Tag der Lehre 2015: kleiner Anfang, große Wirkung?

Am 25. November fand der erste Tag der Lehre statt. Das Motto „Viel Arbeit und viel Spaß?!“ wollte dabei nicht nur den Anstoß zu Diskussion und Austausch geben, sondern die gewachsene Bandbreite von guter Lehre und innovativen Lernformaten an der FHP vorstellen. Dabei widmete sich der Vormittag programmatisch dem Fokus von Studierenden und der Nachmittag dem der Lehrenden.

Auf welch vielfältige Art und Weise Lernen passiert, wer die großen Lehrmeisterinnen und Lehrmeister und was die großen Lernthemen sind, verriet Dr. Christiane Kaiser in ihrem anekdotisch erzählten Impulsvortrag und setzte an diesem Tag die erste persönliche Note.

Wie Lehre aussieht, wenn Studierende zwar nicht den Stoff, aber die Art und Weise der Vermittlung mitbestimmen können, zeigten die Preisträger-Teams des erstmals vergebenen Hochschulpreises "Gute Lehre", den sich aufgrund der vielen guten Einreichungen gleich zwei Teams teilten. Die Aufgabe bestand darin, ein innovatives und integratives Lehrformat zu entwickeln, was jeweils zwei Teams mit ihren Lehrenden gelang: Als erstes Team wurden Laura Mahnkopf und Bartholomäus Brasch gemeinsam mit ihren Fachenglisch-Dozentinnen Julia Zeyn und Britta Klose (Projekt PFIFF) ausgezeichnet. Die Studierenden Filip Bak und Helene Herold erhielten für ihr Konzept des „Just in Time-Teaching“ in einer Lehrveranstaltung von Prof. Dr. Neher ebenfalls den Hochschulpreis.

Am Nachmittag setzten sich die studentische Vizepäsidentin Jana Klausberger und die Vizepräsidentin für Studium und Lehre Prof. Dr. Andrea Schmidt in ihren Keynotes mit dem Thema „Erfolg und Scheitern in der Lehre“ auseinander (die Keynotes finden Sie zum Download in der rechten Spalte). In den sich anschließenden Workshops wurde das Thema Lehre ganz praktisch angegangen und die Ergebnisse im Plenum diskutiert.

Zum Download

Keynote "Erfolg in der Lehre"

von Jana Klausberger, studentische Vizepräsidentin

Zum Download

Keynote "Gemischte Gefühle - über Erfolg und Scheitern in Lehr-Lernsettings"

von Prof. Dr. Andrea Schmidt, Vizepräsidentin für Studium und Lehre

Zum Download

Programm 2015