Eine kurze Geschichte des Fachbereichs Design

Jahrespräsentation des Fachbereichs Design 1996 - CDU-Fraktionsvorsitzender Markus Vette, Landtagspräsident Herbert Knoblich, Rektor Helmut Knüppel, Prof. Detlef Saalfeld, Prof. Margit Kwoka (v.l.)

Die Fachhochschule Potsdam wurde 1991 gegründet. Sie bietet heute insgesamt elf Studiengänge in den Fachbereichen Sozialwesen, Architektur und Städtebau, Bauingenieurwesen, Design sowie Informationswissenschaften.

Die ersten Studierenden des FB Design begannen 1992 im Studiengang Kommunikationsdesign und 1993 im Studiengang Produktdesign.

Im Wintersemester 2000 kamen die ersten Studierenden des Studiengangs Europäische Medienwissenschaft an die FH.

Im Wintersemester 2003/04 wurde der Studiengang Interfacedesign eröffnet.

 


Strukturierung

Die Strukturen werden seit der Gründung weiter modifiziert und erlauben eine hohe Flexibilität der Ausbildung im Hinblick auf die aktuellen Veränderungen in der Arbeitswelt: Die bestehende Diplomprüfungsordnung ist seit 1998 in Kraft und bereits die dritte seit der Gründung. Schon Mitte der Neunziger Jahre wurde das Diplomstudium nach internationalem Vorbild neu strukturiert sowie modularisiert, und die erbrachten Studienleistungen wurden mit Credit-Points nach dem European Credit Transfer System bewertet. Das schuf eine wesentliche Voraussetzung für die Umstellung auf Bachelor- und Masterprogramme.

Die offene Struktur des Fachbereichs bietet Freiräume und Anknüpfungspunkte für Erweiterungen und Kooperationen auf nahezu allen gestaltungsrelevanten und angrenzenden Gebieten.

Mehr Informationen zur Studienstruktur

 


Masterstudium

Zum Sommersemester 2003 führte der Fachbereich Design den Master-Studiengang in den Fachrichtungen Produkt-, Kommunikations-, und Interfacedesign mit dem international anerkannten Abschluss »Master of Arts« (MA) ein.

Im Rahmen einer »thesis- bzw. research-orientierten« Studienstruktur ermöglicht das MA-Studium herausragenden AbsolventInnen, vertiefte Erkenntnisse in verschiedenen Bereichen des Kommunikations-, Produkt- oder Interfacedesigns zu erwerben. Sie erhalten die Gelegenheit, sich in forschungsorientierten Gebieten in besonderem Maße zu qualifizieren, um in der beruflichen Praxis im In- und Ausland innovative Aufgaben im künstlerisch-gestalterischen und wissenschaftlich-theoretischen Bereich zu lösen und produktiv weiter zu entwickeln.

Masterstudiengang

 


Studiengang Europäische Medienwissenschaft

Der Studiengang Europäische Medienwissenschaft wurde zum Wintersemester 2000/01 als Modellstudiengang der drei Potsdamer Hochschulen Universität Potsdam, Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« und FH Potsdam ins Leben gerufen. 2003 kam der Masterstudiengang Europäische Medienwissenschaft hinzu.

Der Studiengang "Europäische Medienwissenschaft" ist inzwischen ein Kooperationsprojekt der Universität Potsdam (Institut für Künste und Medien) und der Fachhochschule Potsdam (Fachbereich Design). Immatrikuliert sind die Studierenden an der Universität Potsdam.

Website der EMW