Module des Erweiterungsbereichs

In der Bachelor-Studien- und Prüfungsordnung (StudPO-B: BA-ABI, amtlich veröffentlicht am 18.11.2011) ist ein Erweiterungsbereich (EW-Bereich) vorgesehen, für den 6 Credits bis zum Ende des Studiums erbracht werden müssen:

§ 10 Erweiterungsbereich

(1) Der Erweiterungsbereich dient dem Erwerb von facherweiternden und fachübergreifenden praktischen Fähigkeiten und Kompetenzen insbesondere im letzten Fachsemester.

(2) Das Angebot setzt sich aus den fachbereichsübergreifenden und interdisziplinären Angeboten der Hochschule zusammen.

(3) Vergleichbare Angebote anderer Hochschulen werden für den Erweiterungsbereich anerkannt.

(4) Die Module des Erweiterungsbereichs können frühestens ab dem 3. Semester belegt werden.

Module des EW-Bereichs sind unbenotet.

Generell gilt:
Wenn Sie einen Kurs an unserem Fachbereich für den Erweiterungsbereich angerechnet haben möchten, informieren Sie die Dozentin/den Dozenten hierüber, denn sie/er muss für den EW-Bereich eine gesonderte (unbenotete) Liste ans Prüfungsamt liefern.
In allen anderen Fällen - also für sämtliche nicht an unserem FB erbrachten Studienleistungen müssen Sie mit entsprechenden Nachweisen die Anerkennung für den Erweiterungsbereich bei Frau K.A. Witzke beantragen. In Abstimmung mit Prüfungsausschuss werden Ihre Antrage geprüft.
Dazu tragen Sie sich unbedingt im Moodlekurs EW ein  Zugangsschlüssel: ewfb5

Laut Bologna-Prozess entspricht ein ECTS-Leistungspunkt dem Aufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden auf studentischer Seite.
In diesem Sinne bieten sich Ihnen bei entsprechendem Nachweis zur Erlangung der nötigen 6 Credits für den EW-Bereich am FB5 folgende Möglichkeiten:    

  1. FHP: Seminare des Career Service (3 Seminartage = 1 Credit)

  2. FHP: Angebote des Gründungsservice (3 Seminartage á ca 8h = 1 Credit)

  3. FHP: Teilnahme an einem InterFlex-Projekt

  4. FHP: Sonstige facherweiternde Lehrveranstaltungen an anderen Fachbereichen der FHP (nach Absprache mit der/dem Dozentin/en)

  5. FHP-FB5: Ein EW-Kurs oder ein zusätzlicher WP- oder P/E-Kurs an unserem Fachbereich (letztere nach Absprache mit der/dem Dozentin/en zur direkten Verbuchung beim Prüfungsamt)


    FHP extern

  6. Sprachkurse, die an einer Hochschule absolviert wurden oder die mit einem international anerkannten Zertifikat endeten

  7. Belegung von facherweiternden Kursen an einer anderen Hochschule

  8. Teilnahme an fachnahen Veranstaltungen (FHP oder extern).
    Hier können mehrere Veranstaltungen 'gesammelt' werden, so dass Sie insgesamt auf min. 25 Zeitstunden kommen.
    Listen Sie die Veranstaltungen in einer Tabellle (dies finden Sie im Moodlekurs) und fügen die einzelnen Nachweise bei.
    Beispiele für Veranstaltungen
    -> VAs der Brandenburgischen Arbeitsgemeinschaft für Information (BRAGI) in Kooperation mit der FHP (jeweils 2-2,5 stündige Veranstaltungen)
    -> Schlüsselkompetenz-Seminare des FHP-Kollegs
    -> VAs des Berliner Bibliothekswissenschaftlichen Kolloquiums (BBK) an der HUB
    -> ....
    Wenn Sie andere fachnahe VAs anrechnen möchten, reden Sie am besten vorher mit Frau Witzke

  9. Absolvierung eines zusätzlichen Praktikums
    Für ein zusätzlich zu den in der Studienordnung geforderten Praktika geleistetes Praktikum können Sie ebenfalls EW-Credits erhalten
    (2 Wochen Vollzeit = 40h --> max. 3 Credits)
    Nebentätigkeiten (bezahlt oder unbezahlt) während des Semesters sind nicht als Praktikum anrechenbar!

  10. Anerkennung von in der Vergangenheit erbrachten Studienleistungen aus anderen Studiengängen an anderen Hochschulen

  11. Teilnahme an Fachtagungen mit nachgewiesener Aktivität, wie zum Beispiel dem Verfassen eines Beitrages über die Tagung für die Webseite der FHP oder Standbetreuung vor Ort. Eine vorherige Abstimmung mit Frau Witzke ist dafür unabdingbar.

Ansprechpartnerin