Direkt zum Inhalt

News

17. Internationale Konferenz für Wissensmanagement (ICKM) mit renommierten Keynote Speakern

Susanne Durst, Ortwin Renn und Dave Snowden: Keynote Speaker der International Conference On Knowledge Management 2022

Vom 23. – 24. Juni findet in Potsdam die Internationale Konferenz für Wissensmanagement statt (International Conference on Knowledge Management, ICKM). Zu Gast sind u. a. die Wissenschaftler*innen Prof. Dr. Susanne Durst, Prof. Dr. Dr. Ortwin Renn sowie Dave Snowden.

Internationale Expert*innen stellen auf der Tagung, die erstmals in Deutschland stattfinden wird, aktuelle Forschungsergebnisse zum Wissensmanagement vor. Auch Data Science und Text Analytics sind Themen. Die ICKM 2022 wird organisiert von der Fachhochschule Potsdam und dem International Council on Knowledge Management (ICKM).

Keynote Speaker

Prof. Dr. Dr. Ortwin

Keynote: “Conventional and systemic Risks: Implications for individual and societal governance”

Prof. Dr. Dr. Ortwin Renn ist wissenschaftlicher Direktor am International Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam und Professor für Umweltsoziologie und Technikfolgenabschätzung an der Universität Stuttgart. Außerdem leitet er die gemeinnützige Gesellschaft DIALOGIK, ein Forschungsinstitut zur Erforschung von Kommunikations- und Beteiligungsprozessen. Seine Forschungsinteressen umfassen Risikogovernance (Analysewahrnehmung, Kommunikation), die Einbeziehung von Interessengruppen und der Öffentlichkeit in umweltpolitische Entscheidungsprozesse, Transformationsprozesse in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sowie nachhaltige Entwicklung. 

Ortwin Renn ist Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften "Leopoldina", der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (Berlin) und des Vorstands der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech). 

Dave Snowden

Keynote:  „Understanding risk under conditions of inherent uncertainty“

In seinem Vortrag wird er anhand des EU-Feldleitfadens beispielhaft die Frage stellen, wie Risiken unter Bedingungen inhärenter Unsicherheit, bei denen die Vorhersagefähigkeit begrenzt ist, gemessen und gemanagt werden können. Er erörtert die wichtigsten Ideen aus dem Leitfaden, darunter die Nutzung menschlicher Sensornetzwerke für die Erkennung schwacher Signale und die Erzeugung vorausschauender Auslöser, um die Aufmerksamkeit der Menschen auf Ausreißer zu lenken, die sie normalerweise ignorieren würden. Diese Arbeit stützt sich auch auf das US-amerikanische DARPA-Projekt GENOA II und die Risikobewertungs- und Horizon-Scanning-Systeme der Regierung von Singapur - in beiden Fällen war Snowden einer der Hauptentwickler. 

Dave Snowden ist der Begründer einer der fünf Schulen der Sense-making und verfolgt einen Ansatz, der sich stark auf die Naturwissenschaften stützt, insbesondere auf die Theorie komplexer adaptiver Systeme, die kognitiven Neurowissenschaften und die biologische Seite der Anthropologie. Er ist der Schöpfer des Cynefin-Modells und Hauptautor des kürzlich veröffentlichten EU Field Guide to managing complexity (and chaos). Er ist Autor von Complex Acts of Knowing, das zu den zehn meistzitierten Veröffentlichungen im Bereich Wissensmanagement gehört, und hat einen Gastlehrstuhl am Centre of Systems Studies der Universität Hull inne.

Prof. Dr. Sabine Durst

Keynote: „Don't forget the knowledge risks in conjunction with the green transformation“

Die Forschung über Wissensrisiken, ihre Folgen und mögliche Wege, mit ihnen umzugehen, ist im Allgemeinen unterentwickelt. Folglich fehlt auch ein Verständnis für die Verbindung zur grünen Transformation. In Anbetracht der sich abzeichnenden Notwendigkeit einer grünen Transformation werden in der Keynote Wissensrisiken aus der Perspektive der grünen Transformation vorgestellt und einige mögliche Lösungen für den Umgang mit diesen Risiken in Organisationen aufgezeigt.

Susanne Durst ist Professorin für Entrepreneurship an der Technischen Universität Tallinn, Estland, und Professorin für Betriebswirtschaft an der Universität Skovde, Schweden. Zu ihren Forschungsinteressen gehören Management von Kleinunternehmen, Wissens(risiko)management, verantwortungsvolle Digitalisierung und nachhaltige Unternehmensentwicklung. Sie hat mehrere nationale und internationale Forschungsprojekte zu den Themen Wissens(risiko)management, KMU-Unternehmenstransfer, Innovationsmanagement und Lernen durchgeführt. 

Weitere Informationen: https://ickm2022.fh-potsdam.de
 

Kontakt

Professor für Informations- und Wissensmanagement