Direkt zum Inhalt

MasterDay des Fachbereichs Informationswissenschaften

Alljährliche Abschlussveranstaltung

Der MasterDay bietet einen attraktiven Rahmen für intensive Fachdiskussionen und fördert gleichzeitig den Kontakt von Absolvent*innen zu späteren potenziellen Arbeitgeber*innen. Einrichtungen, Institutionen und Unternehmen, insbesondere aus der Region Berlin-Brandenburg, die auf der Suche nach Information Professionals sind, können sich auf dem MasterDay ein detailliertes Bild über den Ausbildungsstand und die Qualifikation der FHP-Absolvent*innen machen.

Jahrgänge

Dieses Jahr verabschieden wir mit dem „MasterDay“ nun schon die Absolventen des achten Jahrgangs unseres konsekutiven Masterstudiengangs „Informationswissenschaften“. Die Fachtagung soll wie immer einen Überblick geben über die breite Palette der Einsatzfelder von Informationswissenschaftlern der „Potsdamer Prägung“ eines alle drei Berufsfelder: Archiv, Bibliothek und Information/Dokumentation vereinenden Kompetenzprofils auf hohem Niveau.
Der Masterday findet am Freitag, den 25. Oktober 2019 ab ca 13 Uhr im Hauptgebäude der Fachhochschule statt. Alle Interessierten vor allem aus der archivischen, bibliothekarischen und informationswissenschaftlichen Berufspraxis sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Als „Keynote“ Speaker freuen wir uns diesmal (im Fontane Jahr!) mit Herrn Prof. Dr. Peer Trilcke, dem Direktor des Potsdamer Fontane Archivs und Professor für Literaturwissenschaft an der Universität Potsdam diskutieren zu können. Er ist bekannt geworden durch innovative Anwendungen in den Digital Humanities im Zusammenhang mit Theodor Fontane. Der Titel seines Vortrags lautet: ›Das Archiv als Substanz und Performanz‹.

Die Präsentationen von Abschlussarbeiten mit ausgewählten Vorträgen und einer Posterausstellung bieten auch dieses Jahr wieder ein breites Spektrum an interessanten Themen dieser Fachtagung: von Data Science, urbanem Datenmanagement, Workflowanalyse, eGovernment etc. Im Anschluss findet die Verleihung der Masterurkunden und die feierliche Verabschiedung der Masterabsolventen mit Grußworten und kulturellem Programm statt.

Der diesjährige "MasterDay" verabschiedet die Absolventen des siebenten Jahrgangs, dem ersten nach dem neuen Curriculum des konsekutiven Masterstudiengangs "Informationswissenschaften M. A." Er findet am Freitag, den 07. Dezember 2017 ab 15 Uhr erstmalig im Haus 3 auf dem Campus der Fachhochschule statt. Alle Interessierten vor allem aus der archivischen, bibliothekarischen und informationswissenschaftlichen Berufspraxis sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Als Gastredner freuen wir uns diesmal sehr Herrn Professor Dr. Wolfgang Ernst (Freie Universität Berlin) gewonnen zu haben. Er ist Professor für Medientheorien am Lehrstuhl für Medienwissenschaft der Humboldt-Universität Berlin. Der Titel seines Vortrags lautet: "ARCHIV, BIBLIOTHEK, INFORMATION. Zwischen der symbolischen Ordnung der Institution und dem technischen Speicher".

Die Präsentationen von Abschlussarbeiten mit ausgewählten Vorträgen und einer Posterausstellung bieten auch dieses Jahr wieder ein breites Spektrum an interessanten Themen dieser Fachtagung: von Data Science, Forschungsdatenmanagement, Wissensmanagement bis zu medienwissenschaftlichen Fragen der Archiv- und Bibliothekswissenschaft. Im Anschluss findet die Verleihung der Masterurkunden und die feierliche Verabschiedung der Masterabsolventen statt.

Der diesjährige „MasterDay“ verabschiedet die Absolventen des sechsten Jahrgangs, des letzten nach dem alten Curriculum des konsekutiven Masterstudiengangs „Informationswissenschaften M. A." Er findet am Freitag, den 20. Oktober 2017 ab 13 Uhr wie gewohnt statt im "Hauptgebäude" auf dem Campus der Fachhochschule. Alle Interessierten vor allem aus der archivischen, bibliothekarischen und informationswissenschaftlichen Berufspraxis sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Als Gastredner freuen wir uns diesmal sehr Herrn Professor Dr. Manfred Thaller (Universität zu Köln) gewonnen zu haben. Herr Thaller gilt als einer der Begründer der Digital Humanities Bewegung in Deutschland und hat wichtige Impulse geliefert für eine Informatik der historisch-kulturwissenschaftlichen Datenverarbeitung: Der Titel seines Vortrags lautet: "(Angebliche) Rahmenbedingungen der Informatik für die Informationsmodellierung“.

Die Präsentationen von Projektergebnissen und Abschlussarbeiten mit ausgewählten Vorträgen und einer Posterausstellung bieten auch dieses Jahr wieder ein breites Spektrum an interessanten Themen dieser Fachtagung: von Data Science, Forschungsdatenmanagement, Wissensmanagement über Fake News und Computerforensik bis zu medienwissenschaftlichen Fragen der Archiv- und Bibliothekswissenschaft. Im Anschluss findet die Verleihung der Masterurkunden und der Hochschulpreise sowie die feierliche Verabschiedung der Masterabsolventen statt – inkl. einem Kulturprogramm und einem Empfang.

Der MasterDay 2016 verabschiedete diesmal wieder zwei Masterstudiengänge mit einer Fachtagung und Rück- und Einblicken in die Arbeiten der Studierenden.

Festredner war der renommierte Informationswissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Stock (Düsseldorf), der eindrucksvoll darstellte, dass der aktuell immer wichtiger werdende „Informationelle Urbanismus“ Chancen und Optionen für infomationswissenschaftliche Kompetenz auf dem Arbeitsmarkt bietet.

Die Berichte von Absolventen waren ausgerichtet auf den Berufseinstieg bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), denen manchmal erst erklärt werden muss, dass es eben nicht Informatiker, sondern Informationswissenschaftler sind, die die Praxis braucht. Vorträge aus den gerade abgeschlossenen Studienprojekten und Masterarbeiten rundeten neben Posterpräsentationen das vielfältige Bild der erreichten Leistungen ab.

Die akademischen Feierlichkeiten wurden eingerahmt von einer Berliner Jazzformation „Acid Reiniger“ und endeten mit dem traditionellen Doktorhüte werfen. Ein würdiger Abschluss von fünf Jahren Studium.

Der vierte „MasterDay“ verabschiedet die Absolventen des konsekutiven M. A. Informationswissenschaften. Er findet statt am 23. Oktober 2015 von 11 bis 15 Uhr im Hauptgebäude der FH Potsdam (Campus Kiepenheuerallee). Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Als Gastrednerin konnten wir diesmal Frau Professor Dr. Christa Womser-Hacker (Universität Hildesheim, Institut für Informationswissenschaft & Sprachtechnologie) gewinnen, die über:
„Die verborgenen Schätze großer Datensammlungen und wie man sie bergen kann.“ sprechen wird.

Zwei Projektpräsentationen stellen die Ergebnisse aus den Studienprojekten des Studiengangs vor: ein Projekt in Zusammenarbeit mit Brandenburg Digital „Entwicklung einer OAIS-konformen Referenzlösung für die Repräsentation und digitale Archivierung von Kulturgut im Land Brandenburg“ und ein Projekt aus dem Kontext der Informationsverhaltensforschung unseres Fachbereichs „‚PoET‘ - Poster Eye-Tracking in der Informationsverhaltensforschung“.

Die Präsentationen von Abschlussarbeiten mit ausgewählten Vorträgen und einer Posterausstellung bieten auch dieses Jahr wieder ein breites Spektrum an interessanten Themen. Es werden Themen aus den Bereichen Wissensmanagement, Informationsverhalten, Informationsvisualisierung, Prozessanalyse und Recordsmanagement präsentiert.

Im Anschluss findet die Verleihung der Hochschulpreise sowie die feierliche Verabschiedung der Masterabsolventen statt – inkl. einem Kulturprogramm und einem Empfang.

Der dritte "MasterDay" verabschiedet diesmal die Absolventen beider Masterstudiengänge: des berufsbegleitenden M. A. Archivwissenschaft und des konsekutiven M. A. Informationswissenschaften. Er findet statt am 17. Oktober 2014 von 10 bis 15 Uhr im Hauptgebäude der FH Potsdam (Campus Kiepenheuerallee). Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Als Gastsprecher konnten wir Prof. Dr. Rainer Kuhlen gewinnen, der über Stand und Perspektiven der Informationswissenschaft sprechen wird: "Informationswissenschaft - herausgefordert durch Markt, Recht, Technologie und Ethik".

Zwei Projektpräsentationen stellen die Ergebnisse aus den Studienprojekten des Studiengangs vor: ein Projekt in Zusammenarbeit mit Bayer-Schering Pharma (geleitet von Prof. Schulz) und ein Projekt aus dem Kontext unseres BMBF Projektes AKIB zur Kompetenzvermittlung von "Akademischen Kompetenzen für Informationsberufe"  (geleitet von Judith Pfeffing).

Die Präsentationen von Abschlussarbeiten mit ausgewählten Vorträgen und einer Posterausstellung bieten auch dieses Jahr wieder ein breites Spektrum an interessanten Themen. Es werden Themen zum Management und Wirtschaftlichkeit von Archiven, zu Fragen der Digitalisierung und des Records Managements sowie zur Visualisierung von Bibliotheksbeständen, digitalen Forschungsumgebungen, Suchtechnologien und Dokumentenverwaltung, e-Government und e-Science u. a. präsentiert.

Im Anschluss findet die Verleihung der Hochschulpreise sowie die feierliche Verabschiedung der Masterabsolventen statt - inkl. einem Kulturprogramm und einem Empfang. (Anschließend: Party gemeinsam mit Fachbereich Design)

Die Veranstaltung zum zweiten Masterjahrgang findet am 25. Oktober 2013 von 10 bis 15 Uhr im Hauptgebäude der FH Potsdam (Campus Pappelallee) statt. Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die Präsentationen bieten ein breites Spektrum an interessanten Themen, angefangen bei Konzeptionen für die digitale Archivierung von Unterlagen politischer Parteien und Kommunen, über Analysen zum Forschungsdatenmanagement, der Activity Theory als Metatheorie der Informationswissenschaft bis zu Wissensvermittlung in zoologischen Gärten, Wissensrepräsentation zeitgeschichtlicher Themen (DDR Heimkinder, arabischer Frühling) oder der Auditierung im Records Management nach ISO und der Datenmodellierung audiovisueller Quellen.