Die fünf Fachbereiche sowie die wissenschaftlichen Einrichtungen, Institute und Vereine, die Gremien und Beauftragten bilden zusammen mit der Hochschulleitung und den Serviceeinrichtungen der Verwaltung die Organisationsstruktur der Fachhochschule. Die sogenannten Campusprojekte unterstützen Lehre und Forschung auf vielfältige Weise.  

Präsident, Kanzlerin und Vizepräsidenten bilden das Präsidium. Dieses Leitungsgremium wird durch das Präsidialkollegium beratend unterstützt.

Weiterlesen

Die Fachhochschule hat fünf Fachbereiche. Diese bilden die organisatorischen Dächer für jeweils mehrere inhaltlich zusammengehörige Studiengänge.

Weiterlesen

Zentrale Einrichtungen und Institute dienen der Forschungsförderung, dem Wissens- und Technologietransfer und der Vernetzung der Hochschule.

Weiterlesen

Mit ihren Abteilungen und Stabsstellen schafft die Verwaltung den rechtlichen, organisatorischen und finanziellen Rahmen für Forschung und Lehre.

Weiterlesen

Als Teil der akademischen Selbstverwaltung und als Interessensvertretung der Hochschulangehörigen setzen sie sich für hochschulpolitische und soziale Belange ein.

Weiterlesen

Fachübergreifende Projekte fördern den inter- und transdisziplinären Austausch in Lehre und Forschung und sorgen für ein Mehr an Qualifizierung für Studierende.

Weiterlesen

Vereine und Institute unterstützen in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Transfer. Sie helfen, neue Kooperationspartner und Unterstützer zu gewinnen.

Weiterlesen