Urban Complexity Lab

Entwicklung neuartiger Darstellungen und Visualisierungen von Städten und urbanen Räumen

Urban Complexity Lab

Die Fachhochschule Potsdam (FHP) und HERE, Anbieter für digitale Karten, ortsbasierte Dienste und Navigationslösungen mit Sitz in Berlin, unterhalten eine Forschungskooperation im Bereich der Datenvisualisierung. Im Rahmen der Kooperation unterstützt HERE Forschungsaktivitäten und forschungsorientierte Lehrveranstaltungen an der FHP im Zusammenhang mit Stadt, Visualisierung und Interface Design. Ziel ist es, Methoden und Konzepte für die interaktive Sichtbarmachung urbaner Sachverhalte zu entwickeln und zu evaluieren.

Die Kooperation geht auf mehrjährige Erfahrungen in Lehrveranstaltungen des Fachbereichs Design zurück, in denen die Praxisperspektive von HERE Kurse im Bereich Visualisierung des Studiengangs Interfacedesign bereichert hat.

Im Rahmen der Kooperation ist ein Forschungslabor aufgebaut worden, in dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende das Potenzial interaktiver Visualisierungen zur Analyse urbaner Komplexität erforschen. Besonders im Hinblick auf die Schlagworte „Big Data“ und „Smart Cities“ bietet die Kooperation Möglichkeiten für Interfacedesigner und Visualisierungsforscher, im Umgang mit Daten eine verantwortungsvolle Haltung einzunehmen.

Für die FH Potsdam ist diese Kooperation eine Zusammenarbeit zwischen dem Fachbereich Design und dem Institut für Angewandte Forschung - Urbane Zukunft. Dezidierte Ziele des Forschungsinstituts sind, Städte als komplexe Systeme besser verständlich zu machen, Orientierungswissen für die Zukunft zu schaffen sowie inter- und transdisziplinäre Perspektiven auf Städte zu entwickeln.

Zur Webseite des Urban Complexity Lab

Projektüberblick

Lehrende(r) / Projektleiter(in)

Fachbereiche

Kooperationspartner

Projektzeitraum

  • 01.11.2014

Finanzierung

  • Forschungskooperation

Projektdaten

  • Typ : Kooperationsprojekt

Schlüsselwörter

  • IAF Urbane Zukunft