Bachelorstudiengänge

Bachelor of Arts: Soziale Arbeit (Präsenzstudiengang)

Seit dem Wintersemester 2004/2005 bietet der Fachbereich einen Bachelor-Studiengang "Soziale Arbeit" als Präsenzstudium an, der die erste Phase eines konsekutiven Studiengangsystems darstellt. (Die zweite Phase ist der Masterstudiengang). Der Studiengang umfasst 180 Credits und führt als Vollzeitstudium nach 6 Semestern zum berufsqualifizierenden Abschluss "Bachelor of Arts: Soziale Arbeit". In den Studiengang ist ein Praxissemester integriert. Der Studiengang ist generalistisch ausgerichtet. Die Ausbildung ist geeignet für das gesamte Spektrum der Sozialen Arbeit (Sozialarbeit/Sozialpädagogik).

Bachelor-Abschlüsse qualifizieren grundsätzlich bei Beschäftigung im Öffentlichen Dienst für den "gehobenen Dienst" und sind dem Diplom (FH) in jeder Hinsicht gleich gestellt.

Mehr Informationen zum Studiengang

Bachelor of Arts: Soziale Arbeit (basa-online, berufsbegleitend)

An unserem Fachbereich wurde im SoSe 2003 (in Kooperation mit den Fachhochschulen Fulda und Koblenz) der erste Bachelor-Studiengang "Soziale Arbeit (basa-online)" in Deutschland eingeführt. Er läuft seit dem sehr erfolgreich. Der Studiengang wurde bis Ende 2004 noch von der BLK gefördert und läuft jetzt als Regelstudiengang.

Dem basa-online Hochschulverbund gehören derzeit 7 Hochschulen an:

  • ASH Berlin
  • HS Fulda
  • FH Koblenz
  • HS München
  • FH Münster
  • HS RheinMain und
  • FH Potsdam

Weitere Informationen zum Hochschulverbund finden Sie unter: basa-online.de

Es handelt sich um einen berufsbegleitenden Teilzeit-Studiengang (4 Jahre mit dem Studienumfang von 180 Credits, der einem dreijährigen Vollzeitstudiengang entspricht). Der Studiengang wird zu etwa drei Viertel als "online-Studiengang" durchgeführt, etwa ein Viertel der Studienzeit wird für Präsenzveranstaltungen aufgewendet. Alle Bewerberinnen und Bewerber müssen ein Auswahlverfahren durchlaufen.

Mehr Informationen zum Studiengang

Bachelor of Arts: Bildung und Erziehung in der Kindheit

Die Entwicklung dieses Studiengangs geht auf eine Anregung des MBJS zurück. Er hat das Ziel, die Ausbildung von Fachkräften für eine qualifizierte psychologisch-pädagogische Arbeit mit Kindern auf akademischem Niveau zu etablieren. Die Studierenden sollen in diesem Studiengang Kompetenzen erwerben, die sie sowohl für eine Arbeit im Bereich der Kindertageserziehung, der Ganztagsschule, der pädagogischen Arbeit im Schnittstellenbereich Schule-Gemeinwesen als auch für Familienbildungsarbeit, Elternberatungsstellen oder sich neu etablierenden Arbeitsbereiche (z.B. betreutes Wohnen von Müttern mit kleinen Kindern) qualifiziert.

Mehr Informationen zum Studiengang