Design | 10.10.2017

Design Student Dominik Glezer gewinnt den Designpreis Brandenburg in der Kategorie Nachwuchs!

Der Produktdesign Student, Dominik Glezer, hat am 09.10.2017 den Designpreis Brandenburg 2017 in der Kategorie Nachwuchs gewonnen! Außerdem nominiert und auf dem 2. und 3. Platz gelandet sind der FH;P-Student George Croissant und die FH;P-Absolventin Anastasiya Koshcheeva.

Der Produkt Design Student, Dominik Glezer, gewann am 09.10.2017 den Designpreis Brandenburg in der Kategorie Nachwuchs mit seiner innovativen Tür "URA". Außerdem nominiert und auf dem 2. und 3. Platz gelandet sind der FH;P-Student George Croissant und die FH;P-Absolventin Anastasiya Koshcheeva. Wir gratulieren zu diesem Erfolg!!!

"URA", das ist ein innovatives Tür- Schiebe-/ Schwenksystem für Microapartments:

Neue Türen – Jeden Tag sehen und benutzen wir Türen und trotzdem sind sie eine Randerscheinung in unserem Alltag. Türen unterliegen materialästhetisch allen Kriterien, die auch im Möbelbereich Bestand haben. Sie werden aber nicht als Möbel wahrgenommen. Türen sind Raummöbel und stehen im Dialog zu vorhandenen Möbeln. Die Tür kann von verschiedenen Positionen aus geöffnet werden, von daher wurden an dem Türblatt zwei Griffe je Seite konzipiert. Zur Dichtung sind entweder in der Zarge Schleiflippendichtungen, Bürstendichtung oder Absenkdichtungen angedacht. Zum Verschließen der Tür rasten an der Tür links und rechts zwei Riegel in die Zarge und die Türhalterung ein. Bei dem zusätzlichen Angelpunkt werden Radialkugellager verbaut um eine leichtere Handhabung zu garantieren, man könnte auch andenken Axialkugellager zu verwenden, wobei diese eher in dem Hauptangelpunkt verwendet werden, die Alternative dazu wären Scharniere die sich nach beiden Seiten öffnen lassen, dies würde auch einen möglichen Spalt zwischen Zarge und Türaufnahme minimieren. Linearlager würden bei den Satelliten der Führungsschiene des Türblattes zum Einsatz kommen.