Bachelor - Master

Das Studium gliedert sich in zwei Phasen. Das Bachelor-Studium umfasst, einschließlich der Bachelor-Thesis, acht Semester. Das Master-Studium dauert, einschliesslich der Master-Thesis, zwei Semester. Der Zugang zum Master-Studium als konsekutiver Studiengang im Anschluss an den Bachelor ist sowohl für den internen, wie auch für den externen Zugang nach Qualitätskriterien geregelt, die in den Zugangsbestimmungen (Bachelor- bzw. Master-Studienordnung) formuliert sind. Außer für das Semesterticket (Immatrikulation und öffentlicher Nahverkehr) werden keine Studiengebühren erhoben. Das Bachelor-Studium ist auf eine elementare entwurfliche Qualifizierung angelegt, die systhematisch aufgebaut ist und sich auf sämtliche Entwurfsfelder vom Städtebau zum Detail erstreckt. Das Entwerfen ist als experimenteller Prozess organisiert und orientiert sich an exemplarischen Aufgabenstellungen. Mit der Bachelor-Thesis findet dieser Lernprozess seinen Abschluss und qualifiziert für die selbständige Tätigkeit und die Zulassung als ArchitektIn bei allen deutschen und vielen europäischen Architektenkammern. Auf dieser Grundlage aus elementarem Wissen und einer elementaren Entwurfsqualifikation in Verbindung mit der Beherrschung aller grundlegenden Darstellungstechniken baut das Master-Studium auf. Der Master-Abschluss ist international anerkannt und Voraussetzung für die akademische Laufbahn, qualifiziert für die Zulassung als selbstständigeR ArchitektIn weltweit und für die Zulassung zum höheren Dienst in Verwaltungen.


Mehr zum Bachelorstudium

Mehr zum Masterstudium