Jun 01
Kulturarbeit | 01.06.2017

Unsichtbar.Unsicher

Ein Blick hinter das Konzept der sicheren Herkunftsstaaten. Ein interaktiver, von Studierenden der Kulturarbeit durchgeführter Workshop.

Das Bedürfnis nach Sicherheit ist eine der grundlegenden Motivationen des menschlichen Handelns. Doch was ist Sicherheit? Was bedeutet es für uns, in Sicherheit zu leben und was wird anderen Menschen als „sicher“ zugemutet?

Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen wollen die Kulturarbeiterinnen diesen Fragen in dem Workshop „Unsichtbar.Unsicher“, der im Rahmen der Veranstaltungsreihe Campus Randlos durchgeführt wird, nachgehen. Zunächst sollen durch den theoretischen Input von Prof. Dr. Knösel (Professor für Asylrecht, FH Potsdam) grundlegende Fragen geklärt werden. Anschließend geht es um die kritische Beschäftigung mit dem Konzept der sicheren Herkunftsstaaten, um danach auf die Ausgangsfrage zurückzukommen.

Der Workshop findet statt mit der Unterstützung des "Einwort" Teams.
Aufgrund der begrenzten TeilnehmerInnenzahl wird um Anmeldung gebeten:
bis 26. Mai unter unsichtbar.unsicher­ (at) web.de

Wann: 01.06.2017 , 15:00 - 20:00 Uhr
Wo: FH Potsdam, Standort Campus Fachhochschule, Annex II, Raum 022

Kontakt

Anna Mareike Holtz
E-Mail: Holtz­ (at) fh-potsdam.de
Portrait