After Work Coaching - Praxis der Mitarbeiter- und Teamführung

Führungskräften fehlt immer wieder ein neutraler aber kompetenter Gesprächspartner zum Austausch und zur Auseinandersetzung über grundsätzliche Fragen ihres Leitungshandelns, über besondere Entscheidungssituationen und Verän­derungsprozesse oder schwierige MitarbeiterInnen. Das After Work Coaching bietet in einer konstanten Gruppe von max. 8 Teilnehmer*innen die Möglichkeit, mit begrenztem zeitlichem Aufwand an praktischen Fragen der Mitarbeiter- und Teamführung gemeinsam und lösungsorientiert zu arbeiten. 

Methodik

Was leistet After Work Coaching? Führungskräfte brauchen, wie alle Menschen, Feedback und Austausch, Rückmeldung darüber, wie Andere in einer ähnlichen Situation handeln und wie sie selbst und ihr Ver­halten wahrgenom­men werden. Im After Work Coaching kann jede und jeder Fälle und Anliegen aus dem beruflichen Alltag einbringen. Der kolle­giale Austausch wird ergänzt durch Reflexionsan­gebote und methodi­sche und inhaltliche Anregun­gen durch einen professionellen Coach. Die einge­setzten Metho­den werden auf die individuelle Situation und Persönlichkeit der Teilnehmer*innen sowie der Gruppe zugeschnitten. Neben systemischen und lösungsorientierten Methoden kommen Techniken des Perspektivenwechsels zum Einsatz.

Inhalte

Inhalte der Veranstaltungen sind die konkreten Anliegen, Veränderungswünsche, Frage- und Aufgabenstellungen der Teilnehmer*innen. Das Themenspektrum umfasst zum Beispiel:

  • Rollenklarheit als Führungskraft
  • Reflektion und Optimierung des eigenen Führungsstils
  • Bewältigung von Konflikten
  • Problemlösefähigkeit
  • Gestaltung schwieriger Mitarbeitergespräche
  • Umgang mit schwierigen Teamsituationen
  • Führung schwieriger MitarbeiterInnen
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem eigenen Vorgesetzten
  • Eigene Positionierung im Team / in der Organisation
  • Eigenes Potenzial und persönliche Entwicklung
  • Eigene Entwicklung und Ziele
  • Selbstmanagement und Selbstfürsorge

 

Termine

Termine bitte erfragen.

Nur als Gesamtpaket buchbar.

Die Teilnahme wird bescheinigt.

Dozent 

Ulrich Schlingensiepen ist Dipl. Sozialpädagoge und war einige Jahre bei öffentlichen und freien Organisationen der sozialen Arbeit u.a. als Abteilungsleiter tätig. Heute arbeitet er selbständig als Organisationsberater, Supervisor und Coach. Ulrich Schlingensiepen ist u.a. in Supervisionsausbildungen tätig und enga­giert sich als Lehrbeauftragter in der Ausbildung von SozialpädagogInnen an der Fachhochschule Potsdam im Fach Sozialmanagement. 

Zielgruppe

Das Programm richtet sich an Berufstätige, die Personalverantwortung tragen und interessiert sind, ihre Führungserfahrungen und ihr Führungsverhalten zu reflektieren und ihre Handlungs- und Verhaltensmöglichkeiten zu erweitern. 

Teilnahmebeitrag 

Teilnahmebeitrag bitte erfragen.

Die Veranstaltungen sind von der Umsatzsteuer befreit.  
Ermäßigung 5 % für Absolvent*innen der FHP Potsdam

Fördermöglichkeiten

Der Teilnahmebetrag kann durch Bildungsprämiengutschein oder Bildungsscheck gefördert werden. 

 

 

Auf einen Blick

Termine

Termine bitte erfragen

Veranstalter

Fachbereich Sozialwesen und Zentrale Einrichtung Weiterbildung der FH Potsdam

Veranstaltungsort

FH Potsdam

Fachliche Leitung

Ulrich Schlingensiepen, Lehrbeauftragter am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Potsdam

Anzahl der Teilnehmenden

max. 8 Personen

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Information/ Projektleitung

Christina Thomas
Zentrale Einrichtung Weiterbildung der FH Potsdam
Tel. 0331 580-2440
E-mail c.thomas­ (at) fh-potsdam.de

Anmeldung/Organisation

Anna Scheller
Zentrale Einrichtung Weiterbildung der FH Potsdam
Tel. 0331 580-2432
Fax 0331 580-2439
E-Mail scheller­ (at) fh-potsdam.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen