Die Regularien zum Praxissemester im 5. Fachsemester sind in der Praktikumsordnung (PDF) festgelegt (Amtl. Bekanntmachung Nr. 185).

Hier einige wichtige Hinweise

Vor Beginn des Praktikums:

Praktikumsbetreuer/in

Praktikumsbetreuer/in

Sie brauchen eine/n Praktikumsbetreuer/in, der/die Sie während des Praktikums bei speziellen Fragen oder Problemen berät und nach dem Praktikum Ihren Praktikumsbericht liest und bewertet. 


Diese/n können Sie sich in der Regel selbst aussuchen. Bitte lassen Sie sich die Zusage schriftlich bestätigen und legen diese zusammen mit dem Antrag auf Genehmigung des Praktikums dem Praktikumsbeauftragten vor.

Genehmigung des Praktikums

Genehmigung des Praktikums

Jeder Praktikumsplatz muss beim Praktikumsbeauftragten schriftlich beantragt und von diesem schriftlich anerkannt werden. Der formlose Antrag enthält den Namen und die Adresse des Praktikumsplatzes, den/die Ansprechpartner/in bei der Praktikumsstelle und den geplanten Zeitraum (vgl. § 5). Fügen Sie bitte auch die schriftliche Bestätigung Ihres Praktikumsbetreuers bei.

Praktikumsvertrag

Praktikumsvertrag

Vor Aufnahme des Praktikums wird zwischen der Praktikumsstelle, dem Studiengang Kulturarbeit und der/dem Studierenden ein Praktikumsvertrag abgeschlossen, der auch einen Ausbildungsplan enthält. Einen Mustervertrag finden Sie im Anhang der Praktikumsordnung. Dieser dient als Orientierung und kann verwendet werden. Alternativ kann der Praktikumsgeber einen eigenen Vertrag ausstellen.

Status

Status

Während des Praxissemesters bleiben Sie an der FHP immatrikuliert, d.h. Sie müssen sich rückmelden. Wer das Praktikum nicht in Berlin/Brandenburg macht, kann bei der Rückmeldung einen Antrag auf Erstattung der Gebühr für das Semesterticket stellen (Praktikumsvertrag o.ä. muss vorgelegt werden).

Nach dem Praxissemester:

Evaluation (vgl. § 8)

Evaluation (vgl. § 8)

Das Praxissemester wird durch eine Evaluation abgeschlossen. Sie reflektiert die in den Praktika gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen im Hinblick auf die Verbindung von Studium und Berufspraxis. Sie umfasst einen Vortrag zu einer spezifischen fachlichen Fragestellung eines Praxisfeldes (Fachvortrag) sowie einen schriftlichen Bericht über die Erfahrungen in der Berufs­praxis mit Bezug auf die weitere Studienplanung (schriftlicher Praktikumsbericht).

Praktikumsbericht

Praktikumsbericht

Der schriftliche Bericht ist anhand festgelegter Kriterien (s. Anhang in der Praktikumsordnung) spätestens innerhalb von vier Wochen nach Beginn des dem Praxissemester folgenden Semesters der/dem Betreuer /in des Praxissemesters seitens des Studiengangs vorzulegen.

Fachvortrag

Fachvortrag

Der mündliche Bericht/Fachvortrag ist im Rahmen einer Veranstaltungsreihe „Aus der Praxis zurück - PraktikantInnen berichten" des Studiengangs im Laufe des dem Praxissemester folgen­den Semesters in Absprache mit dem Praktikumsbeauftragten zu präsen­tieren.

Bewertung

Bewertung

Für den schriftlichen Praktikumsbericht und den Fachvortrag gibt es jeweils eine Note. Aus den beiden erzielten Noten wird der Mittelwert gebildet und zur Fachnote des Moduls zusammengefasst (Modulabschlussprüfung).

Wichtige Dokumente

Praktikumsordnung (bis Immatrikulation zum WiSe 13/14)

Praktikumsordnung NEU (gültig ab Immatrikulation zum WiSe 14/15)

Praktikumsvertrag deutsch

Praktikumsvertrag englisch

Hinweise zum Praktikumsbericht