Prof.  Lepp

Frau Prof. Nicola Lepp

Professorin im Lehrgebiet "Kultur und ihre Vermittlung"

Leiterin des Studiengangs

Prodekanin für Studium und Lehre im Fachbereich 2

Prof. Nicola Lepp
Sprechzeiten nach Vereinbarung, siehe Aushang
Telefon ++49 331 580-1613
Fax ++49 331 580-1699
Haus / Raum A / 302
E-Mail lepp­ (at) fh-potsdam.de
Organisation (Fachbereich / Einheit) Fachbereich A+S - Kulturarbeit

geb. am 20.06.1962 in Münster/Westfalen

Studium der Empirischen Kulturwissenschaft, Kunstgeschichte und Christlichen Archäologie

Volontariat als Restauratorin kunsthandwerklicher Objekte Institut für Kunsttechnik und Konservierung, Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

1993 – 1995
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ausstellungsprojekt "Feuer und Flamme. 200 Jahre Ruhrgebiet" bei der Internationalen Bauausstellung IBA Emscher Park, 22.4 - 1.11.1994 sowie 19.5. - 15.10.1995 im Gasometer Oberhausen

1995-1999
Kuratorin am deutschen Hygiene-Museum Dresden

2000
Gründung des kuratorischen Büros "hürlimann + lepp Ausstellungen"                                 

2002 bis 2007
Vertreterin der Professur „Kultureller und sozialer Wandel“ im  Studiengang Kulturarbeit an der Fachhochschule Potsdam

2008
Ernennung zur Honorarprofessorin an der FH Potsdam

seit 2009
Mitglied des Entwicklungsteams des Masterstudiengangs "Museums- und Ausstellungsdesign" an der FH Joanneum Graz

2012
Gründung des "büro für neues ausstellen"

WiSe 2014/15
Vertretung der Professur „Kultur und ihre Vermittlung“ an der FH Potsdam

seit SoSe 2015 Ordentliche Professur "Kultur und ihre Vermittlung"

Publikationen, Ausstellungen und Vorträge

Herausgeberschaft

Max Frisch. Zum 100. Geburtstag, Begleitbuch zur Ausstellung im Museum Strauhof Zürich, Berlin 2011 (zusammen mit Annemarie Hürlimann und Daniel Tyradellis)

Arbeit. Sinn und Sorge, Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum Dresden, Berlin 2009 (gemeinsam mit Daniel Tyradellis)

PSYCHOanalyse. Sigmund Freud zum 150. Geburtstag, Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin, Berlin 2006 (gemeinsam mit Cilly Kugelmann und Daniel Tyradellis)

Der Neue Mensch. Obsessionen des 20. Jahrhunderts, (Katalog zur Ausstellung am Deutschen Hygiene-Museum Dresden), Ostfildern/Ruit 1999 (gemeinsam mit Martin Roth und Klaus Vogel)

Zeitschriftenaufsätze, Buch- und Katalogbeiträge

Diesseits der Narration. Ausstellen im Zwischenraum, in: Stapferhaus Lenzburg, Sybille Lichtensteiger u.a. (Hg.): Dramaturgie in der Ausstellung. Begriffe und Konzepte für die Praxis, Bielefeld 2014, S. 110-117

Transdisziplinäres Ausstellen. Glossareintrag für den Band: Handbuch Ausstellungstheorie und –praxis, hrsg. v. ARGE schnittpunkt, Wien, Köln, Weimar 2013, S. 193-194

Ungewissheiten – Wissens(v)ermittlung im Medium Ausstellung, in: Das Museum als Lern- und Erfahrungsraum. Grundlagen und Praxisbeispiele, Wien, Köln, Weimar 2012, S. 60-68

Öffnungen der Wahrnehmung. Wundern mit Kindern. In: Wunder. Kunst, Wissenschaft, Religion vom 4. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in den Deichtorhallen Hamburg, hrsg v. Daniel Tyradellis, Beate Henschel, Dirk Luckow, Köln 2011, S. 41-49

Unterbrechung des Sehens. Psychoanalyse ausstellen. In: Annette Bohnenkamp / Sonja Vandenrath (Hg.): Wort-Räume, Zeichen-Wechsel, Augen-Poesie. Zur Theorie und Praxis von Literaturausstellungen, Frankfurt/Main 2011

Interventionen. Erkundungen zu den wechselnden Aggregatzuständen des Museums (mit Annemarie Hürlimann), in: neues museum. Österreichische Museumszeitschrift H. 3 (2009), S. S. 24-29

Arbeit mit den Dingen. In: Nicola Lepp, Daniel Tyradellis (Hg.): Arbeit. Sinn und Sorge, Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum Dresden, Berlin 2009

Arbeit in Bildung. In: Nicola Lepp, Daniel Tyradellis (Hg.): Arbeit. Sinn und Sorge, Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum Dresden, Berlin 2009

Grenzgänger. Einige Spekulationen über Schiffe. In: Bärbel Hedinger (Hg.): Alles im Fluss. Ein Panorama der Elbe (Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung), Hamburg 2007

PSYCHOanalyse. Zur Ausstellung. In: Cilly Kugelmann, Nicola Lepp, Daniel Tyradellis (Hg.): PSYCHOanalyse. Sigmund Freud zum 150. Geburtstag, Berlin 2006, S. 13-18, (mit Daniel Tyradellis)

Is the museum’s quality measurable? In: Hermann Voesgen ed.: What makes sense. Cultural Management and the question of values in a shifting landscape, Bielefeld. 2006 (mit Susanne Köstering)

Das Kasseler Museums ABC. Hrsg. v. den Staatlichen Museen Kassel, bearbeitet von Hürlimann + Lepp Ausstellungen, Texte: Nicola Lepp, o.O. 2005

„Wilde Masken“ – Basteleien zwischen Feld und Turm. In: Gottfried Korff: Museumsdinge. Deponieren – Exponieren (= Festschrift zum 60. Geburtstag von Gottfried Korff) , hrsg. v. Martina Eberspächer u.a., Köln – Weimar – Wien: Böhlau 2002, S. 280-282

„Du mußt per du sein mit den Dingen“. Kleines Einmaleins des Fußballspiels. In: Der Ball ist rund. Hrsg. v. Franz-Josef Brüggemeier u.a. (Katalog zur Ausstellung im Gasometer Oberhausen), Essen 2000, S. 66-72.

Der Neue Mensch. Obsessionen des 20. Jahrhunderts. Zur Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum Dresden. In: Museumskunde 64 (1999) – Vielfalt als Konzept. Hrsg. v. Deutschen Museumsbund, S. 70-78.

Zur Ausstellung. Voraussetzungen - Konzeption – Regie. In: Der Neue Mensch. Obsessionen des 20. Jahrhunderts. Hrsg. v. Nicola Lepp u.a. (Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum), Ostfildern/Ruit 1999, S. 103-110.

Auskehr und Wiederkehr. Kleiner Streifzug durch die Materialien in der Plastik von Andrea Ostermeyer. In: Andrea Ostermeyer: chicks ‘n soaps. Sibirische Territorien (Katalog zur Ausstellung in der Städtischen Galerie Nordhorn), Nordhorn 1996 (ohne Seitenzählung)

Essays und Nummernkatalog zu den Ausstellungsabteilungen: Elemente und Utopien, Am Anfang war die Heide, Das vermessene Land, Klangbilder. In: Feuer und Flamme. 200 Jahre Ruhrgebiet, hrsg. v. Internationale Bauausstellung Emscher Park / Ulrich Borsdorf, (Katalog zur Ausstellung im Gasometer Oberhausen) Essen 1994, S. 46-59; S. 74-109; S. 248-249

Ledermythen. Materialien zu einer Ikonographie der schwarzen Lederjacke. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, 96, Heft 4 (1993), S. 171-195

Revoluzzer und Randalierer. Ausschnitte einer Kleidergeschichte des Protests. In: Kleider und Leute (Katalog zur 1. Vorarlberger Landesausstellung), Bregenz 1991, S. 256-292

Ausstellungen (Auswahl)

in Vorbereitung
GRIMMWELT Kassel
Konzeption und Ausstellungsregie
(Eröffnung Sommer 2015)

2013
Museum der Gefäße
Probebühne 1, Humboldt Lab Dahlem, 14. März – 12. Mai 2013

2012
Keine Poesie, keine Wirklichkeit
Installation im Rahmen der Vorplanung für ein Deutsches Romantik-Museum, Goethe Museum/Freies Deutsches Hochstift, Frankfurt am Main, 10.5. – 10.7.2012

2011
Wunder
Deichtorhallen Hamburg, 23.9.2011 – 5.2.2012
Kuratierung der Kinderspur

2009
Arbeit. Sinn und Sorge.
Ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes, Deutsches Hygiene-Museum Dresden, 25.6.2009 – 11.4.2010

2006
PSYCHOanalyse. Sigmund Freud zum 150. Geburtstag.
Jüdisches Museum Berlin, 7.4. – 27.8.2006

2005
Das Kasseler MuseumsABC
Staatliche Museen Kassel, Mai 2005 bis April 2006

2004
10 + 5 = Gott. Die Macht der Zeichen.
Jüdisches Museum Berlin, 25.2. – 27.6.2004

1999
Der Neue Mensch. Obsessionen des 20. Jahrhunderts.
Deutsches Hygiene-Museum Dresden
22.04.-08.08.1999

Vorträge/ Podien

Out of control: Vermittlung und Kuratieren, Vortrag im Rahmen der Tagung "Art Affairs". Kunstvermittlung und kuratorische Praxis, Institut für bildende Kunst und Kunstwissenschaft der Universität Hildesheim, 21.-22. November 2014

Herausforderungen an die Ausstellungspraxis: Wie politisch oder meinungsbildend können Ausstellungen über „Migration“, „Religion“ oder „Arbeit“ sein?
Impulsreferat im Rahmen der Dresden Summerschool 2014 „Macht. Wissen. Teilhabe. Sammlungsinstitutionen im 21. Jahrhundert“, Technische Universität Dresden, Deutsches Hygiene Museum Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 15.-26.09.2014

Von echten Objekten, Undingen und falschen Zeugen. Einblicke in die Dinghaushalte der neuen GRIMMWELT Kassel. Vortrag im Rahmen des Workshops "Haushaltung und Heimsuchung. Die Beweglichkeit der Dinge in Literatur, Kunst und Museum", Wissenschaftskolleg Greifswald am 10.7.2014

Engagement und Distanzierung. Das Museum der Zukunft und seine kuratorischen Herausforderungen, Podiumsdiskussion im Rahmen des Kolloqiums „Zweckentfremdung. Zur kulturellen Praxis des unsachgemäßen Gebrauchs“, Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung in Lübeck, 15. November 2013

Ausstellen – Objekte – Konzepte – Kontexte, Podiumsdiskussion im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung der VolontärInnen Berlin und Brandenburg, Stiftung Gedenkstätte Berliner Mauer, 21. Juni 2013

Die Ausstellung als Medium, Impulsreferat und Podiumsgespräch im Rahmen des Kolloquiums ‚Aktualitäten der Museologie /Perspektiven der Ausstellungsarbeit in Weimar’, Klassik Stiftung Weimar, 2. Mai 2013

Das Museum der Gefäße – Konzept, Museografie, Vermittlung, Vortrag im Rahmen der „Blauen Stunde“, Humboldt-Lab Dahlem, 11. Dezember 2012

Fragen stellen – Impulsworkshop zur Etablierung des Humboldt Lab Dahlem (Referentin) Museen Dahlem/Staatliche Museen Berlin, 28./29. Juni 2012

Zu Regie und Vermittlungskonzept der Ausstellung „Was tun?“ im Rahmen des Colloquiums „Curator Series“ / Curatorial Studies - Theorie - Geschichte – Kritik, Goethe-Universität Frankfurt/Main, 5. Juni 2012

Wissensvermittlung im Museum (Podiumsdiskussion), im Rahmen der Veranstaltung „Kulturlandschaft Lübeck. Wissenschaft und Wissensvermittlung“,  Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung in Lübeck, 20. Mai 2012

Ausblick-Visionen Horizonte: Zur Zukunft des Ausstellens, Impulsreferat und Podiumsdiskussion im Rahmen der Tagung „Angewandtes Ausstellen“, 10 Jahre ecm (educating, curating, managing), Akademie für angewandte Kunst, Wien, 11. Mai 2012

Auf dem Weg zu einem Museum der deutschen Romantik, Impulsreferat und dialogische Führung durch das Goethemuseum in Frankfurt am Main, mit Prof. Dr. Anne Bohnenkamp-Renken, 10. Mai 2012

Leiterin des Forums: Ausstellungen neu denken. Einleitungsstatement Le(e/h)rstelle Besucher. Neue Vermittlungsformen im Museum, im Rahmen des Symposiums: Und morgen ins Museum. Dialoge über einen Lern- und Erfahrungsraum im Umbruch am Deutschen Hygiene-Museum Dresden, 8./9. März 2012

Mehr wissen – anders wissen. Synchrone Vermittlungsformen für Kinder und Erwachsene im Museum
Vortrag beim Landesverband der Berliner Museen am 16. Februar 2012

Der Besucher ist schon da. Zum Verhältnis von Kuratieren und Partizipation in Ausstellungen der Gegenwart. Input und Workshop auf der Tagung: Häuser der Gegenwart und ihr partizipatorischer Ansatz. Arbeitstagung für Museumsfachleute, 30.6.-1.7..2011, Stapferhaus Lenzburg

Gegenwart und Zukunft historischer Ausstellungen Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Alfons Kenkmann, Prof. Dr. Gottfried Korff,Prof. Nicola Lepp und Prof. Dr. Hans-Ulrich Thamer; Moderation: Prof. Dr. Gisela Weiß, im Rahmen des Jahrestreffen der Alumni Museologie an der HTWK Leipzig, Fakultät Medien, 18. Juni 2011

Finde(t) (m)ich das Glück? Berufswerdung und Selbsterfindung als Ausstellungsmacherin
Vortrag im Rahmen des Institutskolloquiums des Instituts für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie Göttingen zu „Praxisfeldern der Kulturanthropologie am 28.4.2010

(Sich) Arbeit machen. Zu Konzept, Regie und Szenografie der Ausstellung „Arbeit. Sinn und Sorge„. Lecture im Kolloquium des Studiengangs Museums- und Ausstellungsdesign, FH Joanneum, Graz am 26.11.2009

Interventionen. Erkundungen zu den wechselnden Aggregatzuständen des Museums, Vortrag (gemeinsam mit Annemarie Hürlimann) auf der Tagung „Dauerausstellungen. Dilemma und Potential der ständigen Ausstellungen“ der Museumsakademie JOANNEUM, Landesgalerie Linz am Oberösterreichischen Landesmuseum am 25.4.2009

An der Schnittstelle zwischen Inhalt und Gestalt – Zur Regie von Ausstellungen, Vortrag auf dem Symposium „New Exhibition Design“, Peter Behrends School of Architecture, Fachhochschule Düsseldorf am 19.11.2008

Die Dinge sich ereignen lassen. Ausstellen als Kulturtechnik, Antrittsvorlesung zur Verleihung der Honorarprofessur an der Fachhochschule Potsdam/Studiengang Kulturarbeit am 4.4.2008

Wie Stadt ausstellen? Mediale Perspektiven, Referat auf der 29. Sitzung des Stadtforums Potsdam am 27.9.2007

Die Praxis für Ausstellungen und Theorie – Arbeits- und Vermittlungsweisen.
Vortrag auf dem „Kulturgeschichtetag 2007“, Johannes-Kepler-Universität Linz, 9.-11.9.2007, Sektion „Wie Kulturwissenschaft? Formen und Formate der Vermittlung“.

Wissen und Zeigen. Anmerkungen zur Dramaturgie von Ausstellungen.
Vortrag auf der Tagung „Kulturwissenschaften – Wissenskulturen“. Herbsttagung der schweizerischen Gesellschaft für Kulturwissenschaften, November 2006 in Zürich (mit Annemarie Hürlimann)

Der Bunker Valentin – museale Perspektiven? Statement auf dem Abschlusspodium der Tagung „Der Bunker Valentin. Ein Ort im europäischen Gedächtnis“ am 26.11.2005, Universität Bremen, 24-26.11.2005

Räume schaffen – Ordnungen schaffen. Überlegungen zum Zeigen als Kulturtechnik. Vortrag auf der Tagung „Wahrnehmung und Erkenntnis im Museum. Bausteine für ein Ruhrmuseum im Weltkulturerbe Zollverein“, Ruhrmuseum auf Zollverein und Kulturwissenschaftliches Institut Essen, 25.-27.11.2004

Einige Anmerkungen zum Status Neuer Medien in Ausstellungen.
Vortrag auf der EVA-Tagung - Elektronische Bildverarbeitung & Kunst, Kultur, Historie, Berlin, November 2004

Über den Umgang mit Objekten in Ausstellungen, Impulsreferat, Museumsverbandes des Landes Brandenburg e.V. am 28.10.2003

Der Neue Mensch und das Millenium. Zur Ausstellung „Der Neue Mensch. Obsessionen des 20. Jahrhunderts“ am Deutschen Hygiene-Museum Dresden. Vortrag auf der Jahrestagung des Deutschen Museumsbundes „Vielfalt als Konzept. Zur Zukunft der Museen in Deutschland, Paderborn , April 1999

„Transparent Visions“. Das Deutsche Hygiene-Museum zwischen moderner Rationalität und den ‚Ekstasen der Dinge‘. Vortrag auf dem Kolloquium „Science on display - the popularisation of science in the museum“, Universität Bielefeld, Institut für Wissenschafts- und Technikforschung, April 1997

Das Museum als prospektiver Ort. Vortrag am Institut für Wissenschaft und Kunst, Wien im Rahmen der Reihe „Museum im Kopf“, Dezember 1996

Kleider sind Dinge sind Bilder sind Zeichen. Die Ausstellung „Kleider und Leute“ - restudied. Vortrag auf dem Symposium „Präsentationsformen textiler Sachkultur heute“, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fachbereich Textilwissenschaften, Oktober 1995