Design | 14.03.2017

FH Potsdam stellt Forschungsarbeiten zum Thema Smart City in Taiwan vor

Die Fachhochschule Potsdam, vertreten durch ihren Vizepräsidenten Prof. Dr. Hermann Voesgen, Prof. Dr. Frank Heidmann, Leiter des Interaction Design Lab (IDL) am Fachbereich Design sowie Sebastian Meier, akademischer Mitarbeiter in IDL, hat ihre vielfältigen interdisziplinären Forschungsarbeiten zum Thema Smart City in mehreren Workshops, Vorträgen und Diskussionsrunden in Taipei (Taiwan) vorgestellt.

Im Mittelpunkt des Besuches stand ein zweitägiger Workshop an der National Taipei University of Technologie (NTUT), Partnerhochschule der FH Potsdam in Taiwan, zur Visualisierung und Nutzung großer Datenmengen im urbanen Kontext. In dem Workshop haben DesignstudentInnen der NTUT neue Smart City Services, insbesondere für ältere Menschen, entwickelt. Die Ergebnisse umfassen beispielhafte Lösungen für eine einfachere und sichere Orientierung älterer Menschen in fremden Städten, sowie Ideen für eine bessere Zugänglichkeit sozialer und kultureller Services und Veranstaltungen in Städten.

In Vorträgen und Diskussionen unter anderem mit dem Taipei Smart City Living Lab der Stadt Taipei und dem Greenpeace Regionalbüro East Asia wurden die Potsdamer Projekte und Erfahrungen zur Digitalisierung und Visualisierung städtischer Services, zu Beteiligungsverfahren in der Stadtentwicklung und –planung sowie der neue Studiengang Urbane Zukunft präsentiert. Neben dem Austausch von Studierenden und Lehrenden mit der NTUT ist die Zusammenarbeit mit den o.g. Partnern im Rahmen gemeinsamer Forschungsprojekte geplant.

Kontakt

Prof. Dr. Frank Heidmann
Telefon: +49 331 580-1422
E-Mail: heidmann­ (at) fh-potsdam.de
Portrait

Jutta Neumann
Telefon: +49 331 580-1077
E-Mail: neumann­ (at) fh-potsdam.de
Portrait