Technische Informationen

Kartenchip

Die Chipkarte ist eine Plastikkarte mit einem kontaktlos arbeitenden Chip (der sog. Mifare-DESFire). 

Der kontaktlose DESFire-Chip kann nur zusammen mit einem speziellen Kartenleser eingesetzt werden, der Strom und Daten liefert. Der Chip enthält eine Antenne, über die sowohl Strom als auch Daten übertragen werden. Er ist für eine Arbeitsentfernung von bis zu 10 cm zwischen Sender- und Empfangsantenne konstruiert.

Automaten zur Selbstbedienung

Es gibt zwei Automatensysteme für die Selbstbedienung an beiden Hochschulstandorten. Es handelt sich dabei um die folgenden Gerätearten:

  • Validierungsstationen:
    An diesen Automaten erhält die Karte ihren Aufdruck für die Gültigkeit und das Semesterticket.
  • Geldaufwerterstationen:
    An diesen Automaten kann mittels einer EC-Karte eine Geldbetrag auf die Campuskarte gebucht werden.

Standorte

Friedrich-Ebert-Straße

Auf dem Campus in der Friedrich-Ebert-Straße wurden beide Automaten in der Mensa, rechts neben dem Geschirrrückgabefenster, aufgebaut.

Kiepenheuerallee (ehemals Pappelallee)

In der Kiepenheuerallee wurden die Automaten an folgenden Orten aufgestellt:

  • Der Validierungsautomat im Foyer des Hauptgebäude, links neben dem Eingang zur Bibliothek
  • Der Geldaufwerter in der Mensa im Hauptgebäude, in der Nische für die Geschirrrückgabe.