Kooperieren | 16.02.2017

Gewinner des Wettbewerbs "Ergonomischer Loungebereich" von FH Potsdam und Barmer Krankenkasse steht fest

Design-Absolvent und thingk design-Gründer Jan Gerlach überzeugte mit seinem modularen Raumkonzept „Hexagon Lounge“

Die FH-Potsdam hatte in Kooperation mit der Barmer Krankenkasse einen Wettbewerb für einen multifunktionalen Loungebereich im Foyer des Hauptgebäudes der FH Potsdam ausgelobt. Drei Start-ups von Design-Absolventen der FH Potsdam (Hambach + Rühle GbR, Raumlichtlabor GbR und thingk design) waren eingeladen, ihre Ideen und Entwürfe einzureichen.

Überzeugt hat die Jury das modulare Raumkonzept des Designers Jan Gerlach – Gründer des Start-ups “thingk design“ mit Sitz in Berlin. Seine „Hexagon Lounge“ lässt sich nach den Anforderungen seiner NutzerInnen und Gäste variabel verändern. Sie bietet unbegrenzte Möglichkeiten und Handlungsräume zur eigenen Entfaltung und Kollaboration und verfolgt dabei verschiedene ergonomische Ansätze. So bieten die einzelnen Elemente beispielsweise die Möglichkeit, im Stehen und im Sitzen genutzt zu werden und von akustischen und optischen Reizen entlastet zu arbeiten.

Darüber hinaus laden sie zum dynamischen Sitzen ein – ganz nach der Devise “die beste Sitzposition ist immer die nächste”. Zusätzlich lässt sich ein Cluster von Pendelleuchten mit LED-Lampen von der/dem NutzerIn per WLAN/Smartphone ansteuern, um Farbe und Intensität des Lichts nach Wunsch zu variieren.  

Die Anforderungen an die Möbelelemente wurden zuvor durch eine Onlineumfrage unter den Studierenden der FH-Potsdam definiert. Die Umfrage erfasste Gewohnheiten, Bedürfnisse und Wünsche der zukünftigen NutzerInnen.

Die Jury bestand aus VertreterInnen der beiden Projektpartner. Bewertungskriterien waren neben der gestalterischen Entwurfsqualität auch kreative Vorschläge in den Bereichen Ergonomie, Raumkonzept, Licht und Akustik sowie der Innovationsgrad des Konzepts.

Die Realisierung des Gewinnerentwurfs wird bis zum Wintersemester 2017/2018 erfolgen. 

Weitere Informationen zu thingk design finden Sie hier 

Bei der Preisverleihung: Antje Peterburs, Nikolas Ripka, Prof. Walter Hardt, Jan Gerlach, Jules Marfaing, Aenne Lamprecht, Prof. Hermann Weizenegger, Vanessa Hagen (v.l.n.r) ( Foto: FH Potsdam)

Kontakt

Anke Lüers-Salzmann
Telefon: +49 331 580-2467
E-Mail: lueers­ (at) fh-potsdam.de
Portrait

Pressekontakt

Jutta Neumann
Telefon: +49 331 580-1077
E-Mail: neumann­ (at) fh-potsdam.de
Portrait