende
  • Behinderte und erkrankte Menschen sowie von Behinderung und Erkrankung bedrohte Menschen (ärztlicher Nachweis)
  • Menschen, die erhebliche Kosten für medizinische oder psychologische Versorgung tragen, die nicht durch eine Krankenversicherung gedeckt werden (über 80 Euro im Berechnungszeitraum)
  • andere Einzelfälle mit vergleichbarer Härte

Fristen

Sommersemester

  • bis zum 15. April: Antrag auf Förderung des Semesterticketbeitrags ausfüllen und abgeben
  • bis zum 30. April: Nachweise und erforderliche Unterlagen einreichen

Wintersemester

  • bis zum 15. Oktober: Antrag auf Förderung des Semesterticketbeitrags ausfüllen und abgeben
  • bis zum 31. Oktober: Nachweise und erforderliche Unterlagen einreichen

Antrag, Ablauf & Kontakt

Wenden Sie sich bei allgemeinen Fragen zum Sozialfonds oder zur Antragsstellung per E-Mail an den Sozialfondsbeauftragten Ilja Miller.

Studying in Special Life Situations

Studying with a child

Not easy – but doable and plannable. You can find more information on the pages of our family affairs commissioner.

Student parents

Study abroad

For students who would like to gain experience abroad and are considering a stay abroad, the International Office offers information on funding programmes and scholarships.

Information on funding programmes and scholarships

Studying in times of housing shortage

The cost of rent is one of the largest items in student finance. Living in Potsdam and Berlin is expensive. All information about living in Potsdam.

Living in Potsdam

News

More news
Euro-Scheine aufgefächert auf einem Tisch
Student Financing
Study & Teaching

News

Promoting Talent – Apply Now for Scholarships of the Heinrich-Böll-Stiftung!

The scholarship programme of the Heinrich-Böll-Stiftung is one of the 13 organisations for the promotion of talented students in Germany and provides scholarships to students and doctoral candidates from Germany and abroad, from all subjects and at all universities.

Events

More events
No content available.

Contact

Student Financing

Room 3.02a