Sozialwesen | 16.03.2017

Studierende der FH Potsdam kehren von Hilfsprojekt für Geflüchtete in Griechenland zurück

Der Hilfseinsatz im Rahmen des Projektes „Die Soziale Arbeit an der Grenze?!“ wurde durch Spenden ermöglicht

Das Engagement der Studierenden kam unter anderem dem Hilfsprojekt Soulfoodkitchen zugute – einer mobilen Küche, die sowohl griechische als auch geflüchtete obdachlose Menschen auf den Straßen Thessalonikis 3x täglich mit Essen versorgt. Spendengelder ermöglichten es, die Kfz-Versicherung des Küchen-Vans für ein weiteres Jahr zu sichern. Darüber hinaus half die Gruppe aus Potsdam bei der Sortierung und Verteilung von Kleidung und fuhr geflüchtete Menschen mit ihrem Mietwagen zu Zahnarztterminen. Hunderte von Lebensmitteltüten konnten finanziert, gepackt und im Camp verteilt werden. Zudem versorgte das Studierendenteam das Schul- und Kulturzentrum „Nea Kavala“ mit Schulmaterialen und half bei der Umsetzung und Finanzierung von selbstorganisierten Freizeitprojekten für rund 500 Camp-Familien.

Im Rahmen des Projekts "Die Soziale Arbeit an der Grenze?!" hatten sich Ende Februar Studierende der Sozialen Arbeit auf den Weg nach Griechenland gemacht, um dort – zusätzlich zum regulären Studienumfang – einen humanitären Hilfseinsatz zu leisten. Durch die Organisation „Potsdam Konvoi“ bestand eine direkte Verbindung mit der Freiwilligen­koordination des Camps „Kalochori“ in Thessaloniki.

Für das Projekt hatten  die Studierenden im Vorfeld zahlreiche Spenden akquiriert. Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung aus Deutschland konnten sie bei ihrem intensiven Hilfseinsatz in Thessaloniki viel bewegen.

Dokumentiert hat die Projektgruppe die zehn intensiven Tage mit vielen prägenden Begegnungen in einem Audiotagebuch und mit Filmaufnahmen. In Kürze wird daraus eine Reportage entstehen, die bei einer Informations­veranstaltung im Juli vorgestellt wird.

Kontakt

Stephanie Pigorsch
Telefon: +49 331 580-1149
E-Mail: pigorsch­ (at) fh-potsdam.de
Portrait

Pressekontakt

Jutta Neumann
Telefon: +49 331 580-1077
E-Mail: neumann­ (at) fh-potsdam.de
Portrait