Der Fachbereich

Geschichte des Fachbereiches und die Einordnung in die Hochschule

Die Fachhochschule Potsdam (FHP) wurde am 22.11.1991 gegründet. Der Fachbereich Bauingenieurwesen nahm seine Arbeit ein Jahr später auf. Die Gründungsideen, die mit der Einrichtung des Bauingenieurwesens verbunden waren, lesen sich im 10-Jahres-Rückblick der FH Potsdam wie folgt: "Der Aufbau der Bau-Fachbereiche an der FHP orientierte sich konzeptionell an den Regionen des neugebildeten Landes Brandenburg. Die Fachbereiche Bauingenieurwesen und Architektur intendierten in diesem Sinne eine enge Bezugnahme und Zusammenarbeit, insbesondere auf dem Gebiet von Bauerhaltung und Denkmalpflege. Das Potsdamer Modell war im Fachbereich Bauingenieurwesen verbunden mit der Öffnung der traditionellendisziplinären Abgeschlossenheit. Die Figur des selbständigen Ingenieurs, der in den neuen Ländern bisher nicht vertreten war, sollte als Leitbild die Öffnung befördern, in dem sie die Gesamtverantwortung des Berufsbildes betont und Eigenständigkeit und Kreativität auch über die Fachgrenzen mobilisiert. Dazu gehören fachlich die Einbindung des Konstruierens in die Planung, didaktisch bauliche Ganzheitlichkeit statt fachsystematischer Perfektion, organisatorisch eine nicht verschulte Lehre, genügend Freiraum für Projektarbeit, eigene Arbeitsplätze im Studio, an denen die Betreuung durch die HochschullehrerInnen stattfindet. Den Studierenden sollte so ein geistiger Raum, die Gelegenheit zu qualifizierter eigener Arbeit und deren Begleitung durch die HochschullehrerInnen geboten werden.

Dekanat Fachbereich Bauingenieurwesen

 Kiepenheuerallee 5
 14469 Potsdam
 Haus 1, Raum 1/2.31
DekanProf. Dipl.-Phys. Klaus Landwehrs
Zentrale+49 (0)331 580-00
Telefon+49 (0)331 580-1301
Fax+49 (0)331 580-1399
E-Mailbauingenieurwesen@fh-potsdam.de