Bauingenieurwesen | 25.10.2016

Dr.-Ing. Andrei Walther wird Honorarprofessor am Fachbereich Bauingenieurwesen der FH Potsdam

Am 17. November wird der Ingenieur im Rahmen eines Masterthemenabends seine Antrittsvorlesung zum Thema "zerstörungsfreies Prüfen" halten.

Potsdam, den 25. Oktober 2016 -  Andrei Walther zählt zu den führenden Ingenieuren im Bereich der zerstörungsfreien Prüfung im Bauwesen in Deutschland. Ab dem laufenden Wintersemester wird er sein Wissen als Honorarprofessor für Bauwerksanalytik und Zerstörungsfreie Prüfverfahren im Fachbereich Bauingenieurwesen an die Studierenden weitergeben. Lehrerfahrung sammelte Walther an der TU Berlin, der HTW Berlin sowie der FH Potsdam. Darüberhinaus hatte er an der Hafencity Universität Hamburg eine Gastprofessur Baustoffe inne und konnte sich dort aktiv im Lehrbetrieb einbringen. Am 17. November 2016 wird er anlässlich seiner Bestellung einen Vortrag zum Thema "zerstörungsfreies Prüfen" halten. Die Vorlesung findet um 17.00 Uhr auf dem Campus Kiepenheuerallee statt.

"Mit der Bestellung von Andrei Walther verbinden wir die Erwartung, dass sich die zerstörungsfreie Prüfung im Bauwesen an der FHP weiterhin profiliert und die Bauwerksanalyse als etabliertes Teilgebiet des Bauingenieurwesens gestärkt wird", begründet Prof. Klaus Landwehrs, Dekan des Fachbereichs Bauingenieurwesen.

Dr.-Ing. Andrei Walther sieht die zerstörungsfreie Prüfung im Bauwesen als Teilgebiet des Bauens im Bestand, welches bereits 70 Prozent aller Bautätigkeiten in Deutschland ausmacht. Im Sinne der Bildung im Bauingenieurwesen möchte er das Fach der Bauwerksanalyse als Bindeglied im Bereich der Baustoffe integrieren. Aufbauend auf eine Berufsausbildung mit Abitur studierte Andrei Walther Bauingenieurwesen an der TU Berlin. Im Anschluss wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Baustoffe und Baustoffprüfung der TU Berlin und promovierte im Bereich der zerstörungsfreien Prüfung im Bauwesen. Seine Aktivitäten sind international beachtet. Er besuchte im Rahmen von Forschungsaufenthalten in Kanada und den USA Behörden und Institutionen, so auch das NDE Center der Federal Highway Administration sowie die Lehigh University Pennsylvania und Ryerson University Toronto.

"Durch meine langjährige Tätigkeit in der Forschung und Praxis im Bereich der Bauwerksanalyse ist ein Fundus an lehrreichen Informationen vorhanden. Dieses Wissen möchte ich gerne in die Lehre und die Forschung an der FHP einbringen", erläutert Prof. Andrei Walther seine Motivation. "Es ist mir eine große Freude, in der Stadt mit den größten Ensembles der deutschen Weltkulturerbestätten den Studierenden Methoden der Bauwerksanalyse näher zu bringen und aktiv in der Forschung tätig sein zu dürfen."

Dr.-Ing. Andrei Walther ist Geschäftsführer der BauConsulting Dr. Walther GmbH & Co. KG. Die Geschäftsfelder seines Unternehmens sind die Bauwerksanalyse beim Bauen im Bestand sowie die Planung von statisch relevanten Betoninstandsetzungsarbeiten.

Dr.-Ing. Andrei Walther

Kontakt

Ulrike Wygasch
Telefon: +49 331 580-1303
E-Mail: wygasch­ (at) fh-potsdam.de
Portrait

Pressekontakt

Jutta Neumann
Telefon: +49 331 580-1077
E-Mail: neumann­ (at) fh-potsdam.de
Portrait