Direkt zum Inhalt

Pressemitteilung

Die Präsenzstellen der Hochschulen des Landes Brandenburg präsentieren den 1. Brandenburger Science Slam

Logo des 1. Brandenburger Science Slams der Präsenzstellen der Hochschulen des Landes Brandenburg

Am 13. Mai ist es soweit: Bühne frei für die Wissenschaft – Ein Abend, sieben Wissenschaftsturniere.

Die Präsenzstellen der Hochschulen des Landes Brandenburg veranstalten gemeinsam den 1. Brandenburger Science Slam. Unter der Schirmherrschaft von Dr. Manja Schüle (Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur) wird am 13. Mai an den sieben Präsenzstellen-Standorten im Land Brandenburg um die Wette geslammt und die Gunst des Publikums gebuhlt. In 10-minütigen Kurzpräsentationen stellen brandenburgische Wissenschaftler*innen auf unterhaltsame und verständliche Weise ihre Forschungsprojekte vor. Dabei wählt das Publikum den besten Slam.  

Die Brandenburger Wissenschaft in hochschulferne Räume und Regionen zu tragen – das haben sich die sieben Hochschulpräsenzstellen in Brandenburg vorgenommen. Beim 1. Brandenburger Science Slam soll an den einzelnen Präsenzstellen-Standorten interessierten Bürger*innen die Vielfalt der Brandenburger Hochschul- und Wissenschaftslandschaft aufgezeigt sowie Wissens- und Forschungserkenntnisse verständlich vermittelt werden. So finden am 13. Mai ab 19 Uhr sieben regional ausgetragene Science Slams parallel statt. Wissenschaftler*innen aus der Technischen Hochschule Brandenburg, Universität Potsdam, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Fachhochschule Potsdam, Technischen Hochschule Wildau, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg präsentieren landesweit und fern ihrer Hochschulen ihre Forschung. Zudem gehen Wissenschaftler*innen aus dem Hasso-Plattner-Institut, Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften e.V., dem Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, dem Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, dem Deutschen GeoForschungsZentrum Potsdam und der Medizinischen Hochschule Theodor Fontane in einen Wettstreit der Wissenschaften.

Science Slam in der Präsenzstelle Luckenwalde

Tauender Permafrost, Prosopagnosie oder der Beatbox Weltrekord – diese und weitere spannende Themen werden die fünf Wissenschaftler*innen in der inspirierenden Atmosphäre des Gewerbehofs der Präsenzstelle Luckenwalde präsentieren. Auch Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle wird vor Ort sein und die Gäste persönlich begrüßen. Im Anschluss an die Vorträge sorgt die TB Session Band aus Luckenwalde für das musikalische Rahmenprogramm und die stimmungsvolle Untermalung.
Für das leibliche Wohl der Gäste wird gesorgt.

Die Veranstaltung in Luckenwalde kann zudem ab 19:00 Uhr im Livestream unter www.praesenzstelle-luckenwalde.de mitverfolgt werden.

Das Team der Präsenzstelle Luckenwalde freut sich auf einen unterhaltsamen Abend und die Wiedereröffnung der Hochschulpräsenzstelle Luckenwalde für alle Nutzer*innen und Besucher*innen zu feiern!

Alle Veranstaltungsorte

Brauhaus Finsterwalde – Kulturfabrik Fürstenwalde – Gewerbehof Luckenwalde – BrauWerk in Schwedt/Oder – Gasthaus „Hotel zu Post“ in Spremberg – Hangar 312 in Neuruppin – Oranienwerk in Oranienburg

Über die Präsenzstellen der Hochschulen des Landes Brandenburg

Die Präsenzstellen der Hochschulen des Landes Brandenburg bieten in der ländlich geprägten, hochschulfernen Region einen direkten Zugang zum gesamten Brandenburger Wissenschaftssystem. Damit wird die Präsenz von Wissenschaft und Forschung in den Regionalen Wachstumskernen (RWK) und ihrem Umland gestärkt. Insgesamt sieben Präsenzstellen im Land Brandenburg unterstützen den Austausch an Wissen und Technologie-Know-how und fördern den gesellschaftlichen Zugang zu wissenschaftlichen Themen/Projekten in der jeweiligen Region. Das Konzept zum Ausbau der Präsenz der Hochschulen nimmt dabei Bezug auf die Umsetzung der Transferstrategie Brandenburg zur Verbesserung der Zusammenarbeit von Wissenschaft mit Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

Neben Studien- und Weiterbildungsorientierung bringen Präsenzstellen Hochschulabsolvent*innen mit Unternehmen der Region zusammen, stehen für Vernetzung und Kooperation zur Verfügung und bieten regionalspezifische Veranstaltungen zu aktuellen Forschungs- und Transferthemen an.

Die FH Potsdam betreibt gemeinsam mit der TH Wildau die Präsenzstelle Luckenwalde. Für Informationen zur Region, zu Kooperationsmöglichkeiten und Beratung stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen vor Ort gern zur Verfügung. 

Weitere Informationen: www.praesenzstelle-luckenwalde.de
 

Kontakt

Leonard Ole Herrmann Higi, M.A.
Akademischer Mitarbeiter in der Präsenzstelle Luckenwalde
Magdalena Dimanski
Akademische Mitarbeiterin in der Präsenzstelle Luckenwalde