News | 06.12.2017

»NACHTMAHR« von Designstudent Elia Hüneburg gewinnt beim IFF – Immersive film festival 2017 
in Portugal

Bereits zum dritten Mal darf sich Elia Hüneburg, Student im Kommunikationsdesign der Fachhochschule Potsdam, über einen Preis für seinen Fulldome-Kurzfilm »NACHTMAHR« freuen. Diesmal überzeugte die faszinierende Geschichte über das Nachtwesen die Jury des Immersive film festivals im Planetário de Espinho, Portugal.

»It was greatly appreciated by the public as well as by the Jury. We would like to inform you that the jury of the IFF17 awarded  »Nachtmahr« with the first prize, the »Best of IFF17« award in the short pieces competition.« schrieb Festival-Leiter Antonio Pedrosa zu Beginn der Woche an den Gewinner aus Potsdam. Die Produktion, die erst kürzlich beim FullDome Festival Jena 2017 sowohl mit einem »JANUS Emphasis on Emotion Award« als auch mit einem »JANUS Award for the best Fulldome Short Film« in der professionellen Kurzfilm-Kategorie gewürdigt wurde, erzählt die Geschichte eines alten Mannes, der durch das Auftauchen eines mysteriösen Wesens unmerklich seiner Erinnerung beraubt wird. Allein die Katze des Mannes ist imstande, das unheimliche Wesen zu sehen und somit in der Lage, den alten Herrn zu beschützen. Die Geschichte verläuft – so beschreibt es Elia Hüneburg – wie ein Theaterstück: Ungeschnitten und als Plansequenz angelegt, entfaltet sich das Geschehen um den/die Zuschauer/in herum, während diese/r selbst entscheiden kann, wo er/sie hinsehen möchte, um der Handlung zu folgen.

Wir beglückwünschen Elia Hüneburg zu diesem neuerlichen Erfolg und der internationalen Prämierung seiner Arbeit!

Weitere Informationen zu Nachtmahr, hier zum Teaser und zum Fulldome Trailer 

 

 

 

Kontakt

Anouk Meissner
Telefon: +49 331 580-1436
E-Mail: meissner­ (at) fh-potsdam.de
Portrait