Direkt zum Inhalt

News

Neuigkeiten zum BAföG

Studium & Lehre
Euro-Scheine aufgefächert auf einem Tisch

Das Studentenwerk Potsdam hat alle Neuigkeiten und wesentlichen Informationen rund um das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) für Studierende zusammengefasst.

Reminder Folgeantrag

Haben Sie Ihren Folgeantrag¹ für das BAföG schon gestellt? 
An Ihrem letzten BAföG-Bescheid können Sie ablesen, wie lange Ihr aktueller Bewilligungszeitraum gilt. In der Regel beträgt dieser ein Jahr. Für eine möglichst lückenlose Förderung empfehlen wir zwei Monate vor Ende des Bewilligungszeitraumes – spätestens jedoch im Juli – den Folgeantrag zu stellen. Dafür können Sie das Formblatt 9 nutzen und über BAföGdigital den Antrag ganz einfach und komplett ohne Papier-Formulare online stellen.
 
BAföG-Novelle

Und haben Sie bereits gewusst? Das BAföG steigt zum Herbst 2022² deutlich!
Der Förderungsbetrag für Studierende, die nicht im Haushalt ihrer Eltern wohnen, erhöht sich dann auf monatlich 934 Euro. Dies beinhaltet eine Steigerung der Zuschläge für Kranken- und Pflegeversicherung auf 122 Euro pro Monat. Für Versicherte über 30 Jahre besteht die Möglichkeit anstelle von 122 Euro bis maximal 206 Euro monatlich zu erhalten. 
Zudem können die Eltern ein höheres Einkommen haben, weil die Freibeträge um 20,75 % steigen.  
Zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Studium steigt der Kinderbetreuungszuschlag auf 160 Euro pro Monat. Gleichzeitig werden die Vermögensfreibeträge altersabhängig kräftig angehoben. Bei Studierenden ab 30 Jahre bleiben 45.000 Euro, bei allen anderen 15.000 Euro von der Anrechnung auf das BAföG frei. Auch bei einem Minijob bis 520 Euro erfolgt keine Anrechnung auf das BAföG. Zudem wird die Altergrenze für die Aufnahme einer förderungsfähigen Ausbildung von 30 auf 45 Jahre bei Beginn der Ausbildung angehoben. Das heißt: Wenn Sie bisher kein BAföG erhalten haben, kommen Sie ggf. ab dem Wintersemester für eine Förderung infrage! Gleiches könnte auch aufgrund der Corona-bedingten Regelstudienzeitenverlängerungen durch das Land Brandenburg gelten. Informieren Sie sich gerne im Amt für Ausbildungsförderung!
 
Beratung auch wieder vor Ort

Bei Fragen erreichen Sie das BAföG-Amt des Studentenwerks Potsdam zu den telefonischen Sprechzeiten am Montag und Donnerstag zwischen 9.00 – 12.00 Uhr, oder kommen Sie zur persönlichen Sprechzeit am Dienstag von 9.00 – 12.00 Uhr, 13.00 – 16.00 Uhr oder am Donnerstag zwischen 13.00 – 16.00 Uhr einfach vorbei. Allgemeine Fragen rund um die BAföG-Antragstellung beantwortet auch gern das Allgemeine Beratungsbüro des Studentenwerks telefonisch am Montag, Mittwoch und Donnerstag in der Zeit von 9.00 – 12.00 Uhr (+49 331 3706308).
Auszahlung des Heizkostenzuschusses
Sie haben Fragen zum Heizkostenzuschuss? Die automatische Auszahlung erfolgt aller Voraussicht nach ab dem Herbst. Nähere Infos lesen Sie auf der Website des Studentenwerks.

¹Betrachten Sie diese News bitte als gegenstandslos, sollten Sie Ihren Folgeantrag bereits gestellt haben. Dieser wird zurzeit bearbeitet. Sehen Sie daher bitte von Nachfragen dazu ab.
² Die Erhöhung gilt für 
  a) alle Bewilligungszeiträume, die ab August 2022 beginnen und
  b) alle Bewilligungszeiträume, die vor August 2022 begonnen haben, ab Oktober 2022.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Team vom BAföG-Amt.

Studentenwerk Potsdam
Anstalt des öffentlichen Rechts
Amt für Ausbildungsförderung

Babelsberger Str. 2, 14473 Potsdam

+49 331 3706-301
Fax: +49 331 3706-325
bafoeg@studentenwerk-potsdam.de