Fachgebiete

Die Lehrgebiete sind die Anker des Studiengangs: Insgesamt sind im Studiengang Kommunikationsdesign zehn Professoren_innen beschäftigt – vier davon mit einer halben Stelle. Hinzukommt eine Honorarprofessur von Friedrich Forssman (Typographie). Die Lehrgebiete reichen von Fotografie, Illustration und Grafikdesign über Typografie, Schriftentwicklung, Redaktionelle Gestaltung und Identität & Zeichen, Motiongraphics bis zu Multimedia.

Lehrgebiete

Fotografie: Abbildung und Bildumgang

Fotografische Bilderzeugung war zu keiner Zeit so leicht und kostengünstig wie heute, was die Dringlichkeit des reflektierten Umgangs unterstreicht. Wiebke Loeper lehrt nicht nur die technische und gestalterische Kompetenz des Bildermachens, sie schult auch die visuelle Kompetenz des Lesens und Bewertens von Bildern – eng gekoppelt an die kommunikative Kompetenz der Entwicklung einer Sprache über Bilder.

Prof. Wiebke Loeper

Telefon:

+49 331 580-1432

Illustration: Bild und Duktus

Handwerkliche Bilderzeugung erlebt von Zeit zu Zeit eine Renaissance. Hans-Jörg Kotulla lehrt die Übersetzung von Themen in eine eigenständige Bildsprache und fördert die Entwicklung individueller, illustrativer Ausdrucksformen, die in den Bereichen Editorial, Literatur, Informationsvisualisierung bis hin zu Bewegtbild und Storyboard etc. Verwendung finden.

Prof. Hans-Jörg Kotulla

Telefon:

+49 331 580-1424

Grafikdesign: Visuelle Kurzfassung

Informatives Lärmen überall – bei gleichzeitiger Wiederholung des allzu Bekannten. Dr. Lex Drewinski (emeritiert ab Sommersemester 2017) dagegen steht für die Verdichtung, die Pointierung und Konzentration auf die Aussage. Hier wird die Entwicklung sprachlicher wie bildlicher Signale und deren Kombination zu originellen, ungesehenen Visualitäten auf unterschiedlichsten Medien trainiert.

Typografie: Die Welt im ABC

Keine visuelle Sprache ohne Typografie – in den typografischen Zeichen sind unser Wissen und unsere Kultur codiert. Sven Völker und Katrin Holst vermitteln auf der Grundlage von Schriftgeschichte und Orthotypografie die Kenntnisse und Fertigkeiten, sprachliche Inhalte mittels typografischer Gestaltung auszudrücken und zu interpretieren.

Katrin Holst

Vertretungsprofessur Typografie

Telefon:

+49 331 580-1433

Schriftentwicklung: Kurvendiskussion

Nur 20% der Bevölkerung mögen den Unterschied zwischen einer Antiqua- und einer Groteskschrift benennen können. Luc(as) de Groot kennt selbstverständlich viel feinere Kategorien der Schriftklassifikation und vermittelt neben den notwendigen Softwarekenntnissen zur Erstellung eines Font die gestalterischen Impulse für die formal schlüssige Entwicklung von Schriftsippen.

Prof. Lucas de Groot

Telefon:

+49 331 580-1441

Redaktionelle Gestaltung: Form und Inhalt

Eine Publikation ist nicht mehr ausschließlich ein Buch oder eine Zeitung – neben dem gedruckten kann sie ebenso digital oder hybrid sein. Für die Gestaltung von Publikationen ist eine eigenständige visuelle Sprache genauso wichtig wie die Fähigkeit zur Visualisierung komplexer Inhalte, in der Umsetzung bedarf es sowohl dem Verständnis klassischer analoger als auch digitaler (Herstellungs-)Prozesse. Franziska Morlok vermittelt in ihrer angewandten und forschenden Lehre neben der Gestaltung auch die inhaltliche Konzeption sowie die Entwicklung von Publikationsformaten- und Strategien.

Prof. Franziska Morlok

Professorin für Redaktionelle Gestaltung

Telefon:

+49 331 580-1453

Identität & Zeichen: Reduktion aufs Richtige

Unternehmen, Behörden, Institutionen sind nichts ohne Identität. Matthias Beyrow lehrt die konzeptionelle Formulierung essentieller Wesensmerkmale sowie deren Transformation in visuelle Markierungen, Signale, Symbole, Formen, Ereignisse, Welten. Strategisches Denken wird ebenso vermittelt wie formalästhetische Virtuosität.

Digitale Medien: Viele Medien, viel Design

Digitale Medien sind die Schnittstellen zu einem gigantischen Angebot von Inhalten. Matthias Krohn vermittelt, wie Informationen sortiert, wie Interaktion organisiert und der Zugriff zu Daten inszeniert werden kann. Die Studierenden werden in konzeptionell-strukturellen Fähigkeiten sowie in visuell-handwerklichen Fertigkeiten zur Entwicklung grafischer Nutzeroberflächen (GUI) geschult.

Prof. Matthias Krohn

Telefon:

+49 331 580-1425

Motiongraphics: Content gets bewegt

Bewegte Bilder besitzen eine besonders hohe Aufmerksamkeitswirkung und werden gerade deshalb für die Vermittlung komplexer Inhalte genutzt. Klaus Dufke vermittelt die notwendigen technischen, dramaturgischen wie formalen Maßstäbe zur Über- führung komplexer Inhalte in bewegte – und schlussendlich bewegende – Bilder.

Prof. Klaus Dufke

Telefon:

+49 331 580-1414

Die Vermittlung handwerklich-technischer Kompetenzen wird zum Teil in essentiellem Zusammenspiel mit Lehrgebieten vermittelt – dazu gehören der Bleisatz im Rahmen der Typografie, das Fotolabor im Rahmen der Fotografie sowie das Audio/Video- Lab im Rahmen von Motiongraphics. Andere Werkstätten fungieren als handwerkliche Zusatzangebote, wie Herstellung/Printproduktion, Veredelung/Siebdruck und Verarbeitung/Buchbindung.