Digitale Sicherung und Nutzbarmachung historischer Forschungsdaten durch den Einsatz von Datenbank- und Webtechnologien

Ein Gemeinschaftsprojekt des FB2, Studiengang Steinkonservierung, und dem FB5, Fachbereich Informationswissenschaften

Projektleitung: Prof. Jörg Freitag, Prof. Dr. Rolf Däßler 

Kooperationspartner: Rathgen-Forschungslabor Berlin

Laufzeit: 03. 2012 - 07.2012

Finanzierung: Projektgelder Interflex FHP

Das Rathgen-Forschungslabor ist ein Fachinstitut der Staatlichen Museen zu Berlin, das materialübergreifend Untersuchungen an Objekten aus Museen und aus der Denkmalpflege durchführt. Das Labor verfügt über einen einmaligen Bestand von historischen Metallanalysen-Forschungsdaten der bisher nicht zugänglich ist.Ziel des interdisziplinären Projektes ist die Entwicklung einer webbasierten Datenbankanwendung zur Verwaltung, Aufbereitung und Nutzung der Forschungsdaten. Nachdem es im ersten Teil um die Digitalisierung, Erfassung und Modellierung der Daten ging, geht es im SoSe 2012 um die Entwicklung eines Webdatenbank-Konzeptes und dessen programmtechnischer Umsetzung.Arbeitspakete:- Migration der Daten in eine relationale Datenbank- Entwicklung eines Bereitstellungs- und Nutzungskonzeptes der Datenbankanwendung- Entwicklung eines Programmkonzeptes für die webbasierte Datenbankanwendung- Programmtechnische und gestalterische Umsetzung der DatenbankanwendungTeilnahmevoraussetzung:- Interesse an der Konzeption und Umsetzung von webbasierten Datenbankanwendungen- Interesse an historischen wissenschaftlichen Datenbeständen- Interesse für Restaurierung und Konservierung (Metall)- Kenntnisse in Webprogrammierung (SQL, PHP, HTML, CSS, JavaScript) sind in dieser Phase des Projektes wünschenswert (nur für Teilnehmer aus dem FB 5)Als Hauptarbeitsplattform wird Moodle verwendet.Das Projekt wird interdisziplinär, d.h. zusammen mit Studierenden des Fachbereiches Restaurierung und Informationswissenschaften durchgeführt und geht über zwei Semester (WiSe 2010/11 und SoSe 2012).

Prof. Dipl.-Rest. Jörg Freitag

Professor der Studienrichtung Konservierung und Restaurierung - Metall

Telefon:

+49 331 580-1240

Prof. Dr. Rolf Däßler

Professor für Informationstechnologie

Studiengangsleiter Informationswissenschaften (M.A.) zusammen mit Prof. Dr. Hobohm

Mitglied des Fachbereichsrates

Telefon:

+49 331 580-1512