Direkt zum Inhalt

Design-Rundgang 2022 im FHP Mobil: »Die Schneekönigin«

»Die Schneekönigin« ist eine Zusammenarbeit zwischen der Regisseurin Eva Costa und dem Fachbereich Design der Fachhochschule Potsdam.

Die Kooperation basiert auf Eva Costas Recherche und dem Projekt »Die Schneekönigin – ein performatives Buch«, ein virtuelles Hörerlebnis, kombiniert mit einem Buch als Objekt zum Anfassen und Spielen, für ein Publikum ab 6 Jahren auf. Erzählgrundlage bildet das Märchen »Die Schneekönigin« von Hans Christian Andersen. In einem interdisziplinären Projekt an der Schnittstelle zwischen Performance, Hörtheater und Buchgestaltung erforschten Studierende von Prof. Christina Poth (Grundlagen Typografie) und Friederike Goll (Buchbindewerkstatt) neue Möglichkeiten, Geschichten zu erzählen. Mit dem von Eva Costa zu Verfügung gestellten Hörerlebnis-Audiomaterialien und grundsätzlichen Leitlinien für das zu entwickelnde Buch wurden zusammen mit den Studierenden verschiedene narrative Formen entwickelt. 

Entstanden sind verschiedene haptisch und visuell erfahrbare Objekte, welche neben der Hörversion eine materielle Form der Geschichte zur Verfügung stellen. Die Prototypen der Studierenden eröffnen neue Welten zum Anfassen, Blättern und Ertasten – von experimentellen Mitmach-Büchern bis hin zu einer bespielbaren Decke. 
 
Die Ergebnisse der Studienarbeiten werden beim Rundgang Design am 15.07.2022 im FHP-Mobil an der Fachhochschule Potsdam erstmals ausgestellt und werden sich bald – wie Gerda, die Protagonistin der Schneekönigin – auf eine Reise begeben, um das Publikum zur Uraufführung der Klanginstallation »Warten auf die Schneekönigin« im November 2022 zu begrüßen. Zur Premiere des Stücks wird auch das taktile Buch präsentiert, das Eva Costa und ihr Team designt haben, sodass an einem Tag die Prototypen, das finale taktile Buch und die Klanginstallation erlebt werden können. 

Zielgruppe: Öffentlichkeit

15.07.2022, 10:00 – 18:00 Uhr

»Die Schneekönigin« im FHP Mobil

Ort: Haus D
Raum: FHP Mobil

Termin speichern (ICS)
Im Google-Kalender speichern