Über den Fachbereich

Die Fachhochschule Potsdam wurde nach der Wende im Jahre 1991 als Neugründung etabliert. Der Fachbereich Sozialwesen war der erste Fachbereich der Hochschule und begann 1991 mit dem Diplomstudiengang Sozialarbeit/Sozialpädagogik. Heute bietet der Fachbereich Sozialwesen vier Studiengänge an: Bachelor Soziale Arbeit - Präsenzstudiengang, Bachelor Soziale Arbeit - Onlinestudiengang, Bachelor Bildung und Erziehung in der Kindheit, Master Soziale Arbeit mit Familien. Drei weitere Studiengänge werden derzeit entwickelt: die Masterstudiengänge Frühe Bildungsforschung, Sozialmanagement sowie Childhood Studies and Children’s Rights.

Der Fachbereichsrat und der Senat der Hochschule haben im Wintersemester 2015/16 einen neuen Namen des Fachbereichs beschlossen: Sozial- und Bildungswissenschaften. Der neue Name spiegelt die breiten Lehr- und Forschungsfelder der genannten Studiengänge in passender Weise wider und soll bis spätestens zum Umzug des Fachbereichs auf den Campus der Fachhochschule Potsdam (im Herbst 2017) in allen relevanten Bereichen (Webseite, Briefköpfe, Visitenkarten etc.) genutzt werden. Bis dahin gilt eine Übergangszeit, die die Nutzung des bisherigen Namens noch ermöglicht.

Der Fachbereich Sozialwesen legt großen Wert auf die Entwicklung von innovativen Studienmodellen, als Antwort auf die Veränderungen der Berufspraxis und die Entwicklungen im Hochschulwesen.

Am Fachbereich studieren ca. 800 Studierende, die von zur Zeit 23 hauptamtlichen Lehrenden betreut werden. Lehrbeauftrage und akademische Mitarbeiter_innen bereichern darüber hinaus das Lehrangebot.