Skip to main content

Studienkredite

Diverse Kreditinstitute bieten Studienkredite an. Die Auszahlungsraten liegen in der Regel zwischen monatlich 300 und 1.000 Euro, die Laufzeiten (inkl. Tilgung) bei bis zu 25 Jahren. Die Zinssätze können sehr variabel sein. Sich umfassend informieren – ein Muss.

Einige Kredite im Überblick

BAföG-Hilfe zum Studienabschluss

Nach Überschreiten der Förderungshöchstdauer können Studiernde Hilfe zum Studienabschluss erhalten, wenn sie innerhalb von vier Semestern nach Überschreiten der Förderungshöchstdauer zur Prüfung zugelassen werden. Die Hilfe zum Studienabschluss wird in Form von Bankdarlehen gewährt.

BAföG-Hilfe zum Studienabschluss

Bildungsfonds zur Studienfinanzierung

Bildungsfonds zur Studienfinanzierungen sind keine Studienkredite im klassichen Sinne. Die Studierenden willigen ein, bei Beginn ihrer Berufstätigkeit einen bestimmten Prozentsatz Ihres Bruttoeinkommens über einen Zeitraum von 4 bis 8 Jahren zurückzuzahlen. Die Konditionen jedes einzelnen Finanzierungsvertrages werden individuell festgelegt. Voraussetzung ist das erste Bachelor-, Master- oder Promotionsstudium. Die Förderung kann maximal 1.000 Euro pro Monat in der Regelstudienzeit betragen.

Bildungsfonds

Bildungskreditprogramm der Bundesregierung

Der Bildungskredit richtet sich an Studierende in fortgeschrittenen Ausbildungsphasen. Voraussetzung ist ein Vollzeitstudium, bei dem die Leistungen des ersten Studienjahres vollständig erbracht worden sind. Gefördert werden Bachelor-Studiengänge, postgraduale Studiengänge (Master-, Aufbau-, Zusatz- und Ergänzungsstudiengänge) sowie Staatsexamen, Diplom- und Magisterstudien.

Bildungskreditprogramm der Bundesregierung

KfW-Studienkredit

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergibt Kredite für das Erst- und Zweitstudium, ein Zusatz-, Ergänzungs- oder Aufbaustudium, das Master-Studium, Fernstudiengänge und Promotionen. Auch Auslandssemester sind möglich. Kredite werden unabhängig vom gewählten Studienfach an Studierende deutscher Hochschulen vergeben.

KfW-Studienkredit

Studenten-Bildungsfonds der DKB

Die Deutsche Kreditbank (DKB) vergibt Kredite an Studierende, die bei Studienbeginn nicht älter als 30 Jahre alt sind und ihr Studium selbstständig finanzieren wollen. Finanziert werden Studiengänge an deutschen Hochschulen und privaten Bildungseinrichtungen. Mit dem Studenten-Bildungsfonds erhalten Studierende einen günstigen Studienkredit mit monatlicher Auszahlung.

Studenten-Bildungsfonds der DKB

Studienförderung der Deutschen Bildung

Die Deutsche Bildung organisiert als Unternehmen einen Studienfonds. Aus diesem Studienfonds erhalten Studentinnen und Studenten aller Fachrichtungen eine flexible Studienfinanzierung und werden mit dem Trainingsprogramm WissenPlus für eine erfolgreiche Zukunft trainiert, gecoacht und vernetzt.

Der einzigartige Mix aus Geld und persönlicher Förderung wird später anteilig vom Einkommen bezahlt, was sich nach den finanziellen Möglichkeiten der Absolventen richtet. Ermöglicht wird das Modell über institutionelle und private Anleger, die in den nachhaltigen Studienfonds der Deutschen Bildung investieren. Studierende können sich ganzjährig für die Finanzierung mit dem Trainingsprogramm bewerben.

Studienförderung der Deutschen Bildung

Angebote im Vergleich

CHE-Studienkredit-Test

Der "CHE-Studienkredit-Test" wird jährlich vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) herausgegeben und beantwortet umfassend Fragen zu Studienkrediten, Studiendarlehen und Bildungsfonds. Es werden Studienkredit- und Bildungsfondsangebote dargestellt und aus Studierendensicht bewertet.

Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest testet mit wissenschaftlichen Methoden, bewertet auf der Basis objektiver Untersuchungen und veröffentlicht die Ergebnisse in den anzeigenfreien Zeitschriften "test" und "Finanztest", in Büchern und im Internet.

Studierenden-Special: Jobben im Studium