Direkt zum Inhalt

Siebdruckwerkstatt/Grafiklabor

Auf der Grundlage eigener Entwürfe werden alle theoretischen und praktischen Fertigkeiten des Siebdrucks und der analogen Reprotechnik vermittelt. Zudem werden verschiedene Druckmedien und die dazugehörigen Farbsysteme vorgestellt, um die universelle Einsetzbarkeit des Siebdruckverfahrens im Kommunikations- und Produktdesign zu verdeutlichen.
Das Ergebnis können Plakate, Grafiken, Postkarten oder ähnliches in kleiner Auflage (30–100 Stück) bis zum Format DIN A1 sein.

Nutzung

Räume

  • Filmmontage und –retusche: LW/Raum 218
  • Siebtrocknung: LW/Raum 219
  • Siebbelichtung: LW/Raum 220
  • Siebentwicklung, Dunkelraum, Reinigung, Entschichtung: LW/Raum 221
  • Werkstatt: LW/Raum 222
  • Lager: LW/Raum 223

Öffnungszeiten

  • nach Vereinbarung

Ausstattung

  • 2 Flachbettsiebdrucktische mit Einhandrakel für Formate bis zu 70 x 100 cm
  • mehrere Siebe in unterschiedlichen Größen und verschiedenen Gewebefeinheiten mit dazugehörigen Gummirakeln
  • wasserbasierende Farben für Papier oder Karton, in Ausnahmefällen kann mit lösemittelhaltigen Farben gearbeitet werden (z.B. auf Kunststofffolien)
  • 1 Beschichtungsstativ, 1 fünfteiliger Trockenschrank, 1 Vakuumkopierrahmen, 1 UV-Brenner und 1 Auswasch- und Entwicklungsbecken für die Herstellung der Siebschablone auf fotochemischen Weg
  • 2 Leuchttische für Repro- und Retuschearbeiten
  • 1 Textildruckmaschine