Gekommen, um zu bleiben - Wir gehen nicht mehr weg...

Das Projekt „Gekommen, um zu bleiben“ des ZETUP Career Service der FH Potsdam wurde durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Landes Brandenburg gefördert.

Der ZETUP Career Service hat mit dem Projekt Perspektiven für den Berufsstart in Brandenburg aufgezeigt.

Für Studierende - Berufswege aufzeigen...

In enger Kooperation mit den Fachbereichen der FH Potsdam erarbeiteten wir Veranstaltungskonzepte, die Studierenden beim Berufsstart behilflich sind.

Wir organisierten Treffen mit Absolvent_innen, denen ein Berufsstart in Brandenburg gelungen ist und die im persönlichen Gespräch von ihren Erfahrungen berichtet haben.

Außerdem luden wir Vertreter_innen aus Brandenburger Unternehmen/Einrichtungen ein, die Einblicke gewährt haben, was sie von Absolvent_innen beim Berufseinstieg erwarten.

Für Absolvent_innen - Erfahrungen weitergeben...

Den Traumjob suchen, finden, überraschend ganz woanders entdecken oder als Freiberufler_in die eigenen Ideen umsetzen, mit Konflikten im Beruf und im Team umgehen, scheitern und wieder aufstehen, vielleicht sogar sich nach kurzer Zeit beruflich umorientieren… Und manchmal denken Sie sich: „Hätte ich das doch schon im Studium gewusst!“

Die Zeit zurückdrehen können wir leider nicht - aber im Rahmen des Projekts gab es die Möglichkeit, als Absolvent_in die eigenen Erfahrungen beim Berufsstart den aktuellen Studierenden zugänglich zu machen. Der Career Service der FHP brachte in enger Zusammenarbeit mit den Fachbereichen Absolvent_innen und Studierende zusammen und regte den Austausch über den beruflichen Einstieg an.

Für Unternehmen und Einrichtungen - Fachkräfte suchen und finden...

Im Rahmen des Projektes boten wir Veranstaltungen an, zu denen wir Vertreter_innen aus Brandenburger Unternehmen/Einrichtungen einluden, die über den beruflichen Einstieg berichteten und weitergaben, welche Anforderungen sie an Absolvent_innen stellen.

Für die Fachbereiche Bauingenieurwesen und Sozialwesen fanden in diesem Rahmen die sehr erfolgreichen Kontaktmessen "Hochschule trifft Praxis" statt, die neben einem Gesprächsforum zum beruflichen Einstieg die Möglichkeit boten, sich an Ständen direkt mit Studierenden über Praktika oder berufliche Einstiegsmöglichkeiten zu unterhalten.

Das Projekt "Gekommen, um zu bleiben" endete am 28.02.2015.

Projektleitung

Sandra Cartes

Telefon:

+49 331 580-1081

Projektkoordination