Direkt zum Inhalt

Pressemitteilung

„Digitale Spuren Potsdam“: Studie zum Mobilitätsverhalten im Living Lab Potsdam. Teilnehmende gesucht!

Tram-Haltestelle am Campus Kiepenheuerallee der FH Potsdam

Gemeinsam mit der Universität Siegen, dem ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) plant das MaaS L.A.B.S.-Team der Fachhochschule Potsdam eine digitale Erhebung des Mobilitätsverhaltens (via App-Tracking) in und um Potsdam Bornstedt. Für die Erhebung werden Teilnehmer*innen gesucht, die der Verkehrswende im Potsdamer Norden aktiv auf die Sprünge helfen wollen.

Um Ansätze für eine klimapositive, lokal angepasste und zukunftsfähige Mobilität für Potsdam Bornstedt zu entwickeln, braucht es eine genaue Auseinandersetzung mit den Gegebenheiten vor Ort. In einer Studie des Forschungsprojektes MaaS L.A.B.S. werden Bewegungsverhalten von Teilnehmenden via App-Tracking aufgezeichnet und analysiert, um Gewohnheiten und Mobilitätsroutinen zu erkennen, Motivationen zu erfragen und Gründe für die Wahl bestimmter Verkehrsmittel zu verstehen.

Ziel ist es, Hürden und Herausforderungen zu identifizieren, die den Umstieg auf emissionsärmere Verkehrsmittel erschweren. Durch die Auswertung der Daten sollen zudem Potentiale und mögliche Hebel definiert werden, die eine Integration neuer Mobilitätsformen ermöglichen sowie den Ausbau bestehender Angebote unterstützen.

Teilnahme

Das Mobilitätsverhalten der Teilnehmenden wird auf zwei Wegen ermittelt. Einerseits über eine Wegeaufzeichnung via Smartphone. Hierzu laden sich die Teilnehmenden die App des DLR MovingLab auf ihr Gerät. Andererseits über Fragen, die ebenfalls direkt in dieser App beantwortet werden.

Das Team legt Wert auf aktiven Datenschutz. Auch die Sondersituation der Corona-Pandemie wird berücksichtigt. Um für Potsdam passgenaue und zukunftsfähige Mobilitätslösungen entwickeln zu können, ist eine rege Teilnahme an der Studie von großer Bedeutung. Teilnehmende an der Studie landen automatisch im Los-Topf des zugehörigen Gewinnspiels. MaaS-L.A.B.S. verlost 10 x 200 Euro.

Die Anmeldung zur Studie erfolgt unverbindlich und ist bis zum 23.02.2021 möglich. Am Donnerstag, den 25.02.2021 gibt es eine Info-Veranstaltung für alle Angemeldeten. Die Studie findet im März statt.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.maas4.de/movinglab

Das Projekt

MaaS L.A.B.S. ist ein interdisziplinäres Forschungsprojekt der Fachhochschule Potsdam, der Universität Siegen, der Technischen Hochschule Wildau sowie einer Vielzahl von öffentlichen und privaten Partner*innen zu neuartigen Mobilitätsdienstleistungen. Es wird finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Das Projekt will einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Mobilität in Potsdam Bornstedt und darüber hinaus leisten. Dafür wird unter anderem eine App entwickelt, über die der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) sowie neue Car-, Bike- und Ridesharing-Angebote flexibel, bedarfsorientiert und einfach geplant werden können. Emissionsarme Verkehrsformen sollen so attraktiver werden.

Kontakt

Prof. Dr. Antje Michel
Professorin für Informationsdidaktik und Wissenstransfer
Ronja Rohr
Akademische Mitarbeiterin
Steffi Brune
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit