Öffentliche Einrichtungen

Logo Berlin-Brandenburgisches Wirtschaftsarchiv e.V.

Das 2009 gegründete regionale Wirtschaftsarchiv für die Wirtschaftsregion Berlin-Brandenburg sichert als geschichtliche Quellen der Wirtschaft Dokumente der Unternehmen, die in der Vergangenheit und Gegenwart den Wirtschaftsstandort geprägt haben.
Die Beteiligung des Fachbereichs Informationswissenschaften erfolgt durch Erschließungsprojekte, an denen Studierende und Absolventen des Archivstudienganges beteiligt sind.

Ansprechpartner_innen: Prof. Dr. Hartwig Walberg
sowie Prof. Dr. Karin Schwarz

Logo Brandenburgische Historische Kommission e.V.

Die 1996 gegründete gemeinnützige Brandenburgische Historische Kommission unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg betreibt und fördert die wissenschaftliche Erforschung der brandenburgischen Landesgeschichte durch einschlägige Projekte und andere Vorhaben sowie deren Veröffentlichung. Das landeshistorische Netzwerk der Kommission bindet Forschungsaktivitäten u.a. zur Geschichte, Kunstgeschichte, Archäologie und Denkmalpflege des Landes Brandenburg zusammen und vereint etwa 50 einschlägig aktive Hochschullehrer, Archivare, Bibliothekare und Museologen.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Hartwig Walberg

Die 1996 gegründete gemeinnützige Brandenburgische Historische Kommission unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg betreibt und fördert die wissenschaftliche Erforschung der brandenburgischen
Landesgeschichte durch einschlägige Projekte und andere Vorhaben sowie deren Veröffentlichung.
Das landeshistorische Netzwerk der Kommission bindet Forschungsaktivitäten u.a. zur Geschichte, Kunstgeschichte, Archäologie und Denkmalpflege des Landes Brandenburg zusammen und vereint etwa 50 einschlägig aktive Hochschullehrer, Archivare, Bibliothekare und Museologen.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Hartwig Walberg

Logo Brandenburgisches Landeshauptarchiv

Das Brandenburgische Landeshauptarchiv ist das zentrale staatliche Archiv des Landes Brandenburg und kooperiert mit dem Studiengang Archiv des FB Informationswissenschaften in Lehre und Forschung sowie im Rahmen von Veranstaltungen. Zur Tagungs-Website

Ansprechpartner_innen: Prof. Dr. Susanne Freund
sowie Prof. Dr. phil. Hartwig Walberg

Logo Deutsches Geoforschungszentrum (GFZ)

Das Deutsche Geoforschungszentrum gehört zur Helmholtz-Gesellschaft und erforscht die geologischen, physikalischen, chemischen und biologischen Prozesse des "Systems Erde".
Der Fachbereich Informationswissenschaften kooperiert mit der Bibliothek und dessen Leiter, Roland Bertelmann, in verschiedenen Projekten für Studierende des sechsten und siebten Semesters. Im aktuellen Projekt werden Tutorials für Doktoranden auf dem Telegrafenberg zum wissenschaftlichen Arbeiten mit Information und Daten erstellt.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Stephan Büttner

Logo Deutsches Rundfunkarchiv

Das Deutsche Rundfunkarchiv (DRA) ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts. Der Studiengang Archiv des FB Informationswissenschaften kooperiert mit dem Standort Potsdam-Babelsberg im Rahmen von Studienprojekten und Veranstaltungen.
zur Tagungs-Website und zur Projekt-Website

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Susanne Freund

Logo Haus der Brandenburgisch Preußischen Geschichte

Das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte am Neuen Markt präsentiert neben seiner Dauerausstellung wechselnde Sonderausstellungen. Eine Projektgruppe des Studiengangs Archiv des FB Informationswissenschaften konzipierte im WS 2009/10 eine Abteilung der Ausstellung „SIBYLLE. Modefotografie und Frauenbilder in der DDR“, die vom 13. Mai bis zum 22. August 2010 präsentiert wurde. Weitere Kooperationsprojekte sind geplant. Zur Projekt-Website

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Susanne Freund

Logo Historische Kommission Westfalen

Die schon 1896 gegründete Kommission erarbeitet und fördert ähnlich wie die Brandenburgische Historische Kommission historische Publikationen. Zusammen mit Studierenden des Studienganges Archiv wurden historische Quelleneditionen (u.a. mit Textquellen des 16. Jahrhunderts) erarbeitet und veröffentlicht.

Ansprechpartner_innen: Prof. Dr. Hartwig Walberg
sowie Prof. Dr. Susanne Freund

Logo Stadt Köln

Zwischen dem Fachbereich und dem historischen Archiv der Stadt Köln besteht seit dem Einsturz des Archivs am 3. März 2009 eine enge Zusammenarbeit und im Anschluss daran auch eine Kooperationsvereinbarung über die Rekonstruktion und den Wiederaufbau der Bestände. Seit 2009 ist der Fachbereich Informationswissenschaften nicht nur an der Einsturzstelle, sondern auch in den Asylarchiven, in denen sich die geborgenen Archivalien z.Zt. befinden, aktiv tätig.

Ansprechpartner_innen: Prof. Dr. Hartwig Walberg
sowie Prof. Dr. Karin Schwarz

Logo Hoffbauer-Stiftung Potsdam

Die Hoffbauer-Stiftung erbaut, betreibt und fördert seit 1901 kirchliche Bildungseinrichtungen sowie soziale Einrichtungen und Projekte in Berlin und Brandenburg. Im Wintersemester 2009/10 begann eine studentische Projektgruppe das Archiv der Hoffbauer-Stiftung zu erschließen. Der Bestand umfasst vor allem Verwaltungsdokumente und private Dokumente der Stifterfamilie Hoffbauer, Pläne und Fotos.
Im Anschluss an das Projekt betraute die Hoffbauer-Stiftung eine der Projektteilnehmerinnen mit der weiteren Archivarbeit.

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Karin Schwarz

Logo Klimaplattform Brandenburg

Die Klimaplattform Brandenburg wurde von Akteuren in Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung mit dem Ziel gegründet, die verstreuten Kompetenzen an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zusammen zu führen, Nachwuchs und Wettbewerb in Forschung und Entwicklung zu fördern und zu koordinieren. Die Fachhochschule Potsdam ist Mitglied der Klimaplattform. Gemeinsam mit Professor Dr. Heidmann vom Fachbereich Design der Fachhochschule Potsdam moderiert Prof. Dr. Büttner das Forum "Datenaustausch und Verfügbarmachung".

Ansprechpartner: Prof. Dr. Stephan Büttner

Die Fachhochschule Potsdam ist Mitglied der Klimaplattform. Gemeinsam mit Professor Dr. Heidmann vom Fachbereich Design der Fachhochschule Potsdam moderiert Prof. Dr. Büttner das Forum "Datenaustausch und Verfügbarmachung".

Ansprechpartner/in: Prof. Dr. Stephan Büttner

Die Klimaplattform Brandenburg wurde von Akteuren in Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung mit dem Ziel gegründet, die verstreuten Kompetenzen an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zusammen zu führen, Nachwuchs und Wettbewerb in Forschung und Entwickung zu fördern und zu koordinieren.
Die Fachhochschule Potsdam ist Mitglied der Klimaplattform. Gemeinsam mit Professor Dr. Heidmann vom Fachbereich Design der Fachhochschule Potsdam moderiert Prof. Dr. Büttner das Forum "Datenaustausch und Verfügbarmachung".

Ansprechpartner/in: Prof. Dr. Stephan Büttner

Die Klimaplattform Brandenburg wurde von Akteuren in Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung mit dem Ziel gegründet, die verstreuten Kompetenzen an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zusammen zu führen, Nachwuchs und Wettbewerb in Forschung und Entwickung zu fördern und zu koordinieren.
Die Fachhochschule Potsdam ist Mitglied der Klimaplattform. Gemeinsam mit Professor Dr. Heidmann vom Fachbereich Design der Fachhochschule Potsdam moderiert Prof. Dr. Büttner das Forum "Datenaustausch und Verfügbarmachung".

Ansprechpartner/in: Prof. Dr. Stephan Büttner

Logo Landesarchiv Berlin

Das Landesarchiv Berlin verwahrt als zentrales Staatsarchiv des Landes Berlin die schriftliche Überlieferung von Berliner Behörden und Einrichtungen und macht diese der Öffentlichkeit zugänglich. Der Studiengang Archiv des FB Informationswissenschaften kooperiert mit dem Landesarchiv Berlin in Lehre und Forschung.

Ansprechpartner_innen: Prof. Dr. Susanne Freund
sowie Prof. Dr. Hartwig Walberg

Logo Landesfachstelle für Archive und öffentliche Bibliotheken

Die Landesfachstelle für Archive und öffentliche Bibliotheken im Brandenburgischen Landeshauptarchiv (LFS) berät die Unterhaltsträger der Archive und öffentlichen Bibliotheken sowie die Einrichtungen in archivischen und bibliothekarischen Fachfragen.

In Kooperation mit dem Fachbereich Informationswissenschaften werden Risikoanalysen durch Studierende, die Erarbeitung einer Notfallmatrix in einen von der KEK geförderten Projekt und deren
Erprobung sowie Notfallübungen durchgeführt. Ein aktuelles Forschungsprojekt behandelt die verwaltungs- und bestandsgeschichtliche Analyse der Unterlagen der Bauordnungsverwaltung in brandenburgischen Archiven und beinhaltet die Erarbeitung einer Bewertungsempfehlung. Zur Projektwebseite

Ansprechpartner: Prof. Dr. Michael Scholz

Logo Leo Back Institut

Ab 2011 beginnt die Kooperation zwischen dem Fachbereich Informationswissenschaften und dem Leo Baeck Institut in Jerusalem. Kernpunkt der Kooperation ist die Bestandserschließung von Nachlässen deutsch-jüdischer Emigranten. Im Rahmen der Kooperation sollen unter anderem Studenten vor Ort an den Archivbeständen arbeiten.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Hartwig Walberg

Logo Literaturwerkstatt Berlin

Im Wahlpflichtkurs "Digitale Archive" startete im Wintersemester 2010/11 ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Literaturwerkstatt Berlin. Im Rahmen dieses Projektes entwickeln die Studierenden ein Konzept, zur Digitalen Archivierung der vielfältigen Objekte, die die Literaturwerkstatt seit nunmehr 20 Jahren sammelt: Poesie, poetry-Filme, Audioaufnahmen von Lesungen und Bilder von Veranstaltungen wie z. B. das alljährlich stattfindende Poesie-Festival. Der beim diesjährigen Poesie-Festival prämierte Film "Der Conny ihr Ponny" steht beispielhaft für die archivierten Objekte. Das Konzept orientiert sich an der von nestor erstellten Publikation „vertrauenswürdige Archive“ bzw. an der künftigen DIN-Norm 31644 und wird im Sommersemester 2011 weitergeführt.

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Karin Schwarz

Logo Archivamt für Westfalen

Das LWL-Archivamt für Westfalen berät als Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) die Archive der Mitgliedskörperschaften, aber auch private Archive in allen archivfachlichen und technischen Fragen. Ferner unterhält es ein eigenes Archiv sowie das Westfälische Literaturarchivs und betreut das Archiv-Depot der Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e.V. Der Studiengang Archiv des FB Informationswissenschaften kooperiert mit dem Archivamt in Lehre und Forschung, insbesondere werden hier Praktikant/innen betreut.

Ansprechpartner_innen: Prof. Dr. Susanne Freund
sowie Prof. Dr. Hartwig Walberg

Logo Museumsverband Brandenburg

Zwischen dem Museumsverband des Landes Brandenburg e.V. und der Fachhochschule Potsdam ist eine langfristige Kooperationsvereinbarung beabsichtigt, die eine stärkere Einbindung von brandenburgischen Museen und Museumsprojekten in Lehre und Forschung beabsichtigt.
Forschendes Lernen im Museum und eine Qualifizierung im Bereich Sammlungserschließung und Ausstellungskonzeption sind u.a. Ziele dieser Zusammenarbeit. Konkret besteht seit 2009 mit dem Potsdam Museum eine Projektkooperation im Bereich der datenbankgestützten Erschließung von Sammlungen. Zukünftig ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit auch innerhalb des Interflex-Programmes der FHP geplant. Hier werden hochschulweit und museumsübergreifend Initiativen entstehen.

Ansprechpartner_innen: Prof. Dr. Hartwig Walberg
sowie Prof. Dr. Susanne Freund

Logo Land Brandenburg

Mit der Webredaktion der Staatskanzlei des Landes Brandenburg gibt es seit 2007 eine Kooperation im Bereich der Bildarchivierung. Dies Kooperation hat bereits zu einem gemeinsamen Entwicklungsprojekt, zu einer Praktikumsvermittlung sowie zu einer Bearbeitung des Diplomthemas "Migration von Bildmetadaten" (von Julius Wetzk) für den Praxispartner geführt. Zur Projekt-Website

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Angela Schreyer

Logo Zentrum für zeithistorische Forschung

Das Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) ist ein interdisziplinär ausgerichtetes Institut zur Erforschung der deutschen und europäischen Zeitgeschichte mit Sitz in Potsdam. Das ZZF kooperiert eng mit den benachbarten Hochschulen in Berlin und Brandenburg. Es bestehen Kontakte zum Studiengang Archiv des FB Informationswissenschaften im Rahmen von Studienprojekten und Veranstaltungen. Zur Projekt-Website 

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Susanne Freund