Modellierwerkstatt

Leitung: Jörg Misch
Raum :LW 235
Telefon: 0331 / 580 1428
Telefon Werkstatt: 0331 / 580 1475

Werkstätten:
Modellieren LW 229
Formen und Gießen LW 231
Kunststoffverarbeitung LW 232
Lager Ton, Gips, Kunststoffe LW 233
Vorbereitung Modellierwerkstoffe LW 234
Plastisches Gestalten LW 145

Öffnungszeit: nach Absprache

Kurse und Nutzung

Kurse:
Bitte bei Jörg Misch erfragen.

Nutzung:
Zum Bilden einer Form und Herstellen eines Modells müssen individuelle Lösungen gefunden werden. Die Wahl des Vorgehens ist vor verfahrenstechnischem und ökonomischen Hintergrund zu betrachten. Materialien und Techniken sind aus einem komplexen Feld unterschiedlicher Möglichkeiten auszuwählen.

Designerinnen und Gestalter sind keine Former oder Gießer – gleichwohl sollten sie etwas über die Entwicklung der Technologie der spanlosen Formung wissen und die grundsätzlichen Anwendungsgebiete in den jeweiligen Bereichen kennen.
Das Werkstattangebot ergänzt den Unterricht in Gestaltung, Technologie und Werkstoffkunde um den Aspekt des Miteinanders von Form und Material. Die Studierenden können sich die naturwissenschaftlichen Grundlagen fachtheoretisch aneignen und im Umgang mit der Materie direkt erfahren.

Der Schwerpunkt der Arbeit in der Modellierwerkstatt liegt im plastischen Gestalten mit additiven Verfahren, d.h. Modellieren, Formen, Gießen. Zum Einsatz kommen hauptsächlich Ton und mineralische Bindemittel, v.a. Gipse. Grundsätzlich kann aber auch mit Kunststoffen sowie skulptural-bildhauerisch (subtraktiv) gearbeitet werden.

  • 1 Modellierraum für Gips- und Tonverarbeitung
  • 1 Modellierraum für das Arbeiten mit Ton
  • 1 Modellierraum für das Arbeiten mit Gips
  • 1 Kunststoffwerkstatt
  • 1 großes Wasserbecken
  • 4 dreh- und höhenverstellbare Modellierböcke für Arbeit am dreidimensionalen Objekt
  • stabile Werkbänke

Kontakt Jörg Misch

Jörg Misch

Telefon:

+49 331 580-1428