Studierendenrat des Fachbereichs Sozial- und Bildungswissenschaften (FB1)

Der Studierendenrat nimmt auf Ebene des Fachbereichs die Interessen aller Studierenden wahr. Das Gremium besteht aus maximal 10 Mitgliedern.  

Unsere Aufgaben sind:

  • Studierende bei allen Anliegen rund um das Studium unterstützen und beraten
  • Fragen, Probleme oder sonstige Anliegen als Antrag in die zuständigen Gremien einbringen

 

Wir pflegen des studentische Leben innerhalb des Fachbereichs, zum Beispiel durch:

  • Organisation von Veranstaltungen für Erstsemester_innen - Betreuung der Prüflinge und der ausländischen Gaststudenten_innen
  • Vernetzung unter den verschiedenen Studiengängen
  • außerdem setzten wir uns kritisch mit allen Fragen rund um Hochschul- und Bildungspolitik auseinander

Gewählte Mitglieder

Juliane Knabe
BABEK

Referate
Studium & Lehre
Umzug

Johannes Eglau
BABEK

Referate
Studium & Lehre
Umzug

Carolin Juds
BABEK

Referat
Öffentlichkeitsarbeit

Antje Bredien
BASA

Referat
interne Koordination
Hochschulpolitik

Leonie-Pia Haß
BASA

Referate
Gleichstellung/Soziales
Umzug

Cheyenne Schlömer
BASA

Referate
Öffentlichkeitsarbeit

Umzug

Henriette Stobbe
BASA

Referat
Finanzen

Lilian Chochrjakow
BASA

Referat
Finanzen

 

 

Womit beschäftigen wir uns gerade?

  • aktive Einbringung in die Umzugspläne (Herbst 2017)
  • Vernetzung mit anderen Hochschulen ASH, KHSB und EHB
  • Vernetzung und Kommunikation mit allen Gremien der FH (AstA, Senat) und des Fachbereichs (Fachbereichsrat, Prüfungsausschuss etc.)
  • Mitgestaltung der Studieninhalte in BASA-, BABEK- und Curriculums-AG
  • sämtliche studentische Anliegen

Vollversammlung

Die Vollversammlung ist das oberste beschlussfassende Organ der Studierendenschaft.

Sie tritt mindestens einmal pro  Semester zusammen. Alle Studierenden des Fachbereich Sozialwesen können Anträge stellen und habe Stimm- und Redeberechtigung. Die Vollversammlung wird in einer StuRa-Sitzung beschlossen. Sie muss einmal im Semester einberufen werden sowie vor Wahlen und Urabstimmungen. Oder sie kann auf Antrag einer Gruppe Studierender einberufen werden. Dieser Antrag muss spätestens 14 Tage vor dem Termin beim StuRa schriftlich mit Tagesordnung und Termin eingereicht werden.

Die Organisation:

Der StuRa ist verantwortlich für die Organisation und Protokollführung. Die Antragssteller_innen werden dabei miteinbezogen. Die Vollversammlung wird durch Aushang 7 Studientage vor dem Termin einberufen. Für die Zeit der Vollversammlung sind alle Studierenden von den Lehrveranstaltungen befreit. Beschlüsse der Vollversammlung werden mit einfacher Mehrheit gefällt. Sie müssen im Protokoll festgehalten werden.

Projektförderung

Ihr benötigt Förderung für eure Projekte? Dann her mit den Ideen!

Ein Auszug aus den Förderbestimmungen

  • Wer? Jede/r immatrikulierte Studierende des Fachbereiches
  • Wie viel? Grundsätzlich ist eine Förderung bis 300€ möglich. In Ausnahmefällen können auch bis 800€ gefördert werden.
  • Wofür? Studentische Projekte, die mit dem Lehrinhalt im Zusammenhang stehen und/oder einen studentischen Mehrwert aufweisen (für mind. 5 nicht am Projekt beteiligte Studierende)
  • Wie? Ihr könnt uns euren Antrag vorab per Mail zukommen lassen, parallel dazu solltet ihr einen Termin mit uns vereinbaren und uns euer Projekt persönlich vorstellen.

Der Antrag besteht aus
1)    einem formlosen Anschreiben (Begründung des Antrages)
2)    dem Vordruck “Projektantrag” (siehe Downloads)
3)    einer Projektbeschreibung (Was habt ihr vor? Was wollt ihr mit 
       dem Projekt erreichen?)
4)    einer Kostenaufstellung (Wofür wollt ihr alles Geld ausgeben und 
       wie viel davon soll der StuRa übernehmen?)

WICHTIG
Wir können euch immer nur Geld auszahlen, wenn ihr bereits in Vorkasse getreten seid.
Ihr erhaltet euer Geld erst, wenn ihr nach Ende des Projektes einen Abrechnungsbogen (siehe Downloads) UND eine Projektdokumentation (schriftliche Dokumentation, Bilder erwünscht) bei uns eingereicht habt.

Projektunterstützung für Lehrprojekte, bei denen eine Prüfungsleistung abzulegen ist:
Grundsätzlich dürfen solche Projekte (Bsp. Lehrendenprojekte/Studierendenprojekte im 5.Semester BASA) nicht gefördert werden, ES SEI DENN der Arbeitsaufwand des Projektes geht deutlich über eine Prüfungsleistung hinaus und es entsteht dadurch ein studentischer Mehrwert für ALLE Studierenden.
Ist dies der Fall, lasst ihr euch von eurem Lehrenden den entsprechenden Vordruck dafür ausfüllen.