Auslandsaufenthalte als Lehrende/r der Fachhochschule Potsdam

Erasmus+ fördert kurzzeitige Lehrendenmobilität  zu Unterrichtszwecken an europäischen Partnerhochschulen (STA). Die Gastlehrenden sollen durch ihren Aufenthalt die europäische Dimension der Gasthochschule stärken, deren Lehrangebot ergänzen und ihr Fachwissen jenen Studierenden vermitteln, die nicht im Ausland studieren können oder wollen. Dabei soll die Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen der beiden Partnerhochschulen und der Austausch von Lehrinhalten und -methoden einbezogen werden.

Die Lehraufenthalte müssen mindestens acht Unterrichtsstunden umfassen und dürfen höchstens sechs Wochen dauern.

Folgender Personenkreis kann gefördert werden:

  • Dozenten, die in einem vertraglichen Verhältnis zur Hochschule stehen,
  • Dozenten ohne Dotierung,
  • Lehrbeauftragte mit Werkverträgen,
  • emeritierte Professoren und pensionierte Lehrende,
  • wissenschaftliche Mitarbeiter,
  • Unternehmenspersonal. 

 Das Programm bietet folgende Leistungen:

  • Erstattung von Fahrtkosten,
  • Erstattung von Aufenthaltskosten bis zu einem nach Zielländern gestaffelten EU-Höchstsatz.

Bewerbungen dazu richten sie bitte an das International Office

Weiterführende Informationen dazu finden auch auf den Seiten zur Erasmus Lehrendenmobilität  beim DAAD.

Kontakt

Sina Raddatz

Telefon:

+49 331 580-2015

Haus / Raum:

HG 021

Sprechzeiten:

dienstags 09:00 – 11:00 Uhr und 12:00 – 15:30 Uhr und donnerstags von 10:00 - 12:00 Uhr