Informationswissenschaften | 30.05.2017

Master-Studiengang Informationswissenschaften erfolgreich reakkreditiert

Der konsekutive Master-Studiengang Informationswissenschaften ist für weitere sieben Jahre akkreditiert.

Die Curriculumreform wurde „ohne Auflagen“ gut geheißen. Neu ist eine größere Flexibilisierung für die persönliche Profilbildung, eine stärkere Trennung von Modulen instrumenteller und fachlicher Kompetenzen sowie eine Schärfung der möglichen Wahlpflichtschwerpunkte von Digitaler Archivierung bis Digital Humanities, Wissensmanagement, Recordsmanagement, Digitale Sammlungen und Informationsdidaktik.

Die Gutachter waren teilweise regelrecht begeistert von dem Modell und Angebot: vom Teamteaching, didaktischen Konzepten, neuen Professuren und neuen Laboren.

Weiterführende Informationen über den Master Informationswissenschaften

Webseite der Akkreditierungsagentur AQAS e.V